Mittwoch, Februar 28, 2024

Nachwuchsarbeit fängt früh an: Kinder lernen Tennis in der Kita

Anzeige

Werne. Anfang des Jahres hat sich der Werner Tennisclub (WTC) erfolgreich um Fördergelder bei einer Bewegungsinitiative des Landessportbundes beworben. Mit einer Förderung von 10.000 Euro wird kräftig in den künftigen Nachwuchs investiert.

Fünf Kindertageseinrichtungen und Kinder aus dem Bereich der offenen Ganztagsschule der Uhlandschule haben am schnellsten auf die Einladung des Tennisvereins reagiert und befinden sich schon seit April im Training.

- Advertisement -

Die rund 150 Kinder lernen bis zu den Herbstferien, an der Uhlandschule sogar bis Ende des Jahres, nicht nur spielerisch das Ballgefühl kennen, sondern auch, den Körper besser zu koordinieren und sich mit und ohne Schläger zu bewegen.

In der Regel erfolgen die Übungseinheiten einmal in der Woche in den Einrichtungen. Jetzt waren die kleinen Talente im Rahmen eines Aktionstages zur Anlage An der Wiebecke eingeladen. „Viele von denen haben zuvor noch nie auf einem Tennisplatz gestanden“, so WTC-Jugendwart Torsten Swat.

Der Tag bot die Möglichkeit, den ebenfalls eingeladenen Eltern einmal zu zeigen, was bisher erlernt worden ist. Die Trainer der „Tennis Total“-Tennisschule, die auch üblicherweise die Teams des gastgebenden Vereins trainieren, leiteten die Übungen.

Einige Kinder aus den U8-Mannschaften waren beim Aktionstag dabei und trainierten unter der Regie von Jugendwart Torsten Swat. Foto: Volkmer

„Mit Tennis kommen die Kinder sonst kaum in Berührung, auch weil der Sport in den Medien oft keine große Rolle spielt und in der Regel in den Schulen gar nicht angeboten wird“, erklärt Torsten Swat. Die Aktion dagegen, für die der Verein vom Fördergeld auch viele neue Kinderschläger angeschafft hat, trägt bereits erste Früchte, denn rund zehn Kinder haben sich bereits angemeldet.

„Wir haben im Verein zwei U8-Mannschaften, sodass der Einstieg leicht fällt“, unterstreicht der Jugendwart. Dazu müssen die Kinder bis zum Erreichen des achten Lebensjahres keinen Mitgliedsbeitrag im Tennisverein zahlen.

„Die Kinder freuen sich riesig, wenn sie Besuch von der Tennisschule bekommen“, berichtet Janine Gerdes, Erzieherin in der Kita unter dem Regenbogen. Aufgrund der Nähe zur Anlage trainieren die Kleinen bei gutem Wetter auch direkt vor Ort. „Mit dem Sparziergang zum Platz haben wir dann schon ein kleines Aufwärmprogramm“, schmunzelt Janine Gerdes. 

Eine Fortsetzung des Angebots ist angedacht, sobald eine neue Förderung unter Dach und Fach gebracht ist.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Musikalische Lesung zum Frauentag: „Keine Angst vor Virginia!“

Werne. Das Duo SprachMelodie bereichert den Internationalen Frauentag in Werne am Freitag, 8. März, mit der musikalischen Lesung „KEINE ANGST VOR VIRGINIA!“. Bücher Beckmann...

Versammlung in Rekordzeit: TC Blau-Weiß blickt zuversichtlich auf Saison

Werne. Auf eine harmonische und schnelle Jahreshauptversammlung blicken die Mitglieder des TC Blau-Weiß Werne (TCBW) zurück. Im Schnelldurchgang von nur 50 Minuten war alles geregelt....

Werner SC: Michael Laschitza wirft hin – Kehrt Oliver Grewe zurück?

Werne. Nach einem Jahr als Vorsitzender des Großvereins Werner SC 2000 e.V. wird Michael Laschitza sein Amt bei der nächsten Mitgliederversammlung vorzeitig zur Verfügung...

Termine des Sozialverband VdK OV Werne im März stehen fest

Werne. Der Sozialverband VdK Ortsverband Werne bietet auch im März 2024 Termine für allgemeine Sozialberatungen an. Während des Termins können unter anderem Schwerbehindertenangelegenheiten incl....