Mittwoch, Juli 24, 2024

Tischtennis-Derby geht knapp an den Werner SC 2000

Anzeige

Werne. In der Tischtennis-Bezirksklasse stand am vergangenen Spieltag das Werner Lokalderby auf dem Spielplan. Der Werner SC setzte sich dabei knapp gegen den TTC Werne durch. Die WSC-Zweite bezog dagegen eine deutliche Niederlage.

Herren Bezirksklasse: Werner SC – TTC Werne 9:7

- Advertisement -

In den Eingangsdoppeln gewannen für den WSC nur Holtmann/Müller das Doppel gegen Düger/Jankord mit 3:2 Sätze. Bröcker/Wodetzki unterlagen Brocke/Lorenz mit 2:3 und Bieder/Overhage mussten Schwirten/Heise mit 2:3-Sätzen die Punkte überlassen.

Der TTC Werne ging mit 2:1 in Führung, aber Luca Bröcker gewann im ersten Einzel gegen Katharina Schwirten mit 3:2. Dann übernahm zunächst der TTC die Initiative. Andre Wodetzki gegen Martin Brocke, Matthias Holtmann gegen Michael Jankord und Stephan Müller gegen Andreas Düger unterlagen und brachten die TTC-Mannschaft mit 5:2 in Führung.

Dann aber besannen sich die WSC-Spieler: Moritz Overhage gegen Guido Lorenz und Renee Bieder gegen Wolfgang Heise brachten den WSC wieder heran auf 4:5, bevor Luca Bröcker gegen Martin Brocke zum 5:5 ausglich. Katharina Schwirten erhöhte auf 6:5 gegen Andre Wodetzki. Nun gaben die WSC-Spieler Holtmann gegen Düger, Müller gegen Jankord und Overhage gegen Heise etwas Gas. Beim Stand von 8:6 aus WSC-Sicht, gewann TTC-Spieler Lorenz gegen Renee Bieder, aber das Abschlussdoppel Bröcker/Wodetzki stellte mit einem 3:0-Satzsieg  gegen Jankord/Düger den Derbysieg her.

Der TTC Werne (links) zog beim Werner SC in einem ausgeglichenen Derby den Kürzeren. Foto: privat

Herren 1. Kreisklasse: TTC Bergkamen-Rünthe III – Werner SC 2000 II 8:2

Eine weitestgehend verkorkste Rückserie als aktuell Tabellenletzter führt dazu, dass der WSC II bereits vor dem letzten Spieltag den achten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse zementiert: Nach Platz fünf in der Hinserie macht sich eine große Enttäuschung bei den Wernern breit.

Im Nachbarschaftsduell gelang es den heimischen Akteuren nur teilweise zu ihrem Spiel zu finden, was zum Teil auch auf die ungewohnten Nittaku-Bälle zurückzuführen war. Bereits in den Eingangsdoppeln zeigte sich sowohl bei Matthias Makosch/Jürgen-Theodor Fränzer gegen Eulich/Gabriel als auch bei Alkan Atak/Jörg Westhoff gegen Krass/Wilms völlige Unterlegenheit. In den folgenden vier Einzeln konnten imerhin drei Sätze gewonnen werden, aber das Spiel war da bereits zugunsten des Gastgebers entschieden (6:0).

Im letzten Saisonspiel gegen den TTC Werne II geht es nun darum, einen würdigen Abschluss der Saison 2022/23 zu schaffen und den letzten Tabellenplatz der Rückserie noch mit einem Sieg zu verlassen. Zur neuen Saison im Spätsommer werden dann die Ligen völlig neu aufgestellt.

Herren 2. Kreisklasse: Werner SC III – TTC Bergkamen-Rünthe IV 9:1

Die Drittvertretung ließ in ihrem Heimspiel gegen den Tabellenletzten, keine Hoffnungen aufkommen. Die Doppel Kasch/Woehl und Böckenbrink/Wodetzki siegten deutlich. In den Einzelspielen waren Kasch, Woehl und Böckenbrink mit jeweils zwei Siegen im Soll. Lediglich Joachim Wodetzki musste sich im zweiten Einzel gegen Pham geschlagen geben. Der Sieg bedeutet das gesicherte Mittelfeld.

Herren 3. Kreisklasse: Ahlener SG II – Werner SC IV 9:1

Die Vierte musste erneut Lehrgeld bezahlen. Die Doppelspiele und auch die Einzelspiele gingen an die Gastgeber – bis auf Collin Thissen, der den Ehrenpunkt gegen Janis Pastoor mit 3:0-Sätzen gewinnen konnte.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Brocke-Brüder holen „kleine Goldmedaille“ bei Senioren-WM

Werne/Rom. Die Tischtennis-Weltmeisterschaft der Senioren in Rom endete mit einer großen Überraschung für die Sportler aus Werne. Die Brüder Axel und Martin Brocke gewannen...

Triathlet Björn Kräher: Persönliche Bestzeit über olympische Distanz

Werne. Triathlet Björn Kräher vom TV Werne Wasserfreunde hat bei seinem Start beim World Triathlon Hamburg am 14. Juli 2024 seine persönliche Bestleistung abgeliefert....

Vielseitigkeit: Leonie Leni Vehring auf Coraleen reitet auf Platz 18

Werne. Bei der Jugendmeisterschaft in Luhmülen gehörten Reiterin Leonie Leni Vehring und Stute Coraleen vom Reitverein St. Georg Werne zum Team Westfalen. Das Paar...

Werner Triathleten in Verl knapp am Treppchen vorbei

Werne. Acht Werner Triathleten - davon zwei Ligamannschaften und ein Einzelstarter - sowie einige Supporter, machten sich am Sonntag, 14. Juli 2024, auf dem...