Montag, April 22, 2024

Nach Trickbetrug in Werne: Polizei informiert Bürger

Anzeige

Werne. Nach zwei vollendeten Trickbetrugsdelikten innerhalb von drei Tagen in Werne (WERNEplus berichtete) hat die Polizei am vergangenen Freitag auf dem Wochenmarkt in Werne die Bürger über die Maschen der Trickbetrüger aufgeklärt (u. a. Enkeltrick, falsche Polizisten).

Beamte standen in persönlichen Gesprächen Rede und Antwort und verteilten Informationsflyer an die Bevölkerung. Diese werden darüber hinaus in Kooperation mit der Stadt Werne im Hallenbad, in der Bücherei und in weiteren städtischen Einrichtungen ausgelegt.

- Advertisement -

Verhaltenstipps der Polizei sind u.a., misstrauisch zu sein, wenn sich Anrufer am Telefon nicht selber mit Namen melden und keine Details zu familiären und finanziellen Verhältnissen preis zu geben. „Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahe stehende Personen“, rät die Polizei. Komme Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie die Polizei unter 110.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...