Mittwoch, April 24, 2024

Kolping verteilt Notfalldosen

Anzeige

Werne. Immer mehr Menschen haben zuhause einen Notfall- und Impfpass, einen Medikamentenplan, eine Patientenverfügung oder auch einen Organ-Spenderausweis. Für den Rettungsdienst ist es oft im Notfall unmöglich, diese wichtigen Daten zu finden. Die Lösung steht künftig bei den Kolpingschwestern und Kolpingbrüdern über 65 im Kühlschrank.

Als besondere Aktion in Corona-Zeiten hat der Vorstand der Kolpingsfamilie beschlossen, diesem Personenkreis ein kleines Präsent zu überreichen. In einer mit dem Kolping-Logo versehenen Tüte wird eine Notfalldose, ein Kugelschreiber mit Schreibblock und ein Anschreiben gegeben.

- Advertisement -

Julia Matlachowsky, Inhaberin der Apotheke am Solebad und der Apotheke Am Steinhaus, hat die Notfalldosen zur Verfügung gestellt.

Die Zusammenstellung der kleinen Präsente für die älteren Kolpingschwestern und Kolpingbrüder erfolge in den nächsten Tagen, heißt es in der Mitteilung der Kolpingsfamilien Werne.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Bewegender Abgang: Stan Overmann vom Werner SC verabschiedet

Werne. Kaum zu glauben, aber wahr: Thomas „Stan“ Overmann hat seine Ankündigung wahrgemacht und ist seit der Hauptversammlung des Werner SC nicht mehr der...

Kurz notiert: Fotoreise – Spaziergang für Trauernde – Pilgertreff

Werne. Die Fotoreise durch Alt-Werne geht auch im April 2024 weiter. Zu Mittwoch, 25. April, laden der Heimatverein und Flemming N. Feß, Leiter des...

UWW-Antrag: Gemeinnützige Arbeiten für Asylbewerber

Werne. In einem Antrag an die politischen Gremien schlägt die UWW vor, Asylbewerbern nach Paragraph 5 des Asylbewerber-Leistungsgesetztes (AsylbLG) gemeinnützige Arbeiten in Werne anzubieten,...

BSV lädt zum Salinenfest ein – zuvor wird der neue Kinderkönig gesucht

Werne. Am kommenden Samstag (27. April 2024) feiert der Bürger-Schützenverein Werne sein 2. Kinderschützenfest in der über 370-jährigen Tradition des Vereins. Nachdem im letzten Jahr...