Mittwoch, April 17, 2024

Mobilität der Zukunft in Werne – 2. Online-Beteiligung ist gestartet

Anzeige

Werne. Die Stadt Werne will mit dem integrierten Mobilitätskonzept gemeinsam mit den Bürger/innen die Zukunft der Mobilität in Werne gestalten.

In dem umfangreichen ersten Beteiligungsverfahren hatten im Juni immerhin 217 Personen die erste Online-Veranstaltung genutzt und so für ein aussagekräftiges Ergebnis gesorgt.

- Advertisement -

Die Teilnehmenden hatten Fragen zu ihrer Zufriedenheit mit dem Mobilitätsangebot vor Ort beantwortet und sich sowohl zu dessen Stärken und Schwächen als auch zu Wünschen für eine zukünftige Mobilität geäußert.

In der zweiten Mitmach-Runde sind die interessierten Bürger bis zum 15. November aufgerufen, auf Grundlage der Ergebnisse nun die Perspektiven zu gestalten, informierte jetzt Adrian Kersting, Abteilungsleiter Straßen und Verkehr.

Die Ergebnisse zeigen, dass es insbesondere im Bereich des Radverkehrs ein deutliches Verbesserungspotenzial gibt. So sind mit Radverkehr 38 Prozent der Teilnehmenden „eher nicht zufrieden“ und 24 Prozent „gar nicht zufrieden“. Die Probleme beim Radverkehr werden insbesondere im Bereich der Infrastruktur gesehen. Demnach fehlten Radwege (Verbindungen) und die vorhandenen Radwege seien teilweise in schlechtem Zustand.

Mit dem Status quo in Sachen Fußverkehr zeigte sich hingegen ein Großteil der Beteiligten zufrieden. So vergaben 19 Prozent die Note „sehr zufrieden“ und weitere 58 Prozent ein „eher zufrieden“. Deutlich wurde, dass die Befragten ein starken Fokus auf den Radverkehr legen. Zum Beispiel bezogen sich mit 55 Prozent mehr als die Hälfte der genannten Stärken und Schwächen auf den Radverkehr und auch die Mehrheit der formulierten Wünsche drehten sich um den Radverkehr. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse aus der Online-Beteiligung und der Analyse wurden die Leitziele für die zukünftige Mobilität in Werne entwickelt.

Diese Leitziele und erste Vorschläge für Maßnahmen werden nun in der anstehenden Beteiligungsphase behandelt. Unter www.stadt-werne-mobil.de werden auf der Seite „Mitmachen“ zwei Dialogräume angeboten mit folgenden Beteiligungsmöglichkeiten angeboten:

– Bewerten Sie die entwickelten Leitziele! Stimmen Sie den Zielen für die verschiedenen Verkehrsarten in Werne sowie zu übergeordneten Themen zu? Haben wir Ihrer Meinung nach etwas vergessen?

– Nennen Sie uns Ihre Ideen zu Maßnahmen, um die Ziele zu erreichen! Verorten Sie Ihre Vorschläge im Kartendialog zur Maßnahmen-Entwicklung Die Stadtverwaltung und das Gutachterbüro LK Argus freuen sich weiterhin auf viele Rückmeldungen und Hinweise der Bürgerinnen und Bürger Wernes, um ein auf Werne zugeschnittenes Mobilitätskonzept erarbeiten zu können.

Unter www.stadt-werne-mobil.de ist auf der Seite „Mitmachen“ die Befragung freigeschaltet, zudem wird es wieder die bekannten Postkarten geben, für die es bereits bei der ersten Beteiligung einen sehr guten Rücklauf gab.

Informationen: https://www.werne.de/de/aktuelles/meldungen/Mobilitaetskonzept-Buergerbeteiligung-Kopie.php.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

EM-Vorbereitung: Übung am Gefahren-Abwehrzentrum

Kreis Unna. Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Vier der zehn Spielorte liegen in NRW. Darauf bereitet sich das Land vor, und...

„Very British“: Kammerchor Haltern in St. Christophorus zu Gast

Werne. Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica ist am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr der Kammerchor Haltern zu Gast in der Werner...

Zuvor vermisste 15-Jährige aus Bergkamen ist wieder da

Aktualisiert 16.04.2024 - 16 Uhr Bergkamen. Die Öffentlichkeitsfahndung nach einer 15-jährigen Jugendlichen aus Bergkamen von heute (16.04.2024) wird hiermit zurückgenommen. Das Mädchen konnte wohlbehalten angetroffen...

Fotoclubs 3 ASA: Poggibonsi und Werne ins Bild gerückt

Werne/Poggibonsi. Dass Werne mit Poggibonsi, der italienischen Stadt in der Toskana partnerschaftlich verbunden ist, dürfte nicht allen Werner/innen bekannt sein. Denn anders als der...