Samstag, März 2, 2024

Vor 65 Jahren: Wasserballer sind erstmals Deutscher Meister (VoW)

Anzeige

Werne. In einer schier endlosen Wagenkolonne hielt die Wasserballmannschaft des TV Werne 03 nach ihrem hart umkämpften Sieg im Endspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft für Vereine ohne Winterbad (VoW) 1956 Einzug in die Lippestadt.

Die deutsche Endrunde fand in Bocholt statt, wo die Werner im letzten Spiel die dortigen Lokalmatadoren des BWW schlugen und so das Turnier und erstmals den begehrten Meisterschaftspokal gewannen. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht vom großen Erfolg der Wasserballer und so war halb Werne auf den Beinen, um der Meistermannschaft einen triumphalen Empfang zu bereiten.

- Advertisement -

In einem Korso, wie er in Werne noch nie da war, bewegte sich die Kolonne der mehr als 40 Pkw durch die beflaggten Straßen. Über der Lünener Straße hing am Ortseingang ein breites Transparent mit Willkommensgrüßen.

Hunderte von Menschen empfingen 1956 die siegreichen Wasserballer. Foto: Archiv Rainer Schulz

Im „Warmquellen-Solefreibad“ – wie es damals noch offiziell hieß – erfolgte schließlich die Begrüßung durch die Spitzenvertreter von Stadt und TV Werne 03. Hier hatten sich zum offiziellen Empfang hunderte von Menschen eingefunden. Stadtamtmann Nagel würdigte als Vertreter des im Urlaub weilenden Stadtdirektors Dr. Schnitzler den großen Verdienst der Wasserballer, sich durch engagiertes Training und eine beispielhafte Kameradschaft, gepaart mit hohem sportlichen Können, diesen Triumph erkämpft zu haben. TV-Vorsitzender Fritz Muhr lobte ebenfalls die großartige Leistung des Teams um Walter Fohrmann.

Stadtbauinspektor Paul Ewers begrüßte die Wasserballer in seiner Eigenschaft als „Hausherr“ des Bades. Eine besonders herzlich Szene gab es, als Schwimmmeister Karl Wagner, der über Jahrzehnte Wernes Schwimmnachwuchs „an der Angel“ hatte, seinen Jungs auf die Schulter klopfen konnte. Wenn einer sich um das Team besonders verdient gemacht hat, dann war dies sicher der unvergessene Karl Wagner.

Das damalige Siegerteam nach der Ankunft im Bad. Foto: Archiv Rainer Schulz

In den Folgejahren bis in die 70er Jahre hinein holten die Werner Wasserballer den VoW-Titel noch acht Mal. Damit ist der TV Werne ewiger Rekordmeister, denn durch den Bau von immer mehr Hallenbädern wurden diese Deutschen Meisterschaften in den letzten 50 Jahren nicht mehr ausgetragen. – sjv –

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Radtouren mit dem Heimatverein: Rück- und Ausblick am 7. März

Werne. Der Heimatverein lädt zu Donnerstag, 7. März, um 15 Uhr in die Westfälische Stube ins Museum ein. Bei einer Tasse Kaffee gibt es...

Gersteinwerk Stockum erhält Zuschlag für Gasblöcke F, G und K1

Essen/Stockum. In der dritten Ausschreibung für die Kapazitätsreserve hat RWE Generation den Zuschlag für ihre Erdgas-Kombiblöcke F und G sowie für die Gasturbine K1...

Blumen Jasmin: Mit Vorfreude in Richtung 40. Jubiläum

Werne. Mit großen Schritten geht Blumen Jasmin auf das 40. Jubiläum zu, das im Jahr 2025 gefeiert werden soll. Nun steht aber erst einmal...

Über 45 Jahre im Dienst der Stadt: Frank Adamietz nimmt Abschied

Werne. Er ist kein Mann, der gern im Mittelpunkt steht. Und so bat Frank Adamietz Bürgermeister Lothar Christ darum, seine Abschiedsrede möglichst kurz zu...