Mittwoch, April 17, 2024

Zweimal „langer Donnerstag“: Stimmungsvolles Shopping

Anzeige

Werne. Der Weihnachtsmarkt und damit auch der verkaufsoffene Sonntag abgesagt, da setzt Werne Marketing auf eine alternatives Format.

Geschenke finden und staunen: An den beiden kommenden Donnerstagen vor Weihnachten (16. und 23. Dezember 2021) laden die Geschäfte in der Werner Innenstadt zum abendlichen Shopping bis 20.30 Uhr ein.

- Advertisement -

Inmitten der außergewöhnlichen Atmosphäre mit bunt illuminierten Bauwerken werde der Einkaufsbummel zu einem ganz besonderen Erlebnis, versprechen die Organisatoren.

„Dieses Angebot von Einzelhandel und Gastronomie bildet eine ideale Alternative zum verkaufsoffenen Sonntag“, sagt David Ruschenbaum, Veranstaltungsmanager bei Werne Marketing. „Besucherinnen und Besucher können sich auf stimmungsvolles Shopping freuen.“

In den Geschäften gibt es viele Angebote, Extras und Überraschungen. Der Köcheclub bietet Grünkohl, Wildwurst und Getränke auf dem Marktplatz an. Für den 16. Dezember ab 19 Uhr hat sich die Werner Musikerin Margarita Lebedkina zum Weihnachtssingen angekündigt.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sommer- und Kinderschützenfest stehen in Horst auf dem Programm

Horst. Am Samstag (20.04.2024) ab 19.30 Uhr lädt der Schützenverein St. Hubertus Horst und Wessel alle Mitglieder in das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Horst zur...

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...

GSC-Fußballteam siegt weiter: Finale steigt nun am 7. Mai

Werne. Weiter, weiter – immer weiter: Die Fußball-Kreismeister-Elf des Gymnasiums St. Christophorus hat auch die Sieger aus Dortmund und Hagen bezwungen. Nach dem Sieg bei...

EM-Vorbereitung: Übung am Gefahren-Abwehrzentrum

Kreis Unna. Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Vier der zehn Spielorte liegen in NRW. Darauf bereitet sich das Land vor, und...