Dienstag, Februar 27, 2024

Adventsmarkt an der Freilichtbühne weckt Vorfreude auf Weihnachten

Anzeige

Werne. Illuminierte Bäume am Südring, es funkelt und blinkt an jeder Ecke, der Weg zur Freilichtbühne erstrahlte am Wochenende in vielen Farben und lud zum Verweilen ein. Der Adventsmarkt lockte in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher aus Werne und der Region in die Lippestadt.

Am frühen Samstagabend war zeitweise kein Durchkommen mehr, aber schlechte Laune gab es nicht – vielmehr waren die Besucher froh, dass es wieder einen „Budenzauber“ ohne Auflagen gab.

- Advertisement -

Festliche Dekoration, Künstler und Handwerker, die sich bei ihrer Arbeit gern über die Schulter schauen lassen und im Hintergrund weihnachtliche Musik vom Bläsercorps St. Marien aus Kaiserau. Die Pforten der Freilichtbühne standen am ersten Adventswochenende offen – und laden noch bis Sonntagabend Besucher zu einem Rundgang ein, den es so nur einmal im Jahr zu erleben gibt.

Statt des normalen Spielbetriebs warteten weihnachtlich geschmückte Buden auf die Gäste. Mit ihrem traditionellen Adventsmarkt läutete die Freilichtbühne die Weihnachtszeit ein. 35 Stände hatte das Orgateam rund um Förderkreis-Vorsitzenden Thorsten Maß für den Markt gewinnen können.

Ein stimmungsvolles Ambiente bot wieder der Adventsmarkt in der Freilichtbühne. Foto: Isabel Schütte

Die geschmückten Wege, die hinter die Bühnenkulissen führen, die warme Beleuchtung, wenn die Dämmerung einsetzt – die Organisatoren haben gute Arbeitet geleistet. “Wir kommen aus Kamen und sind das erste Mal hier. Es wurde wirklich nicht zu viel von unseren Freunden versprochen“, sagte Familie Kleinhaus.

Der Adventsmarkt in der Freilichtbühne ist etwas Besonderes. Denn der Fokus hier liegt auf Hand- und Selbstgemachtes. Viele Händler fertigten ihre Ware live vor Ort, teils zusammen mit ihrem Publikum. Kinder durften sich eigene Holz-Leuchttürme oder Weihnachtsbäume drechseln, andernorts Seile herstellen: „Hier kann man den Handwerkern auf die Hände schauen. Das finde ich hier besonders schön“, erzählte Marita Weiß aus Hamm, die mit ihrer Familie nach schönen Geschenken Ausschau hielt. Und davon gab es genug.

Auf Empfehlung von Familie Schuchardt aus Werne kam am Samstag Familie Kleinhaus aus Kamen zur Freilichtbühne. Der Adventsmarkt begeisterte die Gäste. Foto: Isabel Schütte

Kleine Taschen für Mädelskram, die passende Werne-Tasche direkt dazu, Echtschmuck für die Liebste, Adventsschmuck in Hülle und Fülle, selbstgemachter Honig, ein Gutschein für Esel- und Alpakawanderungen, um nur einiges aufzuzählen, was die Besucher erwartet. Kulinarische Genüsse inklusive leckeren Glühwein und Kinderpunsch kamen noch obendrauf.

Mehr Fotos zum Adventsmarkt finden Sie hier in unserer Bildergalerie.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Herren erobern Platz drei in der Handball-Bezirksliga zurück

Werne. Die Bezirksliga-Handballer des TV Werne haben sich im hart umkämpften Auswärtsspiel beim RSV Altenbögge-Bönen II knapp durchgesetzt und damit den dritten Tabellenplatz zurückerobert. Handball...

Lateinische Sprache auf der Bühne zu neuem Leben erweckt

Werne. „Alea iacta est” (Die Würfel sind gefallen), „Veni, vidi, vici“ (Ich kam, sah und siegte) und „Et tu, Brute“ (Auch du, mein Sohn...

Schützenverein Frohsinn 07 wählt neue Führungsspitze

Werne. In einer atmosphärischen Versammlung wählte der Schützenverein Frohsinn 07 am vergangenen Wochenende seine neue Führungsspitze.Unter der Leitung des scheidenden Gremiums begann die Versammlung...

Versuchte Tötung in Dortmund: Mann aus Werne verhaftet

Dortmund/Werne. In der Nacht von Freitag auf Samstag (24.02.2024) kam es gegen 1.30 Uhr auf Höhe des Nordausgangs des Hauptbahnhofs in Dortmund zu einem...