Donnerstag, April 25, 2024

An(ge)dacht: Die Queen und die Quelle ihrer Kraft

Anzeige

Werne. Queen Elizabeth II. war 70 Jahre lang Königin Großbritanniens und Oberhaupt von 56 Staaten  im Commonwealth of Nations, zudem formale Leiterin der anglikanischen Kirche.

Sie hat in ihrer Regentschaft viele Konflikte miterlebt und teilweise darin vermittelt, war in den 1950ern an der Gründung der europäischen Union beteiligt, hat mehr Staatsbesuche gemacht als viele andere Staatsoberhäupter und zudem herausfordernde Krisen in der eigenen Familie gehabt.

- Advertisement -

Sie war wegen ihrer Beständigkeit und auch ihrer Liebe zu den Menschen vielen ein Vorbild. Sie legte Wert darauf, sich auch mit dem einfachen Volk zu treffen. Ihr christlicher Glaube war dabei weit mehr als Tradition und Pflichterfüllung. Auf die Frage nach der Quelle ihrer Kraft wies sie mehrfach auf ihr Vertrauen zu Gott hin: „Ich ziehe Kraft aus der Botschaft der Hoffnung in den Evangelien.“

In ihren Weihnachtsansprachen sprach sie von Jesus und seiner herausfordernden Botschaft der Nächstenliebe: „Für mich ist das Leben von Jesus Christus, dem Friedensfürsten, dessen Geburt wir heute feiern, eine Inspiration und ein Anker in meinem Leben. Als Vorbild für Versöhnung und Vergebung hat er seine Hände in Liebe, Annahme und Heilung ausgestreckt. Das Beispiel Christi hat mich gelehrt, alle Menschen zu respektieren und wertzuschätzen, ganz gleich, ob sie gläubig sind oder nicht.“ (2014)

Zum Thema Vergebung äußerte sie sich im Jahr 2011 so: „Vergebung ist die Grundlage des christlichen Glaubens. Sie kann zerbrochene Familien heilen, Freundschaften wiederherstellen und gespaltene Gemeinschaften wieder zusammenfügen. In der Vergebung erfahren wir die Kraft von Gottes Liebe.“ Sie war überzeugt von der verändernden Kraft Gottes, die sie selbst an sich und anderen erfahren hatte. Ihr selbst habe der Glaube Halt gegeben, auch in schwierigen Zeiten.

Für mich waren diese Tatsachen über den Glauben der Queen neu, dagegen nicht das Wissen um die Quelle unserer Kraft. Gott sagt zu uns in seinem Wort, der Bibel, im zweiten Brief des Paulus an die Korinther, Kapitel 12, Vers 9: „Meine Gnade ist alles, was du brauchst! Denn gerade wenn du schwach bist, wirkt meine Kraft ganz besonders an dir.“

Diese Kraft Gottes hat Königin Elizabeth II. erfahren, wie auch Millionen von Christen sie erfahren, indem sie dem Gott der Bibel vertrauen.

Ich wünsche Ihnen den Segen Gottes!

Andreas Peters, Christliche Gemeinde Werne

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...

Stempelaktion zum Genussfrühling: E-Bike und SoleCard Platin verlost

Werne. Vier von sechs Hauptpreisen der Werner Thaler-Aktion 2023 gingen Anfang des Jahres an die glücklichen Gewinnern. Ein E-Bike sowie eine SoleCard Platin kamen...

Tatort Selm-Bork: Einbrüche in Kindergarten und Grundschule

Selm. Selm-Bork ist zweimal in den Mittelpunkt für bislang unbekannte Einbrecher geworden. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Zwischen Montag (22.04.2024, 16 Uhr) und Dienstag (23.04.2024,...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...