Samstag, Juni 22, 2024

Ausgedehnter Arbeitseinsatz im und am Kolpinghaus in Werne

Anzeige

Werne. Edith und Theo Werter, die neuen Pächter im Stadthotel am Kolpinghaus, haben das erste Wochenende unter Vollbetrieb gemeistert. Bei einem großen Arbeitseinsatz im Hotel und dem Biergarten gab es zudem tatkräftige Unterstützung des Kolpinghaus-Vereins.

Nachdem Buchungen und Übernachtungen im Hotel bereits seit einiger Zeit wieder möglich sind und rege genutzt werden, hat am vergangenen Wochenende mit dem Einstieg des neuen Kochs auch der Betrieb im dazugehörigen Restaurant begonnen.

- Advertisement -

Neue Duschköpfe und Feuermelder, von Grund auf gereinigte und gewartete Fenster und Bewegungsmelder für die Flure – die Liste, die der Kolpinghaus-Verein als Träger des Gebäudes am Wochenende im Inneren des Hotels abgearbeitet hat, war nicht gerade kurz. „Beim vorherigen Pächter ist – sagen wir es mal so – einiges liegen geblieben“, sagt Trägervereinsvorsitzender Christoph Böckenbrink.

Für Außenstehende war das vor allen Dingen im Außenbereich zu sehen, denn der idyllische Biergarten war zuletzt immer mehr zugewachsen. Insgesamt 21 Unterstützer aus den Reihen des Kolpinghaus-Vereins und von der Kolpingsfamilie sorgten mit Grünschnitt und Säuberungsarbeiten dafür, dass die früheren Konturen des Bereiches nun wieder deutlich erkennbar sind.

Im Biergarten gab es viel zu tun. Auch der neue Pächter Theo Werter (links) half mit. Foto: Volkmer

Theo Werter zeigte sich begeistert vom Arbeitseinsatz und packte selbst mit an. „Das ist eine tolle Unterstützung für uns. Das Engagement der vielen Helfer ist beeindruckend“, sagte der Gastronom, der sich zudem über die ersten positiven Reaktionen auf den Neustart des Restaurants freut. „Schon am ersten Abend hatten wir eine ganze Reihe an Reservierungen.“

Zu den Hotelgästen gehörten überdies schon einige Musiker, die bereits unter dem vorherigen Pächter Konzerte für Freunde der Irish-Folk-Musik in Werne aufgespielt haben. „Diese Sessions-Reihe werden wird fortsetzten. Ich kann mir gut vorstellen, dass das im Biergarten sehr gut funktionieren wird“, sagte Werter.

Am 3. Advent findet dort aber erst einmal wieder der traditionelle Verkauf von ca. 120 frisch geschlagenen Weihnachtsbäumen aus dem Sauerland statt. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV Werne: Leichtathleten überzeugen bei den Westfälischen in Gladbeck

Werne. Ein Titel, fünf Mal Silber und drei Mal Bronze - das war die „Treppchen“-Bilanz des TV Werne beim zweiten und dritten Tag...

Schwimmen, Radfahren und Tango: Wochenende in Werne wird sportlich

Werne. Schwimmen, Radfahren und drei Tage Tango: Das Wochenende in Werne steht ganz im Zeichen des Sports. Am 22. und 23. Juni (Samstag/Sonntag) geht es...

Gersteinwerk Stockum: Abrissbagger Wegbereiter zum Energiestandort

Werne. Der Abriss von mehr als 40 Nebenanlagen und Gebäuden des Gersteinwerks Stockum soll den Boden bereiten für dessen Wandel vom ehemaligen Steinkohlekraftwerk zum...

„All For Goods“ begeistert auf der IdeenExpo in Hannover

Werne. Die Schülergenossenschaft des Anne-Frank-Gymnasiums, "All For Goods eSG", hat erfolgreich an der IdeenExpo Hannover 2024 teilgenommen. Auf Einladung des Genoverbands und gemeinsam mit...