Montag, Juli 15, 2024

BIN feiert Erfolg und hat Freiflächen-Photovoltaik im Blick

Anzeige

Werne. Mit einer nach eigenem Bekunden längst überfälligen Party hat die Bürgerinitiative gegen das Industriegebiet Nordlippestraße (BIN) Ende Mai den erfolgreichen Bürgerentscheid zum Erhalt der münsterländischen Kulturlandschaft an der Nordlippestraße gefeiert.

Bevor es los ging, habe man sich in Erinnerung an die vier Protest-Fahrradtouren in 2021 zu einer Fahrt rund um den Stiegenkamp getroffen, berichtete der Vorsitzende Werner Thiemann.

- Advertisement -

„Aus dem Nichts wurde der Verein aus dem Boden gestampft und zählt mittlerweile weit über 60 Mitglieder“, so Thiemann. Rückblickend sei der Erfolg beim Bürgerentscheid mit harter Arbeit unzähliger Aktiven verbunden gewesen.

Die faktenbasierte und informative Art sei das Erfolgsrezept gewesen und habe über 6.000 Bürger/innen überzeugt, für den Erhalt der Landschaft am Stiegenkamp zu stimmen, resümierte er.

Anschließend stellte sich das neue Vorstandsteam kurz vor. Als nächste Aktivität ist am 19. Juni der Naturspaziergang geplant. Zu dem aktuellen Thema „Freiflächen-Photovoltaik“ will das Gespräch mit allem politischen Parteien der Stadt suchen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Herbern: Kind und Auto zusammengestoßen

Werne/ Herbern. An der Rankenstraße in Herbern sind am Samstag (13.07.24) ein Auto und ein Kind zusammengestoßen. Gegen 17.55 Uhr querte eine Gruppe Kinder...

LWL-Kulturstiftung: Gelder für Projekte jetzt beantragen

Münster. Verantwortliche für Kulturprojekte in und aus Westfalen-Lippe können für ihre Vorhaben, die ab 2025 beginnen, Gelder bei der Kulturstiftung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)...

„Total Tennis“ im Jugendcamp des Werner TC kommt super an

Werne. Die Tennisschule „Total Tennis“ veranstaltete vom 8. bis 12. Juli 2024 auf der Tennisanlage des WTC 75 e.V. An der Wiebecke in Werne...

TT-Senioren-WM in Rom – Brocke in der Hauptrunde dabei

Werne. Axel Brocke bekam es am 8. Juli 2024 in seiner Vorrundengruppe der Senioren-65-Einzelkonkurrenz - wie zuvor vermutet - tatsächlich mit dem Chinesen Haiqi...