Donnerstag, Juni 20, 2024

„Dreckecke“ ist weg: Hausmeister und Wachdienst am Hornecenter

Anzeige

Werne. Um Sauberkeit rund um das ehemalige Hornecenter in Wernes Innenstadt kümmert sich inzwischen ein Hausmeister.

Insbesondere an der Rückseite des Gebäudes, das bis auf die Filialen des Drogeriemarktes Rossmann und des Eiscafés Kuhbar sowie der Änderungsschneiderei Mehmet seit September leer gezogen ist, hatte sich wie berichtet einiger Unrat angesammelt. Ein Zustand, der im Fachausschuss der Stadt Werne kritisiert wurde.

- Advertisement -

Ein eigens engagierter Wachdienst habe zudem das Gebäude und die Fahrstühle nun im Blick, informierte Thomas Fritsche, Pressesprecher der Corestate Capital Group, jetzt auf Nachfrage von WERNEplus. Das Unternehmen ist als Asset Manager für die Verwaltung des Objekts zuständig. „Die ,Dreckecke´ ist weg und die Zustände sind im Griff“, betonte er, dass man künftig mit weiteren Maßnahmen Ordnung schaffen werde.

Derzeit überlege man zudem, ob das obere, nur wenig genutzte Parkdeck vorübergehend abgesperrt werde könne, weil auch hier des Öfteren Glasflaschen etc. liegenblieben. Deshalb wolle man sich mit dem Drogeriemarkt absprechen, ob die Stellplätze dort zurzeit notwendig seien. Weil der hintere Anlieferungsbereich von Jugendlichen als Abkürzung genutzt werde, wolle man eventuell einen Bauzaun als Absperrung installieren, hieß es ferner.

Der Bauantrag für die Umbaumaßnahmen im ehemaligen Hornecenter wird nach Auskunft des Pressesprechers Ende November auf den Weg gebracht. Die Bauherren haben die Verträge für den Bauantrag unterzeichnet, sagte er zum Stand der Dinge. Dann hoffe man auf eine zügige Bearbeitung und einen Umbaubeginn im Frühjahr 2023.

Parallel laufen Gespräche mit Interessenten über die künftige Vermietung von Geschäftsflächen in dem Gebäude. Während Rossmann und Rewe Dortmund bereits Verträge unterzeichnet haben, sei man ansonsten noch in Verhandlungen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Beckmann’s Wohnwerke“ – Neues Quartier mit altem Kern

Werne. Auf Gewerbe folgt Wohnen, aus Alt wird Neu: Auf dem ehemaligen Gelände der Druckerei Beckmann an der Penningrode sollen „Beckmann's Wohnwerke“ entstehen. Das...

Dortmunder Chorakademie präsentiert „Heavenly Songs“

Werne. Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica gastiert am Sonntag, 23. Juni, um 17 Uhr der Jugendkonzertchor der Dortmunder Chorakademie mit seinem neuen...

Känguruwettbewerb 2024: Das GSC „hüpft“ wieder mit

Werne. Der Känguruwettbewerb ist seit Jahren ein fester Bestandteil des Schuljahres am Gymnasium St. Christophorus (GSC) in Werne. In diesem Jahr stellten sich knapp...

TV-Triathleten starten in der Landesliga – Damen-Trio trotzt Kälte

Werne. Guter Auftakt der 2. Mannschaft in die Triathlon Landesliga Nord: Am Sonntag, 16. Juni, startete die Landesligasaison für die zweite Mannschaft der TV...