Samstag, April 20, 2024

Familiennetz zieht es in die Mitte

Anzeige

Werne. Das Familiennetz Werne verlässt das Bunte Haus der Jugendhilfe am Fürstenhof und siedelt in die Innenstadt über. Am Dienstag, 5. April, rollen die Umzugswagen an, kündigten die Leiterin des Familiennetzes, Bettina Stilter, und Dezernent Frank Gründken am Dienstag, 22. März 2022 an.

Mehr Raum für Beratungsangebote und Aufenthalt auf dann 400 Quadratmetern Fläche in stadtnaher Lage sind die Vorzüge, die der künftige Standort am Neutor 5 (zuvor Löwenburg) bietet. Und noch eine gute Nachricht: Das große Familienfest zum Weltkindertag kommt am 24. September mit einer Neuauflage auf dem Markt- und Kirchplatz zurück.

- Advertisement -

Offen und leicht zugänglich werden die vielfältigen Beratungsangeboten des Familiennetzes und seiner Kooperationspartner (Caritas, donum vitae, Familienbildungsstätte, Jugendhilfe Werne, Frühförderstelle Kreis Unna etc.) dann umso mehr sein. Nicht zuletzt hofft man auch auf jene Besucher, die spontan hereinkommen, um sich bei einer Tasse Kaffee zu begegnen und sich informieren. Dies sei am bisherigen Standort nicht so einfach gewesen, hieß es. Auch die nahe gelegene Bushaltestelle verbessere nun die Erreichbarkeit.

Darüber hinaus werde mit dem Einzug des Familiennetzes in das ehemalige Ladenlokal ein Leerstand mitten in der Werner Innenstadt neu belebt, freuten sich Stilter und Gründken über den Mehrwert, den der neue Treff für Familien mit sich bringen wird. Vorübergehend war dort in der Löwenburg eine Kita-Betreuung für Kinder von Geflüchteten eingezogen. Im Sommer 2020, nachdem die Kinder in die Regelbetreuung gewechselt waren, standen die Räume zunächst leer. Nachdem die Überlegungen für einen Umzug des Familiennetzes konkreter wurden, habe man dort auch schon Gruppenangebote stattfinden lassen, ergänzte Bettina Stilter.

Bis zur Eröffnung am 5. April haben die Handwerker/innen im künftigen Familiennetz noch das Sagen. Foto: Gaby Brüggemann

Aktuell wird in den Räumlichkeiten noch gearbeitet und auch nach dem Umzug werde es noch zwei bis drei Wochen dauern, bevor Büros, Elterncafé und Babykorb fix und fertig eingerichtet sind. Ende April soll dann – etwas verspätet – die offizielle Eröffnung folgen. Rund um einen Café-Bereich befinden sich verschiedene Büros, die von den Partnern wechselseitig für ihre terminlich abgestimmten Beratungen genutzt werden. Im hinteren Bereich wird das Team des Katholischen Sozialdienstes den Babykorb einrichten. Auch hier sei die „tolle Lage“ so Stilter ein Pluspunkt und der Einkauf auf dem Wochenmarkt beispielsweise lasse ein Besuch dort gut verbinden.

Seit der Eröffnung des Familiennetzes im August 2009 im Haus der Jugendhilfe Werne habe das niederschwellige Angebot für Familien funktioniert, blickte die Leiterin zurück. Schließlich reichten die Räumlichkeiten nicht mehr aus, zumal auch die Jugendhilfe selbst expandierte. Als Kooperationspartner bleibt sie im Familiennetz präsent.

Das öffentliche Angebot für Familien wurde auch in den vergangenen zwei Jahren unter den Bedingungen der Corona-Pandemie durchgängig offengehalten, berichtete Bettina Stilter, die zusammen mit Elisabeth Meßner (Kindertagespflege) Ansprechpartnerin in der alten wie neuen Anlaufstelle ist. Auch während der Einrichtungsphase nach dem Umzug ist das Familiennetz über Bettina Stilter oder auch über die Kooperationspartner telefonisch oder per Mail zu erreichen.

Gerade auch mit Blick auf die Folgen der Pandemie für die Familien werde das Beratungsangebot umso mehr gebraucht. „Es gibt da viel Konfliktpotenzial durch Homeoffice, Homeschooling etc., wir sehen da bisher nur die Spitze des Eisbergs“, sagte Dezernent Frank Gründken.

Familiennetz: Offene Angebote und Treffs für junge Familien, Alleinerziehende, Menschen mit Migrationshintergrund; Elterncafé der Familienbildungsstätte sowie ein offenes Café-Angebot; Angebot für Eltern von Mehrlingen; Beratungsangebote zu Schwangerschaft und Geburt, Erziehung, Ehe, Familie und Leben; Hebammensprechstunde, Babykorb, Kindertagespflege, Fachberatung Familienpaten, Frühe Hilfen (Vermittlung von Familienhebammen und Familien-Kinderkrankenschwestern) und mehr.

Kontakt: Bettina Stilter, Tel.: 02389/5270222, Email: b.stilter@werne.de

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Reitertage trotzen dem Wetter – Sonntag das große S****-Springen

Werne. Die Lenklarer Reitertage laufen seit einer Woche. Trotz der teilweisen Sperrung der B54 ist die Anlage am Martinsweg 4 für Reiterinnen und Reiter...

Jugendlicher lacht die Polizei aus – Die zeigt ihm dann seinen Haftbefehl

Dortmund. Anders als erwartet endete für einen 13-jährigen Jungen und einen 15-jährigen Jugendlichen am Donnerstag (18.4.2024) ein Einsatz der Polizei. In einem Linienbus mit dem...

Lesetipp der Woche: Geschichte über Trauer und den Trost der Erinnerung

Werne. Es ist Samstag. Zeit für den wöchentlichen Lesetipp von Bücher Beckmann, präsentiert von WERNEplus: Das Geschenk des Elefanten - in lieber Erinnerung an...

22. Werner Stadtlauf nur mit einer Neuheit – Degenhardt folgt auf Böhle

Werne. "Mit einem Pott Kaffee in der Eisdiele", so Dirk Böhles Antwort auf die Frage, wo er am 8. Juni 2024 ist, wenn der...