Donnerstag, April 25, 2024

FBS-Projektwochen im Januar – „Zeit für Courage“

Anzeige

Werne. Mit „Zeit für Courage“ sind die Projektwochen überschrieben, die vom 10. bis 21. Januar 2022 in der Familienbildungsstätte (FBS) Werne, Konrad-Adenauer Straße 8, stattfinden. Das teilt FBS-Einrichtungsleitung Monika Wesberg mit.

Escape-Room „Der Löwe von Münster“

- Advertisement -

Besucher begeben sich auf eine spannende Zeitreise mit herausfordernder Mission, Es gilt, das Rätsel um die versteckten Predigten Kardinal von Galens zu lösen. Familien, Freundeskreise, Kolleg/innen, Vereine und Teams können einen Termin in der FBS buchen und die kniffeligen Rätsel im Escape-Room entschlüsseln. Auch als Geschenk in der Vorweihnachtszeit, auf dem Gabentisch oder zu sonstigen Anlässen eignen sich die Gutscheine in Plakatformat, die von der FBS gerne ausgestellt werden.

Der Escape-Room ist für Jugendliche ab 14 Jahren sowie für Schulklassen ab Jahrgangsstufe 9 geeignet und kostenfrei. Schulen können vormittags einen dreistündigen Termin im Escape-Room mit Parallelprogramm buchen. Die Gemeinde St. Christophorus und das Stadtmuseum sind Kooperationspartner.

Ausstellungen:

„Unantastbar Menschsein“ heißt die interaktive Ausstellung über Kardinal Clemens August Graf von Galen mit sechs Stationen in der St.-Christophorus-Kirche, die die Würde des Menschen thematisiert. Sie wird am 8. Januar um 17 Uhr mit einem Auftaktgottesdienst und anschließendem Rundgang eröffnet.

„Gewissenlose Hetzer“ lautet der Titel einer weiteren Ausstellung mit lokalem Bezug zur Kolpingfamilie im Stadtmuseum Werne. Die Präsentationen können während der Projektwochen zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden und sind eine gute Ergänzung zum Escape-Room.

Vorträge und Workshop:

„Kirche und Euthanasie“, Cassandra Speer, FBS, Mittwoch, 12. Januar, 19 bis 20:30 Uhr.

„Nicht Lob, nicht Furcht“ – Nachdenken über Bischof Graf von Galen

Ingrid Lueb, Historikerin aus Münster, beleuchtet das Leben des Bischofs mit seinen Stärken und Schwächen. St. Christophorus-Kirche, Montag, 17. Januar, 19 bis 20.30 Uhr.

„Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.“ Zum Umgang mit unserer Sprache, Mittwoch, 19. Januar, 19 bis 20.30 Uhr.

Workshop Antisemitische Darstellungen – Geschichte, Gegenwart und Umgang, Cassandra Speer, FBS, Samstag, 29. Januar, 9.30 bis 17.30 Uhr.

Für Schüler/innen und Studierende sind auch die Vorträge kostenfrei!

Informationen Escape-Room: www.loewevonmuenster.de und www.fbs-werne.de;

Anmeldungen unter Telefon 02389 /400210.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Neuer Fußball-Chef beim WSC ist in Werne kein Unbekannter

Werne. Nach der offiziellen Verabschiedung von Thomas „Stan“ Overmann beim Werner SC laufen beim neuen Vorsitzenden der Fußballabteilung längst die Vorbereitungen für die nächste...

Christian Huppert bietet literarisch-musikalischen Trip nach Rügen

Werne. Über 80 Suchende interessierten sich am 20. April in der Stadtbücherei für die Premiere einer neuen Literaturgattung: das Smartphone-Reiseromänchen, erfunden vom Sprachkünstler und...

72-Stunden-Aktion: Landjugend verschönert Horster Kita

Horst. 20 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene der Landjugend-Ortsgruppe Werne-Stockum nutzten die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des Bundesverbandes katholischer Jugendverbände (BDKJ) am vergangenen Wochenende, um das...

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...