Sonntag, April 21, 2024

GSC spendet für medizinische Arbeit in der Ukraine

Anzeige

Werne. Bei gleich zwei Veranstaltungen des Gymnasiums St. Christophorus wurden Spenden für die Ukraine gesammelt oder erwirtschaftet.

Der Europakurs der Jahrgangsstufe 9 verkaufte am Europatag Anfang Mai kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen europäischen Ländern. Zusammen mit einem Wettbewerbsgewinn in Höhe von 100 Euro aus dem letzten Halbjahr konnte der Kurs insgesamt über 300 Euro erwirtschaften, die er dem Verein „Ärzte ohne Grenzen“ für die medizinische Versorgung der Ukraine zur Verfügung stellt.

- Advertisement -

Dazu kommen weitere Spenden in Höhe von mehr als 600 Euro aus dem in der vergangenen Woche veranstalteten Konzert der CANTOCCINI, dem Chor der Jahrgangsstufe 6. Die jungen Sängerinnen und Sänger hatten ihr Publikum mit Seemannsliedern und Geschichte so sehr begeistert, dass viele Eltern, Großeltern und Gäste das Konzert mit großzügigen Spenden honorierten.

So fließen nun insgesamt 916,72 Euro an Ärzte ohne Grenzen zur Unterstützung der Ukraine.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...

AWO lädt zum Kaffeetrinken ein – Veranstaltung auch am 1. Mai

Der AWO-Ortsverein Werne lädt nach dem Erfolg der Premiere jetz zum zweiten Kaffeetrinken am Freitag, 26. April, in die Hüsingstraße 3e ein. In gemütlicher Atmosphäre...

LippeBaskets verabschieden sich mit 100 Punkten von ihrem Publikum

Werne. Dank einer furiosen zweiten Halbzeit setzten sich die LippeBaskets Werne auch gegen BBA Hagen deutlich durch und sicherten sich vorzeitig die Vize-Meisterschaft. Es...

TV Werne lässt sich in Ennigerloh den Schneid abkaufen

Werne. Die Bezirksligahandballer des TV Werne haben ihr Auswärtsspiel beim TV Ennigerloh verloren. Nachdem die Sieben von Trainer Axel Taudien in der ersten Hälfte...