Donnerstag, April 18, 2024

Infoabend: Jugendhilfe Werne wirbt um Pflegefamilien

Anzeige

Werne. Das größte Sonderpflegemodell in Deutschland, der Verbund „Westfälische Pflegefamilien“ (WPF), wird 25 Jahre alt. Die Jugendhilfe Werne, damals noch als Kinderheim St. Josef bekannt, ist seit 1997 dabei.

Bei den Westfälischen Pflegefamilien handelt es sich um eine spezielle Art der Pflegefamilien, in der sich besonders geeignete Pflegeeltern um Kinder und Jugendliche kümmern, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren Eltern leben können, für die ein Heim, eine Wohngruppe oder eine klassische Pflegefamilie aber auch nicht der richtige Lebensort ist.

- Advertisement -

„Es könnten noch weitaus mehr junge Menschen in Westfälische Pflegefamilien vermittelt werden, es fehlen aber noch Pflegeeltern,“ schreibt die Jugendhilfe Werne in einer Medienmitteilung. Deshalb findet am 27. September um 19 Uhr eine Infoveranstaltung im Bunten Haus in Werne, Fürstenhof 27, in der künftige Pflegeeltern alles Wissenswerte erfahren können.

Im Jahr 1997 hatte sich das damalige Kinderheim St. Josef dem Verbund von insgesamt 49 Trägern angeschlossen, den der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ins Leben gerufen hat und koordiniert. Als Koordinator des WPF-Systems sorgt der LWL dafür, dass die Qualität überall gleich ist, egal ob die Kinder auf dem Land oder in der Stadt, im Süden oder im Norden leben.

Fast 4.000 Kinder wurden bislang in Westfälische Pflegefamilien vermittelt, zurzeit leben hier rund 1.900 Kinder und Jugendliche in 1.500 Familien. „Diese spezielle Form der Familienpflege hat sich bewährt und weitet sich aus. Sie ist das größte Sonderpflegemodell in Deutschland mit einheitlichen Qualitätsstandards“, bilanzierte LWL-Jugend- und Schuldezernentin Birgit Westers zum Jubiläum.

„Wir sind sehr froh, ein Teil des Verbundes zu sein“, sagt Thomas Kißmann, pädagogischer Geschäftsführer der Jugendhilfe Werne. „Diese Mädchen und Jungen brauchen einerseits professionelle Hilfe, andererseits aber auch ‚eine richtige Familie‘ – beides bekommen sie in den Westfälischen Pflegefamilien. Wir von der Jugendhilfe Werne begleiten, beraten und betreuen die Familien regelmäßig und intensiv. Das ist eine wirklich außergewöhnliche Qualität.“

In dem Infoabend wird der Weg hin zu einer Pflegeschaft aufgezeigt. „Hier können Interessierte etwa erfahren, dass auch Alleinerziehende oder Menschen in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft Pflegeeltern werden können. Oder, dass alle künftigen Pflegeeltern eine besondere Schulung durchlaufen, bei der sie Sicherheit gewinnen und auch ihre persönlichen Berater/innen kennenlernen“, schildert Tobias Kettrup aus dem WPF-Team der Jugendhilfe Werne und fügt hinzu: „Unser WPF-Team ist auch beim Familienfest in Werne am 10. September dabei und freut sich auf einen unverbindlichen Austausch.“

Wer Interesse oder Fragen zu den Westfälischen Pflegefamilien hat, kann sich bei Tobias Kettrup telefonisch unter 02389 5270-0 melden. Weitere Infos bieten auch die Webseiten der Jugendhilfe Werne unter www.jugendhilfe-werne.de/pflegefamilien und des LWL unter www.wpf.lwl.org.

Infoveranstaltung über die Bereitschaftspflegefamilien

In besonders belastenden Lebenssituationen, in denen die Bedürfnisse eines Kindes von seinen leiblichen Eltern nicht mehr erfüllt werden können, kann die kurzfristige Unterbringungin einer Bereitschaftspflegefamilie notwendig werden. Die Jugendhilfe Werne sucht dringend nach Familien, (gleichgeschlechtlichen) Paaren und Alleinstehenden, die sich vorstellen können, ein Pflegekind aufzunehmen.

Am 30. August findet eine unverbindliche und kostenlose Veranstaltung über das Thema Bereitschaftspflegefamilie statt. Alle Interessierten sind ab 17 Uhr eingeladen zur Cafeteria in das Bunte Haus, Fürstenhof 27 in Werne.

„Mit dieser Infoveranstaltung geben wir Ihnen einen Einblick in das Leben mit einem Bereitschaftspflegekind. Wir erklären den Ablauf und das Bewerbungsverfahren. Auch die Bereitschaftspflegefamilien mit mehrjähriger Erfahrung werden aus ihrem Alltag berichten und stehen für Fragen an dem Tag zur Verfügung“, kündigt Walburga Kroes aus dem Bereitschaftspflege-Team der Jugendhilfe Werne an.

Weitere Informationen über die Bereitschaftspflegefamilien bietet die Jugendhilfe Werne auf ihrer Webseite an: www.jugendhilfe-werne.de/pflegefamilien.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...

Änderung für den Baumschutz: Baustart für Spielplatz steht bevor

Werne. Der neue Spielplatz im Schatten des Gradierwerks soll nach der Fertigstellung zu einem Vorzeige-Objekt werden. Bis dahin wird es aber noch einige Zeit...

Sommer- und Kinderschützenfest stehen in Horst auf dem Programm

Horst. Am Samstag (20.04.2024) ab 19.30 Uhr lädt der Schützenverein St. Hubertus Horst und Wessel alle Mitglieder in das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Horst zur...

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...