Freitag, Juni 14, 2024

Knallgeräusche im Neubau am Ostring: Fenster beschädigt

Anzeige

Werne. Seit März 2022 ist der Neubau des Bauvereins zu Werne am Ostring 7a teilbezogen. Letzte Woche wurden in den Scheiben des Treppenhauses zwei kreisrunde Beschädigungen bemerkt. Die Genossenschaft hat Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Bei genauem Hinsehen sind die Schäden an der Glasfront zu erkennen, dreimal hat es in den vergangenen Tagen hier im Neubau im Schatten der neuen Wiehagenschule eingeschlagen; zuletzt am gestrigen Montag. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

- Advertisement -

Gestern (21. März 2022) war auch eine Polizeistreife vor Ort, nachdem Bewohner ein lautes Knallgeräusch vernahmen und anschließend ein Loch im Fenster feststellten.

„Es muss nicht zwangsläufig mit einem Gewehr geschossen worden sein“, beruhigt Polizeisprecher Christian Stein, zumal seine Kollegen am Tatort keine Patronenhülsen gefunden hätten. „Selbst eine Zwille hat die Kraft zu dieser Art von Schäden“, so Stein weiter. Er kündigte an: „Wir haben den Bereich jetzt verstärkt im Blick.“ Die Polizei habe ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Nadine Ruck, Geschäftsführerin des Bauvereins zu Werne, hat eine Belohnung in Höhe von 200 Euro zur Ergreifung der und des Täter(s) ausgesetzt. Zeugen sollten sich bei Hinweisen direkt an die Polizei in Werne unter der Rufnummer 02389–921 3420 wenden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Schüleraustausch zwischen GSC und Lytham endet heute

Werne. Im Rahmen des Schüleraustauschprogramms mit dem Christophorus-Gymnasium Werne erlebten derzeit 18 Schülerinnen und Schüler aus der englischen Partnerstadt Lytham St. Annes viel Programm...

Chromglanz auf dem Kirchplatz: Oldtimer kommen am Samstag

Werne. Eine Art rollendes Museum mit 80 Autos und 20 Motorrädern aus längst vergangenen Jahrzehnten ist am Samstag, 15. Juni, kurzzeitig in Werne zu...

HFA: Zweistufiger Briefwahlmodus bei künftigen Bürgerentscheiden

Werne. In der Stadt Werne sollen künftige Bürgerentscheide in einem reinen zweistufigen Briefwahlverfahren durchgeführt werden. Diese mehrheitliche Beschlussempfehlung gaben die Mitglieder des Haupt- und...

Surfpark in Werne: Offenlage der Pläne lässt weiter auf sich warten

Werne. Um das Großprojekt SCNCWAVE/SURFWRLD ist es in den vergangenen Wochen ruhig geworden, nachdem der städtische Baudezernent Ralf Bülte Mitte März noch die Offenlage...