Montag, April 22, 2024

„little friends“ kommt – WiFö sucht Innenstadt-Koordinator/in

Anzeige

Werne. Im Oktober 2022 eröffnen Anna und Raphael Dettmann aus Werne ihr neues Geschäft in der Bonenstraße 20 (ehemals Düt und Dat).

„little friends“ verspricht, ein tolles Modegeschäft für Kinder zu werden; mit guter Beratung und einer großen Auswahl hochwertiger Mode für die Kleinsten, heißt es auf der Facebook-Seite der Wirtschaftsförderung (WiFö) Werne.

- Advertisement -

WiFö-Mitarbeiter Philipp Cramer traf sich am gestrigen Montag (01.08.2022) mit den zukünftigen Inhabern, um abschließende Planungen vorzunehmen.

Details zum Sortiment oder zur Alterszielgruppe von „little friends“ würden bis zur Eröffnung am 1. Oktober folgen, versicherte Philipp Cramer.

Nach Quartiersmanager nun Innenstadt-Koordinator/in

Von August 2017 bis Juni 2020 hatte die Verwaltung über die Städtebauförderung einen Quartiersmanager beschäftigt. Nun ist die Stelle einer/eines Innenstadt-Koordinators/in ausgeschrieben. Die Aufgaben seien teilweise ähnlich, aber auch vielschichtiger, wie Wirtschaftsförderer Matthias Stiller auf Nachfrage von WERNEplus erläuterte.

„Es handelt sich diesmal nicht wie beim Quartiersmanager um einen ‚Kümmerer‘ oder ein ‚Gesicht‘, sondern eher um eine Person, die uns aus dem Hintergrund zuarbeitet“, sagt Matthias Stiller.

Zu den Aufgaben zählen u.a. Analysetätigkeiten im Bereich der Innenstadtentwicklung, insbesondere Ermittlung der Chancen zur Umwandlung von Immobilien in andere Nutzungen, Maßnahmen zur Erfassung und Vermittlung von Leerständen inklusive Beratungsleistungen und Hilfestellungen von Anmietungsinteressenten oder Mitarbeit bei der Entwicklung von Innenstadtkonzepten.

„Das sind extrem wichtige Aufgaben. Diese Unterstützung hilft uns im Team enorm“, betont Stiller. Die Förderbedingungen umreißen das Profil der möglichen Bewerber/innnen: ein relevantes Studium, zum Beispiel Geografie, Raumplanung, Architektur, Stadtplanung, Immobilienwirtschaft oder eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung aus dem Bereich Immobilienwirtschaft oder Kommunikation.

Die Anzahl der Wochenstunden werde individuell vereinbart, heißt es in der Ausschreibung. Die Stelle ist im Rahmen des Förderprogramms „Sofortprogramm Innenstädte und Zentren“ bis zum 31. Dezember 2023 befristet und zu 100 Prozent durch das Land NRW gefördert.

„Dass die Aufgabe befristet ist, macht es sicher nicht leicht, jemanden zu finden. Aber diese Chance, weitere Unterstützung zu erhalten, mussten wir einfach ergreifen. Wir sind gespannt“, so Wirtschaftsförderer Matthias Stiller abschließend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...