Sonntag, April 21, 2024

Marathon-Pater läuft am Toten Meer zum tiefsten Punkt der Erde

Anzeige

Werne/Duisburg. Er lief schon durch die glutheiße Wüste des Oman und quälte sich durch gefährliche Höhenlandschaften im Togo. Nun stellt sich der aus Werne stammende Pater Tobias Breer der nächsten Herausforderung.

Am 3. Februar 2023 startet der Prämonstratenser beim „Dead Sea Marathon“ in Israel. Die Strecke führt am Südufer des Toten Meeres entlang. Die Läufer passieren auch den tiefsten Ort der Erde auf trockenem Land. Er liegt 428 Meter unter dem Meeresspiegel. „Um diese Strecke zu bewältigen, muss ich wieder über meine Grenzen hinaus gehen“, sagt der 59-Jährige.

- Advertisement -

Auch in Israel ist er wieder für einen guten Zweck unterwegs. Pater Tobias läuft für Kinder in Duisburg. Er finanziert einer Grundschule im Stadtteil Neumühl für ein komplettes Jahr ein gesundes Frühstück. „Jedes Brot zählt und versorgt die Schulkinder mit der notwendigen Energie zum Lernen“, sagt Pater Tobias, der an der Grundschule als Seelsorger tätig ist und die Begeisterung der Kinder erlebt.

17.000 Euro möchte er durch den „Dead Sea Marathon“ erlaufen. „Ich weiß, dass die Kinder sich auf das gesunde Schulfrühstück freuen und viele Menschen das Projekt unterstützen“, betont Pater Tobias. „Das gibt mir die nötige Energie, diesen extremen Lauf zu meistern.“

Spendenkonto:

Projekt LebensWert
BIC: GENODED1BBE
IBAN: DE34360602950010766036
Spendenquittungen werden ausgestellt.

Das Buch der Marathon-Pater

Mehr als 160 extreme Läufe, unter anderem durch die sengende Hitze der Wüste, absolvierte Pater Tobias, um bedürftigen Kindern zu helfen. Unterstützen Sie seine gemeinnützige Arbeit und bestellen Sie das Buch „Der Marathon-Pater“ unter: www.pater-tobias.de/pater-tobias/buchbestellung. Die Hälfte des Verkaufspreises von 18 Euro geht an das gemeinnützige Projekt von Pater Tobias.

Über das Projekt LebensWert

Neben der Sozialberatung deckt das Projekt LebensWert ein breites Spektrum an Hilfsangeboten ab. Es reicht von Amtsbegleitungen über Deutschkurse und Bewerbungstrainings bis hin zur professionellen Seelsorge. Zum Projekt gehört noch das Kinderhilfswerk KiPa-cash-4-kids, das Patenschaften für Kinder übernimmt, damit sie sich zum Beispiel die Mitgliedschaft in einem Sportverein leisten können. Hinzu kommen Koch- und Schwimmkurse sowie Ferienfreizeiten.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV Werne lässt sich in Ennigerloh den Schneid abkaufen

Werne. Die Bezirksligahandballer des TV Werne haben ihr Auswärtsspiel beim TV Ennigerloh verloren. Nachdem die Sieben von Trainer Axel Taudien in der ersten Hälfte...

Sportabzeichen-Auftakt steht bevor – Verleihung der Familienurkunden

Werne. Der Stadtsportverband Werne 1953 e.V. lädt zur Eröffnung der Sportabzeichensaison 2024 am Mittwoch (24.04.2024) um 17.30 Uhr auf die Sportanlage im Dahl, Grote...

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...

Reitertage trotzen dem Wetter – Sonntag das große S****-Springen

Werne. Die Lenklarer Reitertage laufen seit einer Woche. Trotz der teilweisen Sperrung der B54 ist die Anlage am Martinsweg 4 für Reiterinnen und Reiter...