Sonntag, April 21, 2024

Neue Angebote der VHS Werne: Vom Disco Fox bis zum Gasometer-Besuch

Anzeige

Werne. Die Volkshochschule Werne (VHS) weist auf verschiedene Angebote und Kurse hin, die in Kürze starten. Anmeldungen werden entgegen genommen.

Let’s fetz – Boogie-Woogie und Disco Fox

- Advertisement -

Musik aus den 70ern bis heute, von „Wake me up before you go“ oder „Maria“ bis zu „Chattanooga Choo Choo“ oder „Tequila“ die Musik reißt alle von den Stühlen und man möchte gern sofort auf die Tanzfläche, wenn da nicht die Frage wäre: Warum habe ich eigentlich nie Tanzen gelernt? Disco Fox ist zu allen Gelegenheiten und Partys immer gefragt, da er mit zu den bekanntesten Tänzen zählt und zu vielen aktuellen Musikstücken getanzt werden kann.

Für den Disco Fox zu schnell ist der Boogie in Tempo und Charakter oft sehr verschieden und reißt alle auf die Tanzfläche. In den 20ern bis 50ern erlebte er seine Blüte zur Musik von Benny Goodman und Glenn Miller mit ihren Big Bands. Oft als gezähmter Rock’n’Roll bezeichnet legt der Boogie viel Wert auf Musikalität und Bewegung und Paare, die einmal anfangen, hören selten vorm Morgengrauen auf zu swingen, wippen und shaken.

Bitte paarweise anmelden und Getränke sowie bequeme, nicht zu glatte Schuhe mitbringen. Der Tanzkurs findet statt am Samstag, 24. und am Sonntag, 25. September, jeweils von 13 bis 15.15 Uhr im Juwel und kostet 25 € p.P. Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de

Bildungsurlaub Stressebewältigung

In diesem Bildungsurlaub lernen die Teilnehmenden, wie sie ihre eigene Resilienz stärken können, um so stressfreier, gelassener im Alltag und im beruflichen Leben leistungsfähiger, gesunder und glücklicher zu sein. Sie erlernen verschiedene energiespendende und entspannende Atemtechniken, Meditationstechniken und Entspannungsmethoden in Verbindung mit Yogaelementen kennen.

Der Kurs, für den Arbeitnehmer/innen Bildungsurlaub bei ihrem Arbeitgeber beantragen können, findet von Montag, 10. Oktober, bis Donnerstag, 13. Oktober, jeweils von 8.30 bis 13 Uhr unter der Leitung von Birgit Bellgardt statt und kostet 120 Euro. Der Kurs steht allen Interessenten offen, unabhängig vom Bildungsurlaub.

Weitere Infos zum Bildungsurlaub und Kurs erhalten Sie in der VHS-Geschäftsstelle unter 02389/71554 oder vhs@werne.de.

VHS-Fahrt zum Gasometer Oberhausen: Das zerbrechliche Paradies

Die erste Ausstellung nach der umfangreichen Sanierung des Gasometers zeigt die Schönheit der Natur und den Einfluss des Menschen auf seine Umwelt. „Das zerbrechliche Paradies“ nimmt die Besucher mit auf eine bildgewaltige Reise durch die bewegte Klimageschichte unserer Erde. Feuer, Wind und Wasser – diese Urgewalten bilden den furiosen Einstieg in die neue Gasometer-Ausstellung. Unmittelbar erleben die Besucher die Auswirkungen dieser Naturphänomene auf die Klimageschichte unseres Planeten.

Unter dem Motto „Eine Erde – viele Welten“ entdecken die Besucher/innen dann anschließend die paradiesische Artenvielfalt unseres Planeten in einzigartigen großformatigen Fotografien und packenden Filmausschnitten. Dank neuester 3D-Technik kann das größte Regenwaldschutzgebiet der Welt, der Nationalpark Tumucumaque, virtuell erkundet werden und zwar in den Rollen verschiedener Bewohner dieses Urwaldes.

Der ökologische Fußabdruck des Menschen bestimmt die Ausstellungsinhalte auf der nächsten Ebene. Die Folgen des menschlichen Eingriffs in das Ökosystem des Planeten sind dramatisch. In aller Deutlichkeit werden die Klimaveränderung, Waldrodungen, den Raubbau an Tieren, die Vermüllung – insbesondere der Meere – und die Folgen der industriellen Landwirtschaft demonstriert. Es gibt aber auch Hoffnungsschimmer, wie das Ocean Cleanup-Projekt, das Vertical Forest-Gebäude in Mailand oder – direkt vor der Gasometer-Haustür – die Renaturierung der Emscher.

Die VHS-Fahrt am Samstagvormittag, 1. Oktober, wird von Frank Scheidemann begleitet und kostet 45 Euro (Busfahrt, Begleitung, Eintritt und Führung). Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de.

Web-Vortrag über Gemeinschaftliches Wohnen für immer mehr Lebenslagen

Der Dozent, Prof. Dr. habil. Ulrich Otto, ist Alters- und Wohnforscher und berichtet über einen neuen Trend: Gemeinschaftliches Wohnen bietet verschiedene Wohnformen für viele Lebenssituationen: Mal sind es relativ ähnliche Gruppen, mal unterschiedlich gemischt – nach Geschlecht, Haushaltsgröße, Alter, Geldbeutel. Das Spektrum reicht von der losen Hausgemeinschaft bis hin zu einem großen genossenschaftlichen Wohnprojekt. Einige erlauben sehr flexible Wohnungsgrößen je nach Familienkonstellation; es gibt Gemeinschaftsinfrastruktur und zumietbare Zimmer.

Oft dabei ist das so genannte „Clusterwohnen“: Hier soll mit begrenzten Wohnflächen sowohl Rückzug als auch Gemeinschaftsleben ermöglicht werden. Und immer öfter dabei sind vielfältige Formen, um mit Gemeinschaftswohnen besser mit Alter oder Unterstützungsbedarf zurecht zu kommen. Fast immer dabei ist der Anspruch und die Chance, gemeinsam weniger Fläche und Ressourcen zu brauchen und gutes Wohnen bezahlbarer und stadtverträglicher zu machen – eine Gewinnsituation für Individuen und Quartiere.

Der Vortrag findet nur online statt am Mittwoch, 5. Oktober, von 19 bis 20 Uhr und ist kostenlos. Interessenten erhalten den Zugangslink nach ihrer Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de.

Zwei freie Plätze in Den Haag-Fahrt

Aufgrund von Erkrankung sind in der Studienfahrt der Volkshochschule nach Den Haag zwei Plätze frei geworden. Wer Zeit und Lust hat, vom 9. bis 11. Oktober mit in die westholländische Metropole zu fahren, kann sich kurzfristig bei Regina Ruß unter 02389/71539 melden. DZ wie auch EZ sind möglich. Ein Höhepunkt des Programmes ist der Besuch des weltberühmten Mauritshuis, das in diesem Jahr sein 200. Jubiläum feiert.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...

AWO lädt zum Kaffeetrinken ein – Veranstaltung auch am 1. Mai

Der AWO-Ortsverein Werne lädt nach dem Erfolg der Premiere jetz zum zweiten Kaffeetrinken am Freitag, 26. April, in die Hüsingstraße 3e ein. In gemütlicher Atmosphäre...

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...

Jugendlicher lacht die Polizei aus – Die zeigt ihm dann seinen Haftbefehl

Dortmund. Anders als erwartet endete für einen 13-jährigen Jungen und einen 15-jährigen Jugendlichen am Donnerstag (18.4.2024) ein Einsatz der Polizei. In einem Linienbus mit dem...