Mittwoch, April 24, 2024

Sim-Jü 2022: Das sind die Karussell-Neuheiten, flankiert von Bewährtem

Anzeige

Werne. Werne steht wieder ganz im Bann des größten Volksfestes an der Lippe: Sim-Jü. Im Nu entsteht eine zweite Stadt in Form eines großen Vergnügungsplatzes. Rund 220 Schaustellerbetriebe mit weit über 1.000 Mitbürgern auf Zeit werden zusammenkommen für die vier schönsten Tage (22. bis 25. Oktober 2022) im Jahresverlauf.

Vorweg eine grundsätzlich gute Nachricht für alle Sim-Jü-Fans: Es wird keine Einschränkungen in Hinsicht auf COVID-19 mehr geben. Und alle leiblichen Genüsse von A wie Aalbrötchen bis Z wie Zuckerwatte werden wieder verfügbar sein. Darüber hinaus die gewohnt starke Palette attraktiver Fahrgeschäfte und Belustigungen aller Art. Die Reise nach Werne zu Sim-Jü dürfte sich wie seit über 660 Jahren lohnen.

- Advertisement -

Dass ein Volksfest wie Sim-Jü mit der Güte seiner Inszenierung steht und fällt, ist eine Binsenwahrheit. Und so hat der städtische Arbeitskreis Sim-Jü gemeinsam mit Marktmeister Sven Bohne aus wiederum über 800 Bewerbungen von Schaustellern aus Deutschland und den Niederlanden sorgfältig ausgesucht und eine bunte Palette des Vergnügens zusammengestellt – darunter drei absolute Neuheiten und eine Reihe von Fahrgeschäften, die wieder einmal – neben den Stammbeschickern – mit von der Partie sein werden.

Die Neuheiten, die Jahr für Jahr die Traditionen wieder aufleben lassen, sind die Würze des Ganzen. Und so steht in diesem Jahr neben Kirmes-Klassikern wie Riesenrad, Auto-Skootern, Musik-Express und Kettenkarussell sowie den unzähligen Schieß-, Spiel-, Verlosungs- und Imbissbuden oder sonstigen gastronomischen Betrieben auch wieder viel Neues auf dem Plan.

Auf der Pole-Position im Hagen wird sich die alles (und selbst das große Roue Parisienne) überragende Top-Attraktion „Airborne“ der holländischen Schaustellerfamilie Ordelmann präsentieren. Der nach neuester EU-Norm gebaute Ausnahme-Flieger mit 65 Metern Höhe hat die Form eines riesigen Propellers und kann gleichzeitig bis zu 32 Fahrgäste in die Luft und am höchsten Punkt zum Überschlag befördern. Karussell-Freaks werden begeistert sein, aber auch alle anderen können den Thrill beruhigt ausprobieren, denn durch das ausgeklügelte Sicherheitssystem ist man in den Sitzen in jeder Lage sicher.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schräg gegenüber wird wieder der „Love-Express“ von Kreft seine rasanten Runden drehen. Ein Klassiker unter den Karussells, der durch seine Fahrt über Berg und Tal und die einzigartige Illuminierung (mit sparsamen LED) besticht. Freuen dürfen sich die Besucher nach drei Jahren Pause auch wieder auf Schützes „Große Geisterbahn“. Ebenfalls an der Horneseite des Hagen präsentiert sich nach dem großen Erfolg im Vorjahr, als das Geschäft zeitweise regelrecht gestürmt wurde, Armbrechts Looping-Schaukel namens „Nightstyle”. Schließlich – wie immer wirkungsvoll vor Kopf platziert – präsentiert sich auch in diesem Jahr Burghard-Kleusers „Roue Parisienne“, das einzige Riesenrad seiner Größe mit abwechselnd offenen und geschlossenen Gondeln. Auch Petters Auto-Skooter „Low Raider“ ist wieder dabei.

Zu den Sim-Jü-Hits auf dem Hagen zählt das ganz im Stil der 50er Jahre gestaltete Rundfahrgeschäft „Shake&Roll“ der Schwerter Schaustellerfamilie Schäfer. Die Schäfers haben die Jahre des Stillstand wegen Corona genutzt, um ihr Geschäft in jeder Hinsicht auf den allerneuesten Stand der Technik zu bringen. Bliebe noch das Dauerbrenner-Duo aus „Twister“ und „Wellenflug“ am Eingang zum Hagen zu nennen, das auf eine feste Klientel von Groß und Klein zählen kann.

Das Riesenrad hat Kultstatus in Werne. Foto: Schausteller

Eine weitere Top Neuheit präsentiert sich an der Kurt-Schumacher-Straße. Neben dem kultigen „Breakdance Nr. 2“ von Bonner/Witten wird erstmals die diesjährige Weltneuheit unter den Fahrgeschäften, Köhrmanns „Escape – Flight of Fear“, aufgebaut und dort das Publikum mit seiner außergewöhnlichen Fahrweise und der tollen Gesamtgestaltung in seinen Bann ziehen.

Am Griesetorn wird sich diesmal „Freddy’s Circus“ präsentieren – kein Circus im eigentlichen Sinne, sondern eine tolle Belustigungsanlage mit viel Circus-Feeling, Wackeltreppen und –böden, einer rollenden Tonne und einer quirligen Rutsche zum Schluss. Die Familie Zinnecker gastiert mit diesem Geschäft erstmalig zu Sim-Jü in Werne und freut sich ganz besonders dabei zu sein.

Neu auf der Sim-Jü 2022 ist das Laufgeschäft „Freddy’s Circus“. Foto: Schausteller

Auf dem Kurt-Schumacher-Platz treffen die Besucher auf einen alten, aber überaus beliebten Bekannten: das frühere Ludewigt-Fahrgeschäft „Hexentanz“, von dem seinerzeit weltweit nur zwei Exemplare im Einsatz waren. Drehte sich das außergewöhnliche Karussell zuletzt vor einigen Jahren auf dem Marktplatz, wird es diesmal vor der Evangelischen Stadtkirche für Wirbel sorgen. Außerdem ist auf demselben Gelände Hartmanns schaukelndes und sich drehendes Fahrgeschäft „Rocket“ vertreten. Last, but not least, ist der ebenfalls stets umlagerte zweite Auto-Skooter, „Iskens No. 1“ zu nennen, der mit den neuesten Flitzern (im Schaustellerjargon „Chaisen“ genannt) ausgestattet ist.

Auch auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus dreht sich natürlich wieder ein Karussell, diesmal das „Big Monster“ der Familie Krameyer, die im Drei-Jahres-Turnus zu Sim-Jü gastiert und sich hier sichtlich wohl fühlt. Anschließend geht es nach Soest, wo das „Big Monster“ Kultstatus genießt. Übrigens: Wer das Glück hat, in eine der Gondeln zu steigen, wenn Wiener Walzer angesagt ist, der erlebt eine besonders schwungvolle Rundreise im ¾-Takt – ja, Big Monster kann tanzen!

Das schaukelnde und sich drehende Fahrgeschäft „Rocket“ ist auf dem Kurt-Schumacher-Platz zu finden. Foto: Schausteller

Auch die kleinen Sim-Jü-Fans kommen nicht zu kurz. Für sie stehen immerhin elf Kinderfahrgeschäfte aller Art bereit, darunter Hirschs „Truck Stop“, die einzigartige Kinderachterbahnfahrt. Auch auf den beliebten Mini-Auto-Skooter müssen die Nachwuchs-Rennfahrer nicht verzichten, denn der ist wie in den letzten Jahren auf dem Hagen neben Petters großem Skooter zu finden.

Soweit das Sim-Jü Aufgebot 2022 in Bezug auf die maßgeblichen größeren Geschäfte. Ergänzt wird die bunte Sim-Jü-Palette von unzähligen Imbiss-, Süßwaren-, Schieß- , Verlosungs- und Geschicklichkeitsbuden aller Art. Nicht zu vergessen, die auf das gesamte Kirmesgelände verteilten Gastronomiebetriebe, die zum Verweilen einladen.

Mehr zu den Fahrgeschäften finden Sie hier.

Beachten Sie auch unsere Oktober-Printausgabe, in der sich alles um Sim-Jü 2022 dreht. Die Exemplare sind an vielen öffentlichen Stellen in der Stadt kostenfrei erhältlich!

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...

Stempelaktion zum Genussfrühling: E-Bike und SoleCard Platin verlost

Werne. Vier von sechs Hauptpreisen der Werner Thaler-Aktion 2023 gingen Anfang des Jahres an die glücklichen Gewinnern. Ein E-Bike sowie eine SoleCard Platin kamen...

Tatort Selm-Bork: Einbrüche in Kindergarten und Grundschule

Selm. Selm-Bork ist zweimal in den Mittelpunkt für bislang unbekannte Einbrecher geworden. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Zwischen Montag (22.04.2024, 16 Uhr) und Dienstag (23.04.2024,...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...