Donnerstag, April 18, 2024

Werner Initiativen folgen Demo zum „Solidarischen Herbst“

Anzeige

Werne. Die Klimainitiative Natürlich!Werne fährt zusammen mit anderen Initiativen nach Düsseldorf zum „Solidarischer Herbst“, um in der aktuellen Energiekrise für mehr Solidarität und einen schnelleren ökologischen Umbau zu demonstrieren. Das kündigte Winfried Hoch jetzt in einer Medienmitteilung an.

„Durch die sich häufenden Krisen sind viele Bürger verunsichert. Die explodierenden Energiepreise erzeugen Angst: Kann ich meine Strom- und Gasrechnung bezahlen? Muss ich frieren? Kann ich mir genug zum Essen kaufen? Verliere ich meine Wohnung, weil ich finanziell überfordert bin? Macht mein Arbeitgeber Pleite?“, nennt er häufige Fragen.

- Advertisement -

Die Regierung versuche gegenzusteuern. Aber mit der Gießkanne unterstütze man zu wenig die wirklich Bedürftigen und reduziere Sparanreize, schreibt Hoch. „Extragewinne und Superreiche will man schonen. Lobbyisten werben für überholte Energiequellen“, heißt es weiter.

Im rechtsextremen Lager nutze man die Ängste, um unser demokratisches System zu bekämpfen, ohne eine solidarische Alternative anzubieten, begründet Hoch aus Sicht der teilnehmenden Werner Initiativen, die sich dem breiten demokratischen Bündnis aus Gewerkschaften, Sozial- und Umweltverbänden anschließen wollen.

Demonstriert werde am Samstag, 22. Oktober 2022, in sechs Städten für mehr zielgerichtete Entlastung angesichts von Inflation und explodierenden Energiepreisen. Zu den Forderungen zählt der Ruf nach einer Gesamtstrategie für eine nachhaltige Grundversorgung bei Energie, Essen, Wohnen und Mobilität. Ferner seien massive Investitionen in eine krisenfeste Zukunft mit erneuerbarer Energie, Gebäudesanierung, Artenschutz, ökologische Landwirtschaft und Mobilität notwendig, heißt es weiter.

Die Teilnehmer treffen sich um 9.50 Uhr im Werner Bahnhof. Abfahrt Werne: 10.05 Uhr; Abfahrt Dortmund: 10.46 Uhr. Die Demonstration in Düsseldorf beginnt um 12 Uhr am DGB-Haus, 300 Meter vom Hbf entfernt.

Weitere Informationen gibt es hier.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Nach über 37 Jahren: Festnahme im Cold Case Fall aus Bergkamen

Bergkamen. Die Ermittlungsgruppe "Cold Case" des Polizeipräsidiums Dortmund hat 2023 die Ermittlungen im Fall des in Bergkamen getöteten 67-jährigen Josef Milata wieder aufgenommen. Nun...

Kneipenquiz-Start 2024: Happy Quizzers landen auf Platz eins

Werne. 16 Gruppen mit insgesamt 79 Teilnehmenden kamen am Dienstagabend (16.04.2024) im Alten Rathaus zum ersten diesjährigen Kneipen-Quiz des Fördervereins der Stadtbücherei Werne zusammen,...

Leer stehendes Ladenlokal an der Bonenstraße wird „Bella Rosa“

Werne. "Ich habe mich sofort in Werne verliebt. Das ist eine kleine, wunderschöne, harmonische und idyllische Stadt", sagt Ewa Gojevic. Im Geschäft an der...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...