Donnerstag, April 25, 2024

Amprion und Siemens Energy: Neue Anlage stützt Netzstabilität

Anzeige

Stockum. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat am 9. August 2023 auf dem Gelände der Schalt- und Umspannanlage Gersteinwerk in Werne-Stockum eine neue Blindleistungskompensationsanlage (STATCOM) des Herstellers Siemens Energy feierlich in Betrieb genommen. Seit September 2021 wurde am Bau der Anlage gearbeitet.

„Die Inbetriebnahme ist ein großer Erfolg für Amprion, Siemens Energy und die gesamte Region“, so Klaus Wewering, Leiter Netzprojekte bei Amprion. „Die STATCOM-Anlage spielt eine große Rolle für die Netzstabilität. Daher ist sie nicht nur ein wichtiger Meilenstein für die Schalt- und Umspannanlage Gersteinwerk, sondern auch für die Energiewende und die Region.“

- Advertisement -

Dr. Matthias Foehr, Siemens Energy Vice President Lead Engineering – Grid Solutions, betonte die gelungene Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten: „Die Anlage konnte in weniger als drei Jahren in Betrieb genommen werden. Dieser Erfolg ist auf das große Engagement des gesamten Teams zurückzuführen.“

Gersteinwerk: Stromtransport über weite Strecken

Für die Energieübertragung mit Wechselstrom ist Blindleistung erforderlich. Sie stützt die Spannung im Netz bei der Übertragung großer Leistungen über weite Strecken. Solche weiträumigen Stromtransporte sind zum Beispiel erforderlich, um Windstrom aus dem Norden im industriereichen Süden Deutschlands nutzen zu können. Bisher wurde Blindleistung vor allem von den Generatoren der Großkraftwerke bereitgestellt. Da viele von ihnen im Zuge der Energiewende vom Netz gehen, reagiert Amprion mit der Installation von Blindleistungskompensationsanlagen.

Mit Hilfe von leistungselektronischen Kompensatoren wie der STATCOM-Anlage in Gersteinwerk ist die Blindleistung stufenlos und sehr schnell einstellbar, sodass Amprion unmittelbar auf wechselnde Bedingungen im Netz reagieren und die Spannung stabilisieren kann.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Fotoschau der ZwAR-Gruppe belebt Partnerschaft mit Poggibonsi

Werne. Wie, „Poggibonsi“? Wie, „Werne“? Licht in diese Fragezeichen wollen die Hobbyfotografen aus den beiden Partnerstädten mit ihrer gemeinsamen Fotoausstellung bringen, die am Dienstag...

Neuer Fußball-Chef beim WSC ist in Werne kein Unbekannter

Werne. Nach der offiziellen Verabschiedung von Thomas „Stan“ Overmann beim Werner SC laufen beim neuen Vorsitzenden der Fußballabteilung längst die Vorbereitungen für die nächste...

Christian Huppert bietet literarisch-musikalischen Trip nach Rügen

Werne. Über 80 Suchende interessierten sich am 20. April in der Stadtbücherei für die Premiere einer neuen Literaturgattung: das Smartphone-Reiseromänchen, erfunden vom Sprachkünstler und...

72-Stunden-Aktion: Landjugend verschönert Horster Kita

Horst. 20 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene der Landjugend-Ortsgruppe Werne-Stockum nutzten die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des Bundesverbandes katholischer Jugendverbände (BDKJ) am vergangenen Wochenende, um das...