Dienstag, Juli 16, 2024

Ehre für das Familiennetz Werne: „Ausgezeichnet in die Zukunft“

Anzeige

Werne. Schöner Anerkennungserfolg für das Familiennetz Werne. Das engmaschige Netzwerk der Stadt Werne, das von vielen Kooperationspartnern mitgetragen wird, wurde am 24. November 2023 beim Bündnisdialogs der Bundesinitiative „Lokale Bündnisse für Familie“ besonders gewürdigt. Das teilten die „Lokalen Bündnisse in Berlin“ jetzt mit.

Unter dem Motto „Ausgezeichnet in die Zukunft“ wurden 56 Lokale Bündnisse für Familie aus ganz Deutschland von Bundesministerin Lisa Paus für ihr familienpolitisches Engagement vor Ort ausgezeichnet. Koordinatorin Bettina Stilter nahm die Auszeichnung in Berlin entgegen. „Wir freuen uns über die Wertschätzung aus dem Bundesfamilienministerium, die unserer Bündnisarbeit entgegengebracht wird“, so Stilter.

- Advertisement -

Zunächst habe sie noch gezögert, die aufwändige Fahrt zum jährlichen Bündnisdialog in Berlin anzutreten, berichtete Bettina Stilter gegenüber WERNEplus. Dann sei aber ein Anruf aus dem Bundesfamilienministerium gekommen. Sie sei ja noch nicht angemeldet, das Familiennetz werde doch ausgezeichnet, lautete die Nachricht. „Das fand ich schon gut“, änderte die Koordinatorin umgehend ihre Meinung, reiste nach Berlin und erlebte „eine sehr schöne Veranstaltung“ rund um die Feierstunde mit der Familienministerin.

Bundesministerin Lisa Paus zeichnet 56 lokale Bündnisse für Familien aus

„Die Bundesinitiative ‚Lokale Bündnisse für Familie‘ setzt sich seit fast 20 Jahren dafür ein, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort zu verbessern. Doch selten waren Vereinbarkeitsthemen von so hoher Relevanz wie heute“, heißt es in der Mitteilung zum Bündnisdialog weiter. Gesellschaftliche Veränderungen, der digitale Wandel in der Arbeitswelt sowie die Fachkräftegewinnung in Zeiten des demographischen Wandels hätten deutliche Auswirkungen auf Familien und die Arbeitswelt. „Jedes einzelne Lokale Bündnis, so wie auch das in Werne, hat in den vergangenen Jahren wertvolle Arbeit und Unterstützung für Familien in all ihrer Vielfalt geleistet.“

Fabi-Elterncafé im Familiennetz: Foto: Gaby Brüggemann

Enger Austausch im Bündnisdialog – Bereit für die Zukunft

Das Bundesfamilienministerium habe in diesem Jahr gemeinsam mit besonders engagierten Bündnissen, so auch mit dem Familiennetz Werne, neue Lösungen und Ansätze erarbeitet, um gesellschaftlichen Veränderungen zu begegnen und so Familien weiterhin bestmöglich unterstützen zu können. Die ausgezeichneten Bündnisse stünden zukünftig in einem verbindlichen Austausch mit dem Bundesfamilienministerium und werden dadurch in ihrer Arbeit vor Ort gestärkt, damit mehr Familien von den vielfältigen Angeboten profitieren können.

Auf das vielfältige Angebot für Familien darf man in Werne also getrost stolz sein: Schwangeren- und Konfliktberatung, Hebammensprechstunde, Familienpaten, Beratung Kindertagespflege, Elterncafé der Familienbildungsstätte, Trennungs- und Scheidungsberatung, Mutter-Kind-Gruppe, Kaffeezeit für Ein-Eltern und Patchworkfamilien, Frühe Hilfen etc. – im Familiennetz laufen alle Fäden zusammen. Insbesondere nach dem Umzug des Familiennetzes im Frühjahr an den neuen Standort am Neutor 5 verzeichneten alle Kooperationspartner einen deutlichen Entwicklungsschub für ihre Angebote.

Kooperationspartner: Caritas Lünen Selm Werne, Ehe-,Familien- und Lebensberatung des Bistums Münster, Jugendhilfe Werne, Schwangerenberatung donum vitae, katholischer Sozialdienst Hamm-Werne, Familienbildungsstätte Werne, Frühförderstelle im Kreis Unna, SPZ Kreis Unna (Heilpädagogisches Kinderheim).

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Worte im Fluss: Workshop für junge Literatur- und Lyrik-Enthusiasten

Werne. Wie gelingt es Autoren, uns in ihren Bann zu ziehen? Diese Frage mag auf den ersten Blick undurchsichtig erscheinen, doch es gibt einen...

Dr. Annika Roth leitet Fachbereich Gesundheit des Kreises Unna

Kreis Unna. Der Fachbereich Gesundheit (FB 53) des Kreises Unna hat eine neue Leitung: Dr. Annika Roth hat die Position seit dem 1. Juli...

Klaus Wortmann immer noch aktiv: „Animieren im Bad hält jung“

Werne. Vor zwölf Jahren ist Klaus Wortmann vom Beckenrand in den Vorruhestand gewechselt. Dreieinhalb Jahrzehnte war Wortmann zuvor als Schwimmmeister im Solebad Werne tätig....

Herbern: Kind und Auto zusammengestoßen

Werne/ Herbern. An der Rankenstraße in Herbern sind am Samstag (13.07.24) ein Auto und ein Kind zusammengestoßen. Gegen 17.55 Uhr querte eine Gruppe Kinder...