Dienstag, Februar 27, 2024

Ferienstadt-Premiere in Stockum kommt bei Kindern super an

Anzeige

Werne/Stockum. Die Ferienstadt Wernutopia ist in diesem Jahr erstmals nicht nur in Werne gestartet, sondern auch in Stockum geöffnet. Seit dem 17. Juli bevölkern viele Kinder das Jugendzentrum Paradise und haben dabei jede Menge Spaß.

Alle drei Wochen am neuen Standort sind mit jeweils 30 Kindern pro Woche ausgebucht. „Die Resonanz auf die Premiere ist super. Wenn wir Kinder und Eltern fragen, wünschen die sich schon jetzt eine Fortsetzung im nächsten Jahr“, sagt Rebecca Gerhardt vom Jugendzentrum Paradise.

- Advertisement -

Die Nachfrage ist sogar so hoch, dass nicht alle spontanen Wünsche von Eltern nach einem Platz in der Einrichtung berücksichtigt werden konnten. Die Stimmung unter den Kindern ist sehr gut und entspannt. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass nahezu alle Teilnehmenden von der Kardinal-von-Galen-Schule kommen und sich schon kennen.

Das Programm mit Bastelaktionen, Spielen, Disco-Raum und sportlichen Angeboten sorgt dafür, dass die Kinder den ganzen Tag lang gut beschäftigt sind. „Es hat in den beiden ersten Wochen noch kein Kind gesagt, dass es Langeweile hat“, bringt es Rebecca Gerhardt auf den Punkt.

Mit dem Verkauf von Etuis und anderen künstlerisch gestalteten Gegenständen finanzieren die Kinder unter anderem eine Extra-Portion an Eis. Foto: Volkmer

Für einige der jüngeren Kinder ist das Ferienangebot gleichzeitig die erste Begegnung mit der Einrichtung an der Graf-von-Westerholt-Straße. „Die lernen die vielen Vorzüge des Hauses so schon einmal kennen“, freut sich Rebecca Gerhardt, die auch als Schulsozialarbeiterin an der Kardinal-von-Galen-Schule tätig ist.

Wie auch beim großen Wernutopia, das im JuWel in Werne stattfindet, stehen jeden Donnerstag Ausflüge auf dem Programm. Auch in Stockum selbst gibt es besondere Aktionen. „In der nächsten Woche besuchen wir bei gutem Wetter das Mais-Labyrinth und einen Bauernhof, bei dem die Kinder auf Therapie-Pferden reiten“, kündigt Kai Schütte-Pes, Sozialpädagoge bei Jugendhilfe Werne, an.

Ein besonderer Höhepunkt zum Ende jeder Woche ist ein Stadtfest, bei dem dann die Eltern eingeladen sind, selbst einen Blick in die Ferienstadt zu werfen. Dabei bieten die Kinder unter anderem selbstgemachte Kunstwerke an, mit deren Erlös unter anderem zusätzliches Eis finanziert wird.

Mehr Bilder aus Stockum finden Sie in unserer Galerie: http://werne-plus.de.w01ecd90.kasserver.com/bildergalerie/2023/wernutopia-in-stockum/

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Westnetz baut neue Umspannanlage für Werne

Werne. Verteilnetzbetreiber Westnetz investiert mit dem Bau einer neuen Umspannanlage im Werner Norden in die zukunftssichere Stromversorgung der Stadt. Zehn Millionen Euro für die...

GSC-Schüler gewinnt Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“

Werne. An dem Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“ nehmen Schüler/innen der sechsten bis achten Klassen aus NRW teil. Aurelius Stöppelkamp aus der Klasse...

Erneut Brandkatastrophe in Chile: Wahl-Wernerin sammelt Spenden

Valparaiso/Werne. Vor genau zehn Jahren wütete ein Feuer in der chilenischen Stadt Valparaiso. Nun wiederholte sich die Katastrophe in dem südamerikanischen Land. Eine Wahl-Wernerin...

Hockey United verliert Herzschlag-Derby mehr als unglücklich

Werne. 43 Sekunden vor dem Abpfiff fiel die Entscheidung im zweiten Hockey-Derby. Finn Stube traf zum abermaligen Sieg für den Favoriten TV Werne 03....