Freitag, Februar 23, 2024

Jürgen Schäfer übernimmt zusätzlich Leitung von Pfarrei in Lünen

Anzeige

Werne/Lünen (pbm/mek). Seit dem Wechsel von Pfarrer Michael Mombauer im Februar 2023 ist die Pfarrstelle in St. Marien in Lünen vakant. Eine Lösung ist nun gefunden. Künftig wird Jürgen Schäfer, Pfarrdechant in St. Christophorus in Werne, als leitender Pfarrer zusätzlich in der Pfarrei tätig. Zudem ist der dauerhafte Einsatz eines weiteren Priesters vorgesehen. Das berichtet das Bistum Münster.

Am Mittwoch, 9. August, informierten Matthias Mamot, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge Personal im Bischöflichen Generalvikariat Münster, Dechant Claus Themann sowie Pfarrdechant Jürgen Schäfer darüber die Gremien der Pfarrei. „Dies ist unter den gegebenen Umständen zurzeit die bestmögliche und umsetzbare Option, die Vakanz in Ihrer Pfarrei zu beenden“, richtete Mamot das Wort an die Anwesenden.

- Advertisement -

Die vorgeschlagene Lösung nehme bereits den zukünftigen Pastoralen Raum, den die Pfarreien St. Marien (Lünen), St. Christophorus (Werne) und St. Johannes Evangelist (Cappenberg) gemeinsam bilden werden, in den Blick. Die Verantwortlichen betonten, dass die Pfarreien in Lünen und Werne weiterhin mit ihren Gremien, den Pfarreiräten und Kirchenvorständen, eigenständig bleiben. Geplant sei die Bildung eines gemeinsamen Seelsorgeteams.

Nach den Informationen stimmten die anwesenden Mitglieder der Gremien der vorgestellten Pfarreileitung und der Bildung eines gemeinsamen Seelsorgeteams zu. Gemeinsam verabredeten sie, dass der Übergang in die neue Pfarreileitung im September umgesetzt werden soll.

„Ich freue mich über die zustimmende Resonanz und blicke sehr zuversichtlich auf die kommenden Herausforderungen. Insbesondere die Zusammenarbeit in einem gemeinsamen Seelsorgeteam ist dabei für mich von großer Bedeutung“, betonte Pfarrdechant Schäfer am Ende des Abends.

Matthias Mamot dankte anschließend sowohl Dechant Claus Themann, der die Pfarrverwaltung in den vergangenen Monaten übernommen hatte, als auch den weiteren hauptberuflich und freiwillig Engagierten für die herausfordernde Gestaltung der pastoralen Arbeit während der Vakanz.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Französische Band mit Retro-Pop erstmals im flözK zu Gast

Werne. Mit "French Boutik" hat das Kulturzentrum flözK erstmals französische Band, die direkt aus Paris  nach Werne kommt, auf der Bühne. Organisator Roland Sperlich...

Fünf Einsätze: Sturmtief Wencke fordert auch die Feuerwehr in Werne

Werne. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zog das Sturmtief Wencke über Deutschland. Auch für die Freiwillige Feuerwehr Werne gab es einige Einsätze...

Judoka Lea Konert qualifiziert sich erneut für U18-„DM“

Werne. Erfolgreiches Wochenende für die Judo-Kämperinnen des TV Werne: Lea Konert gelingt bei den Westdeutschen Meisterschaften in Herne erneut die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft...

„Now!&Then?“ – Alles was kreativ ist, Spaß macht und in Bewegung bringt

Werne. Das wird krass: „Now!&Then? - Kunst, die Werne bewegt“, heißt es vom 2. bis 10. März 2024 für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene...