Donnerstag, April 25, 2024

Kindertagespflege – Aktionstag mit Spiel und Spaß

Anzeige

Werne. Die anspruchsvolle Betreuungsarbeit in der Kindertagespflege rückt die Aktionswoche „Gut betreut in Kindertagespflege“ (8. bis 14. Mai 2023) in den Fokus. Koordiniert werden die Aktionswoche zum fünften Mal vom Bundesverband Kindertagespflege. Das Familiennetz in Werne (Neutor 5) und der Kreis der Tageseltern beteiligten sich am Freitag, 12. Mai 2023, mit einem gemeinsamen Spiel- und Spaßnachmittag daran.

In Werne werden derzeit 79 Kinder von 19 Kindertageseltern aus der Lippestadt sowie von zehn weiteren aus anderen Kommunen betreut. Das Angebot der Kindertagespflege finanziert die Stadt Werne zu rund 85 Prozent, 12 bis 15 Prozent der Kosten tragen die Eltern mit ihren Beiträgen bei.

- Advertisement -

Den Aktionstag nahm Jugendamtsleiter Maik Rolefs zum Anlass, sich bei den Tageseltern für die Betreuung der Jüngsten zu bedanken. „Wir möchten so auf das eigenständige Angebot der Kindertagespflege aufmerksam machen“, betonte der Jugendamtsleiter.

Die Tagespflege sei neben Kita und Offenen Ganztag der Schulen eine tolle Wahlmöglichkeit, die es Eltern gestatte, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren, hieß es sinngemäß. Die Kindertagespflege erfülle einen speziellen Bedarf gerade für Eltern jüngerer Kinder, schilderte der Vater von vier Kindern die Qualität der frühkindlichen Betreuung auch aus eigener Erfahrung.

Flexibles und qualifiziertes Betreuungsformat

Die Kindertageseltern bieten flexible Stundenmodelle von 15 bis 45 Stunden pro Woche an, die in 5-Stunden-Schritten gebucht werden können. Auch eine Betreuung in Randzeiten ist im Rahmen der ergänzenden Kindertagespflege möglich, erläuterte Elisabeth Meßner, Fachberatung für Kindertagespflege im Familiennetz, was nach Bedarf alles drin ist in diesem Betreuungsformat.

Eine Kindertagespflegeperson betreut bis zum fünf Kinder im eigenen Haushalt, in angemieteten Räumen oder im Haus der Eltern. In der Großtagespflegestelle können bei zwei oder mehr Tagespflegepersonen bis zu neun Kinder betreut werden. „Insbesondere für die Betreuung der ganz Kleinen ist die Kindertagespflege wegen der Familiennähe und der engen Bindung eine attraktive Betreuungsform“, so Meßner.

Die Tageseltern qualifizieren sich für die Bildung, Betreuung und Erziehung in einer Fortbildung für ihre Aufgaben. „Sie begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung und bieten vielfältige Bildungsmöglichkeiten, die auch die soziale und sprachliche Entwicklung der Kinder ganzheitlich fördern“, beschreibt die Fachberaterin das Leistungsspektrum.

Um Kinder in der Kindertagespflege betreuen zu können, ist eine Pflegeerlaubnis des zuständigen Jugendamtes notwendig. „Wir suchen ganz dringend weitere Tageseltern, die sich qualifizieren möchten“, warben Meßner und Rolefs für neue Fachkräfte. Interessierte können sich unter Telefon 02389/ 71-571 an Elisabeth Meßner wenden. Nach der erfolgreichen Qualifizierung von 12 Kursteilnehmerinnen in diesem März ist eine neue Runde im Frühjahr 2024 geplant.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Fotoschau der ZwAR-Gruppe belebt Partnerschaft mit Poggibonsi

Werne. Wie, „Poggibonsi“? Wie, „Werne“? Licht in diese Fragezeichen wollen die Hobbyfotografen aus den beiden Partnerstädten mit ihrer gemeinsamen Fotoausstellung bringen, die am Dienstag...

Neuer Fußball-Chef beim WSC ist in Werne kein Unbekannter

Werne. Nach der offiziellen Verabschiedung von Thomas „Stan“ Overmann beim Werner SC laufen beim neuen Vorsitzenden der Fußballabteilung längst die Vorbereitungen für die nächste...

Christian Huppert bietet literarisch-musikalischen Trip nach Rügen

Werne. Über 80 Suchende interessierten sich am 20. April in der Stadtbücherei für die Premiere einer neuen Literaturgattung: das Smartphone-Reiseromänchen, erfunden vom Sprachkünstler und...

72-Stunden-Aktion: Landjugend verschönert Horster Kita

Horst. 20 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene der Landjugend-Ortsgruppe Werne-Stockum nutzten die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des Bundesverbandes katholischer Jugendverbände (BDKJ) am vergangenen Wochenende, um das...