Montag, Juni 24, 2024

Klimaschutzforum: Start der Bewerbungsphase am 16. September

Anzeige

Werne. Am morgigen Samstag (16.09.2023) startet auf dem Bauern- und Handwerkermarkt die Bewerbungsphase für das Klimaschutzforum.

Linn Temmann (Bürgerdialog) und Tobias Gehrke (Klimaschutzmanagement) nehmen hier die ersten Bewerbungen entgegen und beantworten Fragen zur Teilnahme.

- Advertisement -

Neben der Bereitschaft, aktiv an den Forums-Terminen teilzunehmen, werden keine weiteren Qualifikationen gefordert oder berücksichtigt. Wer sich bewirbt, muss mindestens 16 Jahre alt sein und in Werne wohnen.

Zur Bewerbung reichen die Bürger/innen nur ihren Namen und eine Kontaktinformation ein. Aus der Gesamtheit der eingegangenen Bewerbungen werden zwölf Personen zufällig ausgewählt und zum ersten Termin am Ende dieses Jahres eingeladen.

Die Bewerbung ist bis zum 31. Oktober 2023 möglich und kann an diesem Samstag sowohl analog als auch digital erfolgen.

Was ist das Klimaschutzforum?

Im Klimaschutzforum sollen die Bürger/innen ihre facettenreichen Perspektiven zu Klimathemen in Werne einbringen können. Es findet dreimal jährlich statt und bietet unter Moderation des Klimaschutzmanagers Tobias Gehrke die Möglichkeit, Ideen und Maßnahmen für den Klimaschutz in der Stadt zu diskutieren.

Um möglichst vielfältige Blickwinkel auf Klimaschutzthemen zu ermöglichen, werden die zwölf Mitglieder zufällig aus den Bewerbungen ausgelost.

Das Forum ist zunächst für einen Zeitraum von zwei Jahren angesetzt und wurde vom Ausschuss für Umwelt, Mobilität und Klimaschutz mehrheitlich beschlossen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Feierlicher Abschied: Abiturzeugnisse in der Freilichtbühne verliehen

Werne. In der Freilichtbühne haben im Rahmen einer mehrstündigen und feierlichen Veranstaltung die 64 Abiturienten des Gymnasium St. Christophorus ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Nicht nur...

Abi-Jahrgang 2024 am Gymnasium St. Christophorus bekommt Zeugnisse

Abiturjahrgang 2024 am Gymnasium St. Christophorus bekommt Zeugnisse. Foto: Volkmer

­Kapelle St. Johannes geweiht: Ein besonderer Tag für die Gemeinde

Werne. Im September vergangenen Jahres flossen noch Tränen der Trauer, als die Gemeinde mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn in der Kirche St. Johannes den...