Donnerstag, Juni 13, 2024

Kloster im Kulturkampf: Vortrag von Karl-Heinz Schwarze fesselt Zuhörer

Anzeige

Werne. „Mit Riegel und Siegel“ wurde 1875 das Kapuzinerkloster vernagelt, die Brüder vertrieben. Der damalige Guardian des Klosters, Pater Chrysostomus, protestierte zum Abschied in einer bewegenden Rede gegen die Zwangsmaßnahmen des preußischen Staates. Es widerspreche jedem Begriff von Humanität, dass es den Brüdern unmöglich gemacht werde, ihr Brot zu verdienen und Wohltätigkeit zu üben. Der derzeitige Guardian, Pater Norbert, lieh dem Guardian aus dem Jahr 1875 seine Stimme und trug Teile der Rede vor.

Auf Einladung des Freundeskreise Kapuzinerkloster und des Altstadtfreundevereins ordnete Karl-Heinz Schwarze, Vorsitzender des Altstadtfreundevereins, in einem Lichtbildervortrag die Auflösung des Klosters in den historischen Zusammenhang ein. Es war ein Machtspiel zwischen Berlin und Rom, zwischen Reichskanzler Otto von Bismarck und Papst Pius IX. Die Kleinstadt Werne war davon in besonderer Weise betroffen.

- Advertisement -

Die 35 Zuschauer wurden mit dem Vortrag in die Stimmung der Gläubigen vor 150 Jahren versetzt. Gregor Zumholz begleitete sie auf der Orgel, als sie das Lied sangen, mit dem die Gläubigen damals die Brüder verabschiedet hatten. „Fest soll mein Taufbund immer stehen…“. Das Lied bekundete die Treue aller Katholiken zu ihrer Kirche. Geschlossen standen sie hinter ihren Bischöfen und Priestern. Sie widerstanden dem staatlichen Druck mit zahlreichen Maßnahmen, letztlich in den Kernpunkten erfolgreich. Der Volksmund dichtete: „Bismarck hat sich am Weihwasser die Finger verbrannt“.

Im Jahre 1887 wird ein Friede geschlossen, der den Kapuzinern erlaubt zurückzukehren. Der Bürgermeister musste dazu eine Beurteilung abgeben. Er schrieb, die Brüder seien in der ganzen Umgebung Wernes sehr beliebt und würden bei ihrer Rückkehr vom Volke mit Freuden begrüßt.

Das Buch von Karl-Heinz Schwarze „Zug um Zug. Wernes Katholiken im Machtspiel zwischen Berlin und Rom“ mit umfassenden Informationen zum Kulturkampf kann in der Buchhandlung Beckmann erworben werden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Energiekosten dramatisch gestiegen: Solebad mit 2,7 Millionen Euro Defizit

Werne. Wie bereits Ende des vergangenen Jahres vermutet, weist das Jahresergebnis 2023 des städtischen Bäderbetriebs ein dickes Defizit aus, das aus Mitteln der Kapitalrücklage...

Fahndungserfolg nach Auto-Diebstahlserie: Kuga gefunden

Aktualisiert - 12.06.2024 - 16.30 Uhr Der in der Zeit von Sonntagnachmittag (09.06.2024) bis Montagmorgen (10.06.2024) an der Lippestraße in Werne entwendete schwarze Ford Kuga...

Weihe der Johanneskapelle, Gemeindefest und Kitajubiläum

Werne. Am Donnerstag (20.6.2024) wird Weihbischof Dr. Zekorn um 19 Uhr die neu eingerichtete Johanneskapelle einweihen. Der Kirchenchor St. Johannes wird die Messe mitgestalten....

Versuchtes Tötungsdelikt in Werne – 36-Jähriger in Untersuchungshaft

Werne. Am Sonntagmorgen (9. Juni 2024) gegen 4.30 Uhr endete ein Nachbarschaftsstreit in Werne zwischen einem 36-Jährigen und einem 63-Jährigen mit einem versuchten Tötungsdelikt....