Donnerstag, April 25, 2024

Kunst, Rap und Tanz: Sozialpalast zu Gast in Werne

Anzeige

Werne. Der „Musik Convoy“ des Sozialpalasts sorgte ab Freitagnachmittag (13. Oktober 2023) mit lauten Beats und farbenfroher Aufmachung für Stimmung rund um den Kirchplatz an der Kirche St. Johannes in Werne.

Im Jahr 2023 machte das Kunstprojekt vom 11. bis 14. Oktober Halt in Münster, Senden und Werne. Der Sozialpalast kooperiert mit der Jugendarbeit und Streetwork, unter anderem mit Katrin Schnieders als dauerhafte Begleiterin des Streetwork in Werne.

- Advertisement -

Workshops zu den Themen Rap, Graffiti, Tanz (Hip-Hop, Afro, Dance Hall) und großflächigem Malen laden zum spontanen Mitmachen ein und zielen nicht auf makellose Endresultate ab, sondern leben vom Prozess zum Endprodukt. Einander kennenlernen, die eigenen Fähigkeiten vorführen und einander wertzuschätzen, sind die leitenden Prinzipien. Und wer möchte, darf später auch beim Finale auf der offenen Bühne, eingebaut in einen Lkw, performen.

Die Workshopleitung zum Schreiben eigener Raptexte übernahm Skuff Barbie. Sie ist Rapperin, Sängerin und Tänzerin. „Unser Ziel ist es, Kunst näherzubringen und zu zeigen, dass Frauen, egal ob jung, alt, mit Kindern oder allein, dazu bereit sind, zu arbeiten, wenn sie wollen“, so die Rapperin mit einem Verweis auf Silvia.

Kiwi und $kepsis beim Workshop über das Malen. Die Workshop-Teilnehmer arbeiten am Bühnenbild, an dem nach jedem Umzug des Wagens andere Teilnehmer weiterarbeiten. Die Präsentation erfolgte am Samstag (14. Oktober) im Paul-Gerhardt-Haus Münster.

Silvia war auch dieses Jahr mit ihrem Baby beim „Musik Convoy“ und ist Lehrerin bei der Roma-Foundation GRUBB, lebt und arbeitet in Belgrad. Zusammen mit ihrer Schwester Isidore leitet sie Workshops und steht für Selbstbewusstsein und Power, indem sie zeigt, dass Selbstverwirklichung unter verschiedensten Voraussetzungen möglich ist.

Neomi und Isidora haben an diesem Tag den Tanz-Workshop geleitet. Neomi lernte bei der Tanzakademie in Kopenhagen und Los Angeles. Sie tanzt nach ihrer Zeit bei Wettkämpfen nun hauptberuflich.

Das fertige Portrait von Skuff Barbie, das $kepsis von ihr angefertigt hat.

Die Künstlerin $kepsis leitete mit Kiwi den Workshop zum Graffiti und Bühnenbild. In der Vergangenheit stellte $kepsis bereits ihre Bilder und Portraits in Münster, Diskotheken, auch in Werne, aus. Sie betreibt außerdem Bodypainting. Ihr ist wichtig, dass sich die Workshop-Teilnehmenden nicht an den Noten in der Schule messen. Sie sagt: „Ich finde, Kunst sollte man nicht bewerten. Die Noten in der Schule spielen hier keine Rolle.“ Ihre Workshop-Partnerin Kiwi fügt hinzu: „Es handelt sich um ein Programm, das Menschen erreichen soll, die man mit der Vorstadt-Szenerie sonst nicht erreicht.“ Sie holen die Jugendlichen da ab, wo sie sind. Damit verlief der Abend erfolgreich und alle Beteiligten konnten neue Erfahrungen gewinnen und über ihren Schatten springen.

Mehr Informationen über die Projekte des Sozialpalasts auf: https://www.sozialpalast.de/kunst/sozialpalast-musik-convoy_23.html

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...

Stempelaktion zum Genussfrühling: E-Bike und SoleCard Platin verlost

Werne. Vier von sechs Hauptpreisen der Werner Thaler-Aktion 2023 gingen Anfang des Jahres an die glücklichen Gewinnern. Ein E-Bike sowie eine SoleCard Platin kamen...

Tatort Selm-Bork: Einbrüche in Kindergarten und Grundschule

Selm. Selm-Bork ist zweimal in den Mittelpunkt für bislang unbekannte Einbrecher geworden. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Zwischen Montag (22.04.2024, 16 Uhr) und Dienstag (23.04.2024,...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...