Dienstag, Februar 27, 2024

Maria Frieden: Konzert zu Ehren der Chorleiterin

Anzeige

Werne. Seit 40 Jahren ist Kornelia Grewe als Chorleiterin tätig. Anlass und Grund genug für die Musikgruppen im Gemeindeteil Maria Frieden, „ihre Konny“ gebührend zu feiern.

Bereits seit einigen Wochen proben der Kirchenchor Maria Frieden, der Frauenchor Maria Pacis und das Flötenensemble für das gemeinsame Jubiläumskonzert am Sonntag, 16. April 2023.

- Advertisement -

Dargeboten werden liebgewonnene Stücke aus den gemeinsamen Jahren. Dazu gehören „Ich wollte nie erwachsen sein“ aus Tabaluga und Lilli, Bearbeitungen von „I have a dream“ und „You raise me up“ ebenso wie „Nun tragt in alle Lande weit“ und „Preiset froh den König von W. Trapp sowie das „Vater unser“ nach Hanne Haller. Auch das allseits gern gehörte „Jerusalem“ wird nach vielen Jahren wieder von Helmut Wißmann zu Gehör gebracht. Das Flötenensemble wartet unter anderem mit Tänzen (Allemanden und Triplas) aus der Zeit um 1550 und dem Triumpfmarsch nach Marc Antoine Charpentier (1634-1704) auf.

Nach der Corona-Zwangspause war es den Gruppen, insbesondere aber der Chorleiterin, ein Herzensanliegen dieses Konzert zu organisieren und dem Gemeindeteil, der in diesem Jahr auf das 70-jährige Bestehen zurückschaut, aber auch allen Wegbegleitern, Freunden und Förderern diesen „musikalischen Blumenstrauß“ anzubieten.

Alle Interessierten sind am Sonntag, 16. April, in die Kirche Maria Frieden eingeladen. Das rund 90-minütige Jubiläumskonzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Hintergrund:

Die ausgebildete Musikerin und Chorleiterin Kornelia Grewe wirkte zunächst von 1978 bis 1983 in der Gemeinde St. Bernhard in Münster-Angelmodde. Dort leitete sie sowohl einen Kinderchor, die „Junge Chorgemeinschaft“ sowie einen Blockflötenkreis. 1987 übernahm sie nach nur einem Monat als aktive Sängerin die Leitung des damals 18-köpfigen Kirchenchores Maria Frieden.

Ende der 90er-Jahre gründete sich aus einer Gruppe junger Mütter der Frauenchor Maria Pacis, der die Zuhörerschaft mit modernem Liedgut unterschiedlicher Genres erfreut. 2013 folgte die Gründung des Blockflötenensembles, dem heute sieben Damen angehören.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Lateinische Sprache auf der Bühne zu neuem Leben erweckt

Werne. „Alea iacta est” (Die Würfel sind gefallen), „Veni, vidi, vici“ (Ich kam, sah und siegte) und „Et tu, Brute“ (Auch du, mein Sohn...

Schützenverein Frohsinn 07 wählt neue Führungsspitze

Werne. In einer atmosphärischen Versammlung wählte der Schützenverein Frohsinn 07 am vergangenen Wochenende seine neue Führungsspitze.Unter der Leitung des scheidenden Gremiums begann die Versammlung...

Versuchte Tötung in Dortmund: Mann aus Werne verhaftet

Dortmund/Werne. In der Nacht von Freitag auf Samstag (24.02.2024) kam es gegen 1.30 Uhr auf Höhe des Nordausgangs des Hauptbahnhofs in Dortmund zu einem...

Frauentag: Märchenabend in der Fabi – Hexe oder Heilige?

Von Constanze Rauert Werne. Frauen sind vielschichtig. Das belegen Alltag und Märchenwelt gleichermaßen. Für den Internationalen Frauentag haben die Märchenerzählerinnen Mechthild Blind und Reinhild Niehues...