Montag, April 22, 2024

„Mit Riegel und Siegel“- Auflösung des Kapuzinerklosters 1875

Anzeige

Werne. Der Altstadtfreundeverein lädt ein zu einem Lichtbildervortrag im Kapuzinerkloster, und zwar zum 8. November (Mittwoch) um 18 Uhr.

Karl-Heinz Schwarze stellt mit zahlreichen Bildern den Kulturkampf vor, eine Auseinandersetzung zwischen Staat und katholischer Kirche, zwischen Bismarck und Pius IX.. Der Konflikt berührte die Katholiken in Deutschland in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts wie kein anderes Ereignis.

- Advertisement -

Das Kapuzinerkloster in Werne war besonders betroffen. Der Kapuzinerpater Chrysostomus Branze wurde polizeilich gesucht, weil er „gesetzwidrig“ gehandelt habe. Sein Vergehen bestand darin, Messen gelesen, Beichte gehört und gepredigt zu haben; d. h.: er hatte seine pastoralen Verpflichtungen erfüllt.

Das Kapuzinerkloster wurde schließlich geräumt, Patres und Brüder vertrieben. Die Türen des Klosters wurden vernagelt.

Auch die St. Christophorus-Gemeinde litt stark unter den staatlichen Zwangsmaßnahmen. Die Behörden beschlagnahmten Kirchenbücher, Siegel und Pfarrvermögen. Die Priester wurden mit mehreren Prozessen überzogen. Ein Vikar wurde zwangsweise ausgewiesen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...

AWO lädt zum Kaffeetrinken ein – Veranstaltung auch am 1. Mai

Der AWO-Ortsverein Werne lädt nach dem Erfolg der Premiere jetz zum zweiten Kaffeetrinken am Freitag, 26. April, in die Hüsingstraße 3e ein. In gemütlicher Atmosphäre...

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...

Jugendlicher lacht die Polizei aus – Die zeigt ihm dann seinen Haftbefehl

Dortmund. Anders als erwartet endete für einen 13-jährigen Jungen und einen 15-jährigen Jugendlichen am Donnerstag (18.4.2024) ein Einsatz der Polizei. In einem Linienbus mit dem...