Sonntag, Juni 23, 2024

Nur noch wenige Tage: Vorfreude auf Sim-Jü 2023 steigt

Anzeige

Werne. Der Simon-Juda-Markt, Wernes spektakuläre Herbstkirmes, schickt seine Vorboten voraus. Plakate und das große Logo an der früheren Steintorschule kündigen das Volksfest an, das vom 21. bis 24. Oktober 2023 wieder seine besondere Strahlkraft bis weit in die Region entfalten wird.

Denn dann verwandelt „Sim-Jü“, wie die Traditionskirmes in Werne kurz und gut genannt wird, Plätze und Gassen der Innenstadt in ein illuminiertes Festgelände mit rasanten Fahrgeschäften, beliebten Karussell-Klassikern und all den Ständen mit Vergnügungsangeboten, duftenden Kirmes-Spezialitäten und mit den Ausschankbetrieben für den Treff mit Familien, Freunden und Cliquen.

- Advertisement -

Die Vorbereitungen laufen. Nach und nach treffen die ersten Schausteller mit ihren Fahr- und Vergnügungsgeschäften ein. Dann wird am Sim-Jü-Samstag alles bereit sein, wenn Bürgermeister Lothar Christ mit dem Hissen der Freifahne pünktlich um 14 Uhr das offizielle Startzeichen für den Kirmestrubel setzt. Spätestens dann wird mit Sim-Jü in Werne die fünfte Jahreszeit eingeläutet, in der Jung und Alt garantiert auf ihrer Kosten kommen und die unverwechselbare Atmosphäre genießen.

Mit dem Hissen der Freifahne wird die Veranstaltung am Samstag, 21. Oktober, um 14 Uhr eröffnet. Archivfoto: Isabel Schütte

Was am Namenstag von Simon und Juda am 28. Oktober 1362 mit der Verleihung der Marktrechte an die Stadt Werne seinen Anfang nahm, ist heute der älteste Freimarkt an der Lippe und im Stadtleben tief verwurzelt. Das 661 Jahre alte Volksfest begeistert Jahr für Jahr zehntausende von Kirmesbesuchern aus nah und fern, die sich den viertägigen Ausnahmezustand nicht entgehen lassen wollen.

In diesem Jahr werde es auch wieder ein Partnerschaftszelt für den kulturellen Austausch geben, hatte Stephanie Viefhues, Beauftragte für Städtepartnerschaften im Bürgermeisterbüro, bereits angekündigt. Gemeinsam hat man mit der Familie Arens, die bereits 2022 als Ersatz für das Bayernzelt erfolgreich einen Treff unter Pagodenzelten angeboten hatten, nun auch für ein auf 150 Quadratmeter verkleinertes Partnerschaftszelt eine Lösung gefunden. Auf eine Band wird verzichtet, und die Öffnungszeiten werden verkürzt. Ab den frühen Abendstunden bis 22 Uhr sollen wieder die kulinarischen Spezialitäten aus den befreundeten Partnerstädten vorgestellt werden

Mit ihren mehr als 200 Geschäften sorgen die Schausteller, die zum großen Teil seit vielen Jahren zu dem Großereignis nach Werne kommen, für einen bunten Vergnügungs-Mix.

Neben vielen klassischen Fahrgeschäften wie „Wellenflieger“, „Twister“, „Auto-Scooter“ und „Break Dance“ gibt es natürlich auch für die kleinen Sim-Jü-Besucher viele Attraktionen. Zu den Highlights zählen diesmal High-Impress, Predator, Breakdance, Konga, Jetlag, Shake & Roll, Love-Express und nicht zu vergessen das Columbia Riesenrad, das von seinen Gondeln aus einen faszinierenden Blick über das Festgelände gestattet.

Das Fußballspiel, das zum 50. Mal stattfindet, verspricht wieder beste Stimmung im Sportzentrum Dahl. Archivfoto: Wagner

Programm mit vielen Highlights

Freitag, 20. Oktober: Otto-Wendler-Fußballspiel, 16 Uhr, Sportzentrum Dahl. Sim-Jü ist reich an Traditionen. Eine davon ist das Otto-Wendler-Fußballspiel zwischen Prominenten und Schaustellern, das seit Jahrzehnten den sportlichen Kirmesauftakt bildet. In diesem Jahr findet es zum 50. Mal statt, verrät Sim-Jü-Experte Rainer Schulz, der den inoffiziellen Start in die vier Kirmestage gemeinsam mit seiner Familie organisiert hat.

Samstag, 21. Oktober: Beiern der St.-Christophorus-Kirche-Glocken, 12 Uhr. Im Kirchturm werden die Glocken per Hand angeschlagen und läuten den Kirmestrubel ein.

Hissen der Freifahne, 14 Uhr Marktplatz: Bürgermeister Lothar Christ eröffnet das Traditionsvolksfest.

Sonntag, 22. Oktober: Ökumenischer Gottesdienst, 10 Uhr, Autoscooter Petter, Hagen.

Verkaufsoffener Sonntag, 13 bis 18 Uhr. In der Innenstadt öffnen die Geschäfte und starten die großer Verlosungsaktion der Werner Thaler.

Montag, 23. Oktober: Feuerwerk, 21 Uhr. Die Sim-Jü-Besucher dürfen sich wieder auf das große Brillant-Feuerwerk über dem Festgelände freuen.

Dienstag, 24. Oktober: Krammarkt, ab 8 Uhr, Bonenstraße, Markt, Bült, Konrad-Adenauer-Straße. Der Kram- und Viehmarkt ist der eigentliche Ursprung des Simon-Juda-Marktes.

Gutschein-Aktion: Neben dem Bummel entlang der vielen Stände gehört seit vielen Jahren die Gutschein-Aktion „Einmal zahlen, zweimal fahren“ fest zum Sim-Jü-Dienstag.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

VHS im Sommer: Bildungsurlaub „Stressbewältigung“ und Astronomie

Werne. Die Volkshochschule (VHS) Werne bietet Bildungsurlaub „Stressbewältigung“: An vier Vormittagen, Dienstag, 27. August bis Freitag, 30. August, jeweils von 8.30 bis 13 Uhr,...

Gottesdienst zur Einstimmung auf Wallfahrt am Sonntag

Werne. Zur Einstimmung auf die Fusswallfahrt laden die Kapuziner und der Wallfahrtsausschuss am kommenden Sonntag (23.06.2024) um 19.30 Uhr zum Gottesdienst in die Klosterkirche...

Eigenes Ladenlokal für „Alle gemeinsam, keiner einsam“

Werne. Am Freitag, 22. Juni, lud das Team von „Alle gemeinsam, keiner einsam e. V.“ Bürger und Sponsoren feierlich zur Neueröffnung am Roggenmarkt 30...

Luitger Honé geht in den Ruhestand: 50.000 Menschen tief in die Augen geschaut

Werne. Dr. med. Luitger Honé hat in den vergangenen drei Jahrzehnten vielen Menschen tief in die Augen geschaut. Der Mediziner schätzt, mit Blick auf...