Sonntag, Februar 25, 2024

„Pilgern vor der Haustür“: Erst Jakobsweg, dann zur Lippe

Anzeige

Werne. Der Förderverein Jakobsweg Werne e.V. lädt zu einer weiteren Pilgertour am Samstag, 23. September 2023, im Rahmen seines Angebotes „Pilgern vor der Haustür“ ein.

Der Weg führt auf dem Westfälischen Jakobsweg von Herbern nach Werne und findet erstmalig an einem Samstagvormittag statt. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr an der Pilgerstele auf dem Kirchhof in Werne. Von dort werden die Teilnehmenden mit dem Wagen nach Herbern gebracht.

- Advertisement -

Mit einer kurzen Kirchenführung in der Pfarrkirche St. Benedikt in Herbern startet die Pilgertour mit Pilgerbegleiterin Gabriele Kranemann. Dann geht es durch den Park am Schloss Westerwinkel vorbei zur Horne-Quelle. Über Feld- und Waldwege führt der Weg weiter zum Halohweg, wo die Statue des Künstlers Toni Leo die Pilger-innen erwartet.

Von dort ist es nicht mehr weit bis zum Kapuzinerkloster. Unterwegs gibt es an mehreren Haltepunkten Impulse, die zur Besinnung einladen, aber auch den Blick über den Alltag hinaus weiten. Der Pilgerweg endet im Klostergang mit einem erfrischenden Getränk.

Die Hinfahrt nach Herbern wird organisiert. Die Kosten für die Fahrt betragen 2 Euro. Die Tourlänge beträgt ca. 12 km, die Tour-Dauer ca. 4-5 Stunden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, und eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Teilnehmenden werden gebeten, für die Rast an der Horne-Quelle einen kleinen Imbiss einzupacken.

Pilgertour am 29. September: „Was mir das Wasser sagt“

Am Freitag, 29. September, um 17 Uhr lädt der Förderverein Jakobsweg Werne e.V. zum monatlichen Pilgern vor der Haustür ein. Die Pilgertour steht unter dem Motto: „Was mir das Wasser sagt“.

Wasser ist die Grundlage unseres Lebens, das geschützt und erhalten werden muss.
Pilgerbegleiterin Gabriele Kranemann lädt ein, auf diesem Weg der Bedeutung des Wassers und der Schöpfung nachzuspüren und neue Einsichten zu gewinnen. Dem Wasser werden die Teilnehmenden auf diesem Weg immer wieder begegnen. Ob im Brunnen, Bach oder Fluss- es ist  überraschend, wie allgegenwärtig es ist.

Es ist ein leicht zu gehender Rundwanderweg zur Lippe, der zwischen Natur, Kultur und Industrie wechselt. Dadurch ist er sehr abwechslungsreich und bietet Möglichkeiten zur Stille, zum Hören und Sehen.

Der Abschluss findet im Klostergarten bei einem Getränk statt. Die Tour Länge beträgt rund sechs Kilometer; Tour-Dauer: ca.2 Std.

Alle Interessierte treffen sich um 17 Uhr an der Pilger-Stele auf dem Kirchhof in Werne.
Die Teilnahme ist gebührenfrei und eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kindertagespflege: Elf Absolventinnen meistern Qualifzierung

Werne. Vor Wochenfrist feierten elf Teilnehmerinnen ihre erfolgreich beendete Weiterbildung zur Kindertagespflegeperson. Die Weiterbildung, die erstmals nach dem kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch (QHB), in Kooperation mit...

Solebad Werne feiert 150. Jubiläum – Gesucht: die schönsten Anekdoten

Werne. Das Solebad Werne blickt auf stolze 150 Jahre zurück – ein Jubiläum, das das Schwimmbad mit seinen Besucher/innen gebührend feiern möchte. Aus diesem...

Internationaler Frauentag: Kulturgenuss und lecker Frühstück

Von Constanze Rauert Werne. Die Veranstaltungsreihe zum Internationalen Frauentag schließt mit einem Kultur-Frühstück am Sonntag, 10. März. Es gibt was zum Lachen, zum Nachdenken, zum...

Jungen und Mädchen informieren sich über Kinderrechte

Stockum. Einen besonderen Ausflug in die nähere Umgebung haben jüngst die Kinder des dritten Jahrgangs der Kardinal-von-Galen-Grundschule unternommen. Sie nahmen im Jugendzentrum Paradise an...