Donnerstag, April 25, 2024

Rat winkt Bikepark durch – Pausch gibt Fraktionsvorsitz ab

Anzeige

Werne. Der Bau einer Mountainbike-Anlage für Kinder und Jugendliche im Sportzentrum Dahl ist fix. Mit einstimmigen Beschluss segnete der Rat der Stadt Werne am Mittwoch, 29. März 2023, endgültig ab, was vor ziemlich genau einem Jahr begonnen hatte.

Beim Genussfrühling 2022 hatten sich die Jugendlichen für ihren Lieblingssport stark gemacht Unterschriften gesammelt. Ihr dringender Wunsch: eine Trainingsanlage vor Ort, sodass sie nicht mehr auf Strecken in anderen Städten ausweichen mussten.

- Advertisement -

Eine Liste mit den Namen von 300 Unterzeichnern kam schließlich zusammen und wurde Bürgermeister Lothar Christ übergeben wurde. Doch nicht nur das. Die Mountainbiker setzten sich mit Unterstützung des Radsportclubs Werne sowie mehreren Beschäftigten der Werner Stadtverwaltung mit der Planung auseinander und erstellten schließlich ein Modell der gewünschten Anlage.

Neben dem Radsportclub steht den Jugendlichen der Stadtsportverband als Projektpartner und Förderer bei der Verwirklichung ihres Bikeparks zur Seite.

Die Erdarbeiten auf dem ehemaligen Tennenplatz im Sportzentrum Dahl können beginnen. Foto: Temmann/Stadt Werne

Das Modell der Anlage hatte den Weg durch die Fachausschüsse ungehindert durchlaufen und wird nach dem Votum des Rates unter Beteiligung der Kinder und Jugendlichen umgesetzt.

Für deren Einsatz gab es in der Sitzung viel Anerkennung. „Das ist ein reiner Glücksfall, dass sich die Jugendlichen so engagieren. Das ist der Kontakt, den wir brauchen, ich freue mich über die breite Unterstützung“, zollte der Bürgermeister den aktiven Jugendlichen Respekt. Zuvor hatte Grünen-Fraktionschef Benedikt Striepens die Eigeninitiative der Jugendlichen gelobt.

Für die Modellierung des Mountainbike-Parcours wird im Übrigen Erdmaterial vom Bau des Feuerwehrgerätehauses in Stockum wiederverwertet.

Martin Pausch gibt den Vorsitz der Linksfraktion ab, bleibt aber weiterhin Ratsherr. Bürgermeister Lothar Christ bedankte sich für die Zusammenarbeit. Foto: Gaby Brüggemann

Martin Pausch gibt Vorsitz der Linksfraktion ab

Der Vorsitz der Linksfraktion geht von Martin Pausch an Andreas Schütte über. Das teilte Bürgermeister Lothar Christ zu Beginn der Ratssitzung mit und bedankte sich mit Blumen bei dem bisherigen Linken-Fraktionschef für „immer konstruktive“ Mitarbeit, seit er 2014 in den Rat gekommen sei. Seinen Rückzug vom Vorsitz begründete Pausch mit gesundheitlichen Gründen.

Rat gedenkt verstorbenen Bürgermeister von Bailleul

Mit einer Schweigeminute gedachte der Rat der Stadt Werne dem am 19. März 2023 verstorbenen ehemaligen Bürgermeister von Bailleul, Michel Gilleon. Das Rathaus der französischen Gemeinde hatte die traurige Nachricht am 21. März an alle Partnerstädte übermittelt. Viele Ratsmitglieder und Werner Bürger/innen hätten den Michel Gilleon von seinen zahlreichen Besuchen in der Lippestadt gekannt und in guter Erinnerung, so Lothar Christ.

Bailleuls früherer Bürgermeister starb im Alter von 77 Jahren in Südfrankreich. „Wir behalten ihn als guten Freund unserer Stadt und Europas in Erinnerung“, würdigte er Gilleons Verdienste um das Gelingen der Städtepartnerschaften.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Fotoschau der ZwAR-Gruppe belebt Partnerschaft mit Poggibonsi

Werne. Wie, „Poggibonsi“? Wie, „Werne“? Licht in diese Fragezeichen wollen die Hobbyfotografen aus den beiden Partnerstädten mit ihrer gemeinsamen Fotoausstellung bringen, die am Dienstag...

Neuer Fußball-Chef beim WSC ist in Werne kein Unbekannter

Werne. Nach der offiziellen Verabschiedung von Thomas „Stan“ Overmann beim Werner SC laufen beim neuen Vorsitzenden der Fußballabteilung längst die Vorbereitungen für die nächste...

Christian Huppert bietet literarisch-musikalischen Trip nach Rügen

Werne. Über 80 Suchende interessierten sich am 20. April in der Stadtbücherei für die Premiere einer neuen Literaturgattung: das Smartphone-Reiseromänchen, erfunden vom Sprachkünstler und...

72-Stunden-Aktion: Landjugend verschönert Horster Kita

Horst. 20 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene der Landjugend-Ortsgruppe Werne-Stockum nutzten die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des Bundesverbandes katholischer Jugendverbände (BDKJ) am vergangenen Wochenende, um das...