Freitag, Juni 14, 2024

Schornsteinfeger-Wechsel: Gesting geht, Abdinghoff kommt

Anzeige

Werne. Hans-Jürgen „Hannes“ Gesting, einer von drei Bezirksschornsteinfegern in Werne, geht zum 31. Dezember 2023 in den Ruhestand. Sein Nachfolger steht mit Markus Abdinghoff fest.

Am 1. August 1976 begann Hans-Jürgen Gesting seine Ausbildung zum Schornsteinfeger in denselben Häusern und Straßen, in denen er anschließend mehr als sein halbes Leben lang Schornsteine reinigte, Immissionsschutzmessungen durchführte, Brand- und Feuerstätten im Blick hatte, Feuerungsanlagen ab- und Energieberatungen vornahm.

- Advertisement -

Sein Bezirk erstreckt sich über Nordlünen, Cappenberg und das südwestliche Werne. Im Februar 1983 legte Gesting seine Meisterprüfung ab und wurde 1994 vom Regierungspräsidenten zum Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk Dortmund 32 bestellt. 2001 ging es dann zurück in den „alten“ Bezirk, also unter anderem wieder nach Werne. „Von meinen weit über 47 Berufsjahren verbrachte ich somit gut 42 Jahre bei immer denselben Kunden. Teilweise öffnete mir zuletzt schon die dritte Generation der Hauseigentümer die Türen“, sagt Hans-Jürgen Gesting.

„Hannes“ Gesting war mit Leib und Seele Schornsteinfeger, hat seinen Beruf bis zum Ruhestand immer sehr gerne und mit vollem Elan ausgeübt. „Jetzt freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt, werde meine lieben Kunden aber sehr stark vermissen. In dieser langen Zeit hat man Beziehungen aufgebaut, die man nicht einfach vergessen kann und will.“

Nachfolger Markus Abdinghoff lebt in Werne

Als Nachfolger von Gesting wurde Markus Abdinghoff von der Bezirksregierung Arnsberg bestellt. Der Werner war zuvor in Ascheberg und Herbern, Selm, Dortmund und zuletzt in Hagen tätig. „Ich freue mich, jetzt wieder in meiner Heimatstadt arbeiten zu können“, freut sich das Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Werne. Auch einen Ausbildungsplatz zum Schornsteinfeger will Abdinghoff in seinem Betrieb anbieten.

Markus Abdinghoff ist unter den Telefonnummern 02389 / 779083 oder 0178 / 2903450 erreichbar. Die den Kunden bekannten Kehr- und Messtermine möchte der 45-Jährige weitesgehend übernehmen und wie gewohnt einhalten. Der ehemalige Mitarbeiter von „Hannes“ Gesting, Julian Wolf, wird nun Abdinghoff unterstützen.

Alle drei Schornsteinfeger wünschen den Bürgerinnen und Bürgern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024, Gesundheit, Glück und vor allem Frieden auf der Welt.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Weg für Anbau der Wiehagenschule frei – Turnhallenabriss später

Werne. In der Sitzung für den Ausschuss des Kommunalbetriebs Werne (KBW) wollte Vorsitzender Lars Hübchen am Donnerstag (13.06.2024) keine großen Diskussionen mehr zulassen und...

Seit 50 Jahren an der Platte: WSC-Tischtennis feiert Jubiläum

Werne. Die Tischtennis-Abteilung des Werner SC 2000, vormals der Sportfreunde Werne-West 67, feierte jetzt mit mehr als 70 Gästen ihr 50-jähriges Bestehen im Sportheim...

Plätzerfest zu Peter und Paul: Sieben Zentner Kartoffeln stehen bereit

Werne. Immer am 29. Juni, immer am Kloster - das Plätzerfest zu Peter und Paul hat eine jahrzehntelange Tradition in Werne. In diesem Jahr...

Neue Kita der Jugendhilfe in Südkirchen: Grundsteinlegung erfolgt

Südkirchen. Seit April laufen die Bauarbeiten – jetzt konnte die Gemeinde Nordkirchen mit dem Investor, dem Träger und einigen Kita-Kindern die Grundsteinlegung der neuen...