Freitag, Juni 14, 2024

Solebad Werne: Barbara Kipp feiert 25. Dienstjubiläum

Anzeige

Werne. Am 31. März 2023 feierte die gebürtige Wernerin Barbara Kipp ihr 25. Dienstjubiläum im
Solebad Werne.

Die gelernte Hauswirtschafterin wurde 1998 als Rettungsschwimmerin angestellt. Schnell folgte die Ausbildung zur Fachangestellten für Bäderbetriebe und 2007 die Ausbildereignungsprüfung. Der berufliche Höhepunkt war dann die Prüfung zur Meisterin für Bäderbetriebe, die sie im Alter von 51 Jahren erfolgreich abgeschlossen hat.

- Advertisement -

Barbara Kipp hat in den vergangenen 25 Jahren im Solebad Werne viel erlebt und ist mit jeder neuen Herausforderung gewachsen. Heute ist sie Teamleiterin und Ausbilderin, ihre Leidenschaft zum Beruf, ihr Engagement und ihre hohe Sozialkompetenz zeichnen sie besonders aus.

Anlässlich des Jubiläums gratulierte neben zahlreichen Kolleg/innen auch Geschäftsführer
Jürgen Thöne: „Barbara ist eine Führungskraft, die nie die Bodenhaftung verloren hat.“

Auch der Teamleiter der Verwaltung, Henrik Schmidt, findet nur lobende Worte: „Ich bin zwar erst
seit einem Jahr hier, aber mir war sofort klar: Was Barbara Kipp für das Solebad leistet, geht
weit über das normale Maß hinaus.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Schüleraustausch zwischen GSC und Lytham endet heute

Werne. Im Rahmen des Schüleraustauschprogramms mit dem Christophorus-Gymnasium Werne erlebten derzeit 18 Schülerinnen und Schüler aus der englischen Partnerstadt Lytham St. Annes viel Programm...

Chromglanz auf dem Kirchplatz: Oldtimer kommen am Samstag

Werne. Eine Art rollendes Museum mit 80 Autos und 20 Motorrädern aus längst vergangenen Jahrzehnten ist am Samstag, 15. Juni, kurzzeitig in Werne zu...

HFA: Zweistufiger Briefwahlmodus bei künftigen Bürgerentscheiden

Werne. In der Stadt Werne sollen künftige Bürgerentscheide in einem reinen zweistufigen Briefwahlverfahren durchgeführt werden. Diese mehrheitliche Beschlussempfehlung gaben die Mitglieder des Haupt- und...

Surfpark in Werne: Offenlage der Pläne lässt weiter auf sich warten

Werne. Um das Großprojekt SCNCWAVE/SURFWRLD ist es in den vergangenen Wochen ruhig geworden, nachdem der städtische Baudezernent Ralf Bülte Mitte März noch die Offenlage...