Mittwoch, April 17, 2024

Überraschung: Noch freie Plätze für den Neustart von Wernutopia

Anzeige

Werne. Der Start der Sommerferienwochen rückt immer näher. Das Jugendamt bietet in der zweiten Ferienhälfte in Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe Werne im JuWeL wieder die Ferienstadt Wernutopia mit einer Betreuung für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren an. Überraschenderweise gibt es sogar noch freie Plätze.

Nach dem dreiwöchigen Sommerferienprogramm der Grundschulen startet Wernutopia in diesem Jahr erstmals nicht nur in Werne. Denn ab dem 17. Juli wird ebenso eine Betreuung im Jugendzentrum Paradise in Stockum angeboten.

- Advertisement -

Jeweils über 20 freie Plätze gibt es nach aktuellem Stand noch für die vierte (17. bis 21. Juli) und fünfte Woche (24. bis 28. Juli). Kapazitäten sind sowohl für das etwas kleinere Premieren-Angebot in Stockum, als auch für den Hauptstandort, das JuWeL in Werne frei. Wie berichtet, sind die Plätze für Wernutopia auf maximal 150 Kinder pro Woche begrenzt.

40 Helfende werden die hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen aus den beiden Jugendzentren tatkräftig unterstützten. „Es ist toll, dass sich nach einer so langen Zeit so viele junge Menschen gefunden haben, die sich dafür begeistern können, mit anzupacken“, sagt Jugendpfleger Jens Viandante.

Jugendpfleger Jens Viandante (von links) sowie das Team der Jugendzentren mit Kai Schütte-Pes (Paradise Stockum), Karl Luster-Haggeney (JuWel), Rebecca Gerhardt (Paradise) und Christina Höring (JuWeL) freuen sich auf den Start des Ferienprogramms. Foto: Jugendamt

Zum neu gestalteten Programm gehört unter anderem der „Aktionsdonnerstag“. Dahinter verbergen sich Touren zu Ausflugszielen in und um Werne. „Die Kinder können sich aussuchen, an welchem Angebot sie teilnehmen möchten“, sagt der Jugendpfleger. Vorgesehen sind unter anderem Besuche im heimischen Kino, dem Minigolfplatz und der Indoor Spielhalle in Bergkamen.

Größer als gewohnt wird in diesem Jahr der Bauspielplatz ausfallen. Dort kann Holz vielseitig bearbeitet werden. Geplant ist beispielsweise der Bau von Hütten. Auch die CIA wird in der Kinderstadt vor Ort sein. Das ist nicht der Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten, sondern das „Coole Ideen Amt“, bei dem auch die jungen Teilnehmenden ihre Ideen und Anregungen loswerden können.

Anmeldungen für Wernutopia sind noch auf der Internetseite der Stadt Werne möglich.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

EM-Vorbereitung: Übung am Gefahren-Abwehrzentrum

Kreis Unna. Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Vier der zehn Spielorte liegen in NRW. Darauf bereitet sich das Land vor, und...

„Very British“: Kammerchor Haltern in St. Christophorus zu Gast

Werne. Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica ist am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr der Kammerchor Haltern zu Gast in der Werner...

Zuvor vermisste 15-Jährige aus Bergkamen ist wieder da

Aktualisiert 16.04.2024 - 16 Uhr Bergkamen. Die Öffentlichkeitsfahndung nach einer 15-jährigen Jugendlichen aus Bergkamen von heute (16.04.2024) wird hiermit zurückgenommen. Das Mädchen konnte wohlbehalten angetroffen...

Fotoclubs 3 ASA: Poggibonsi und Werne ins Bild gerückt

Werne/Poggibonsi. Dass Werne mit Poggibonsi, der italienischen Stadt in der Toskana partnerschaftlich verbunden ist, dürfte nicht allen Werner/innen bekannt sein. Denn anders als der...