Mittwoch, April 24, 2024

VHS Werne bietet Online-Vorträge zu aktuellen und brisanten Themen

Anzeige

Werne. Die Volkshochschule (VHS) Werne bietet in den kommenden Tagen auch wieder zahlreiche Online-Vorträge zu tagesaktuellen Themen an. Eine Hybrid-Veranstaltung ist das Seminar zu „Frau und Rente“.

Frau und Rente – was die Rentenversicherung für Familien bietet

- Advertisement -

Warum sollten Frauen häufig noch genauer auf ihre Altersvorsorge achten als Männer? – eine von vielen Fragen, welche von einer kompetenten Mitarbeiterin der Deutschen Rentenversicherung Westfalen beantwortet wird.

Der Aufbau einer eigenständigen Altersvorsorge ist für Frauen wichtig. Zumal sie häufig außerhalb des Berufes vieles leisten, was dann in der Rentenversicherung besondere Berücksichtigung oder Beachtung finden sollte. Beispiele dafür sind die Auswirkungen von Elternzeit, der Pflege von Angehörigen, Teilzeitarbeit oder Mini-Jobs. Was bringt dies im Rentenversicherungskonto? Ein wichtiger Komplex ist auch das Thema Scheidung: Wie wirkt sich ein Versorgungsausgleich auf die späteren Rentenansprüche aus?

Der kostenfreie Vortrag am Freitag, 3. November, von 19 bis 20.30 Uhr richtet sich an alle, die die Phase des Rentenbezuges und ihre persönliche Lebensplanung gut vorbereiten wollen.

Eine Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de ist erforderlich. Interessenten können sich auch online von zuhause aus dazuschalten.

Die schuldigen Hirten-Geschichte des sexuellen Missbrauchs in der Kirche

Kostenfreier Web-Vortrag am Sonntag, 5. November. von 19.30 bis 21 Uhr.

Die Geschichte eines tiefgreifenden Vertrauensbruchs: Eine „Zäsur in der Kirchengeschichte“ – so bewertet der Historiker Thomas Großbölting den weltweiten sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche. In diesem Vortrag zeichnet er die Geschichte von Betroffenen, Tätern und Vertuschern des Missbrauchsskandals nach und analysiert die fatalen kirchlichen Strukturen, die die Taten ermöglichten.

Thomas Großbölting ist Direktor der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg und Professor für Geschichte an der Universität Hamburg. Anmeldung unter vhs@werne.de.

Online-Impulsworkshop: Stark durch den Tag!

In jedem Job gibt es Stress, aber nicht alle sind gestresst. Vielleicht liegt es daran, wie wir mit dem Druck umgehen. Gerade in stürmischen Zeiten brauchen wir Strategien, um in unserer Kraft und Balance zu bleiben. Jeder hat das Wissen darüber in sich – aber vielen fehlt die Methodik, leicht und schnell Zugang zu diesen eigenen Ressourcen zu haben und souverän mit Druck umzugehen. Dieses Training zeigt Stressauslöser auf und beweist, dass es nicht nur einen Weg gibt, mit Stress umzugehen und zu individueller Stärke zu gelangen, sondern viele.

Der Online-Workshop mit Zoom findet am Dienstag, 7. November, von 18 bis 21 Uhr statt und koset 20 Euro. Die Zugangsdaten erhalten die Interessenten nach der Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de.

Prof. Dr. Michael Decker Foto: KIT Presse, Kommunikation und Marketing

Roboter, Künstliche Intelligenz und der Mensch – kostenfreier Web-Vortrag

Roboter können dem Menschen schwere, monotone und gefährliche Arbeiten abnehmen: in Laboren und Fabrikhallen ebenso wie in der Alten- oder Krankenpflege. Industrie-Roboter gehören längst zum Alltag und werden für die Industrie 4.0 stetig weiterentwickelt. Mit Blick auf die zunehmenden Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz rückt das Zusammenspiel von Mensch und Roboter weiter in den Fokus. Hier wird nicht mehr allein der Mensch Entscheidungen treffen.

Der Vortrag von Michael Decker thematisiert am Dienstag, 7. November, von 19.30 bis 21 Uhr die gesellschaftlichen und ethischen Fragen, die der Einsatz solcher Technologien aufwirft. Decker ist Professor für Technikfolgenabschätzung und Leiter des Bereichs „Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft“ des KIT. Zudem ist er Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

Die Zugangsdaten gibt es nach der Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de.

Die Moskau-Connection: Das Schröder-Netzwerk und Deutschlands Weg in die Abhängigkeit – kostenloser Web-Vortrag

Deutschland hat über viele Jahre die Gefahr ignoriert, die von Putins Regime ausging. Es hat die Warnungen seiner europäischen Nachbarn in den Wind geschlagen und sich von Gas und Öl aus Russland immer abhängiger gemacht. Wie konnte es dazu kommen? Welche Rolle spielte dabei Gerhard Schröder als SPD-Bundeskanzler und späterer Gas-Lobbyist mit seinem weitverzweigten Netz in Politik und Wirtschaft?

Warum schlug CDU-Kanzlerin Angela Merkel keinen weitsichtigeren Kurs ein? Welche geschäftlichen und politischen Verbindungen, aber auch welche wirtschaftlichen und strategischen Interessen führten dazu, dass Deutschland auf Putin setzte, obwohl er schon vor seinem Überfall auf die Ukraine Kriege geführt, die Opposition ausgeschaltet und Freiheits- und Menschenrechte missachtet hatte?

Die FAZ-Korrespondenten Reinhard Bingener und Markus Wehner decken in dem Vortrag die Moskau-Connection der deutschen Politik auf und zeigen, wie eine der größten Fehleinschätzungen deutscher Außenpolitik seit 1945 möglich wurde.

Termin des Vortrags ist Donnerstag, 9. November, von 19.30 bis 21 Uhr. Die Zugangsdaten gibt es nach der Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Bewegender Abgang: Stan Overmann vom Werner SC verabschiedet

Werne. Kaum zu glauben, aber wahr: Thomas „Stan“ Overmann hat seine Ankündigung wahrgemacht und ist seit der Hauptversammlung des Werner SC nicht mehr der...

Kurz notiert: Fotoreise – Spaziergang für Trauernde – Pilgertreff

Werne. Die Fotoreise durch Alt-Werne geht auch im April 2024 weiter. Zu Mittwoch, 25. April, laden der Heimatverein und Flemming N. Feß, Leiter des...

UWW-Antrag: Gemeinnützige Arbeiten für Asylbewerber

Werne. In einem Antrag an die politischen Gremien schlägt die UWW vor, Asylbewerbern nach Paragraph 5 des Asylbewerber-Leistungsgesetztes (AsylbLG) gemeinnützige Arbeiten in Werne anzubieten,...

BSV lädt zum Salinenfest ein – zuvor wird der neue Kinderkönig gesucht

Werne. Am kommenden Samstag (27. April 2024) feiert der Bürger-Schützenverein Werne sein 2. Kinderschützenfest in der über 370-jährigen Tradition des Vereins. Nachdem im letzten Jahr...