Samstag, April 20, 2024

„Winzerflirt“ lockt Weinliebhaber wieder in den Kolpingsaal

Anzeige

Werne. Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. Das Zitat von Johann Wolfgang von Goethe bringt es auf den Punkt und ist damals wie heute voll im Trend.

Bei der dritten Wein-Probier-Messe „Winzerflirt“ im ausverkauften Kolpingsaal konnten sich die 400 Besucher davon überzeugen. Rund 250 verschiedene Weine standen zur Verkostung. Brot und kleine Häppchen von Stolzenhoff komplettierten das Angebot.

- Advertisement -

„Die Tickets zum Preis von je 15 Euro waren schnell ausverkauft“, sagte Organisatorin Pauline Schulte von den „Weingefährten“. Winzer aus Kirchheim an der Weinstraße, aus Straubing in Rheinhessen oder gar edle Tropfen aus Spanien, Portugal, Frankreich, Italien –  beim „Winzerflirt“ blieben keine Wünsche offen.

Freuten sich über das große Interesse an den Wein- und Bierspezialitäten: Pauline Schubert, Frank Bispinghoff und Sebastian Hewel (links) von den „Weingefährten“.

Neben einem Riesling am Stand vom Weingut Kiefer wurde Katja Jasinski die Leichtigkeit des Seins „Blanc de Noir“ ausgeschenkt. „Ich mag lieber trockene Weine. Dieser schmeckt schon sehr gut“, meinte die Wernerin nach dem Probieren. Über den großen Andrang freute sich Sommeliermeister Frank Bispinghoff von den „Weingefährten“.

Katja Jasinski (rechts) aus Werne testete trockene Weine.

Doch es gab nicht nur Wein. Auch die Brennerei Glitz-Ehringhausen war wieder am Start. Gin und Whiskey in verschiedenen Geschmackssorten durften hier ebenso probiert werden wie Holunderbeeren-Likör, Zitronengeist oder auch ein Kornbrand.

Ausverkauft war die dritte Auflage des „Winzerflirts“ im Kolpingsaal in Werne.

Gut besucht war auch der Stand der Brauerei Flötzinger. Die Privatbrauerei aus dem oberbayerischen Rosenheim besuchte schon zum zweiten Mal den „Winzerflirt“ in Werne. Die Nachfrage sei hier groß, wie die Bier-Experten betonen. Der Verkaufsschlager: das „Flötzinger Hell“.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

22. Werner Stadtlauf nur mit einer Neuheit – Degenhardt folgt auf Böhle

Werne. "Mit einem Pott Kaffee in der Eisdiele", so Dirk Böhles Antwort auf die Frage, wo er am 8. Juni 2024 ist, wenn der...

Café Chaos zeigt Film zum Thema Intergeschlechtlichkeit

Werne. Am Freitag, 26. April, beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe des Café Chaos' im Jugendzentrum JuWeL mit dem Thema Intergeschlechtlichkeit. Intergeschlechtlichkeit bezeichnet die uneindeutige Ausprägung...

Sporthalle Klöcknerstraße – Parkangebot neu überdacht

Werne. Eine neue Lösung für die Parkflächen der geplanten Doppelturnhalle an der Klöcknerstraße stellte Dezernent Ralf Bülte in dieser Woche im Ausschuss für Stadtentwicklung,...

Clemens Schlüter präsentiert Hommage an Hanns Dieter Hüsch

Werne. Hanns Dieter Hüsch, der große literarische Kabarettist und "Bauchredner Gottes",wäre am 6. Mai dieses Jahres 99 Jahre alt geworden. Am kommenden Sonntag, 21....