Mittwoch, Juni 19, 2024

Zahl der Feuerwehr-Einsätze auf hohem Niveau

Anzeige

Werne. Die Zahl der Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Werne hat sich in den zehn Jahren zwischen 2012 und 2022 geradezu verdoppelt. 556 an 460 Einsatzstellen waren es im Vorjahr, berichtete Wernes Feuerwehr-Chef Thomas Temmann jetzt im Ausschuss für Soziales, öffentliche Ordnung, Integration und Inklusion.

Den Anstieg begründete er mit dem Zuwachs an öffentlichen Gebäuden (Marga-Spiegel-Schule, Neubau Wiehagenschule), Einrichtungen wie Protalis oder neu angesiedelte oder erweiterte Firmen wie Amazon, Höttcke und andere mehr. Auch die Rauchmelderpflicht kam in diesem Zeitraum hinzu.

- Advertisement -

Unter den 556 Einsätzen waren 80 relevante, bei denen die Wehr zu Bränden, Unfällen oder nach besonderen Wetterereignissen gerufen wurde. 52 Fehlalarme, 50 Türöffnungen und häufig auch das Beseitigen von Ölspuren gehört ferner zur Alltagsroutine der Wehr. Verglichen mit anderen Städten ergebe sich einen ähnliches Bild, so Temmann im Ausschuss.

Deshalb machte man sich in den Fachausschüssen seit geraumer Zeit Gedanken, ob und wie man die Einsatzkräfte entlasten könne. So wurde beispielsweise erwogen, bei Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen in Firmen zunächst den Hausmeister prüfen zu lassen, ob tatsächlich ein Brand vorliegt. Auch die Idee, Ölspuren vom Bauhof beseitigen zu lassen, kam auf.

Fehlalarme fallen in der Alltagsroutine ins Gewicht

Im Ausschuss winkte Thomas Temmann ob der Vorschläge allerdings ab. Dagegen stünden zum größten Teil die gesetzlichen Brandschutzvorgaben zur Gefahrenabwehr. So müssten die ausgebildeten Feuerwehrkräfte selbst prüfen, ob es sich bei dem Alarm einer Brandmeldeanlage tatsächlich um einen Fehlalarm handelt oder nicht. Nur sie dürften und könnten nach einem geprüften Fehlalarm die Brandmeldeanlage wieder scharf stellen, erläuterte der Feuerwehr-Chef.

Bei den Fehlalarmen fallen laut Temmann insbesondere jene ins Gewicht, die von den gegenwärtig 53 Brandmeldeanlagen in Werner Unternehmen oder Senioren-Einrichtungen bei der Feuerwehr eingehen. Auslöser könnten beispielsweise technische Störungen, Dampf oder Rauch sein. Häuften sich in einem Betrieb die Fehlalarmierungen allerdings wegen unzulänglicher Wartung, bittet die Feuerwehr den Verursacher des unnötigen Einsatzes mit einer Gebühr von 250 Euro zur Kasse. Auch eine Erhöhung der Gebühr auf 500 Euro sei schon Thema bei Feuerwehr und der Stadtverwaltung gewesen, so Temmann. „Da muss man auch nicht zu moderat sein“, signalisierte Ulrich Höltmann (SPD) aus der Runde.

Ebenfalls in der gesetzlichen Pflicht sind die Wehrkräfte, wenn es zu Ölspuren gekommen sind. Auch hier gilt, dass sie im Sinne der Gefahrenabwehr die Einsatzstelle sichern müssen. Inzwischen aber gebe es Verträge mit Fachfirmen, die dann zur Reinigung der Gefahrenstelle hinzugezogen werden können. Die Kosten für die Reinigung, so Thomas Temmann, übernehme der Straßenbaulastträger.

Entlastung bringen neue Stadtmitarbeiter mit Zusatzfunktion Feuerwehr

Die wirksamste Entlastung bringen allerdings drei geplante Neuanstellungen von Mitarbeitern in der Stadtverwaltung, die zusätzlich auch im Bereich der Werner Feuerwehr eingesetzt werden können. Bereits bisher übernehmen schon sechs oder sieben Verwaltungsmitarbeiter diese Funktion.

Wie im Frühjahr beschlossen, wurde diese Zusatzaufgabe in die Stellenausschreibungen aufgenommen, sodass nach der Beendigung des Besetzungsverfahrens dann weitere drei Einsatzkräfte den ganz kurzen Weg vom Stadthaus zur Feuerwache nebenan haben. Das wiederum wirke sich positiv auf die Ausrückzeit der Wehr aus, die im Innenstadtbereich bei acht Minuten liegen muss, betonte der Feuerwehr-Chef.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Jubiläumsfeier: 25 Jahre Schnadestein Werne/Nordkirchen

Werne. Am Samstag, 22. Juni 2024, treffen sich die Heimatvereine Werne und Nordkirchen an einem Grenzpunkt der beiden Gemeinden, an einem sogenannten Schnadestein. Dieser...

Juniorwahl zur Europawahl 2024 am AFG: CDU liegt klar vor SPD und AfD

Werne. Was wäre wohl gewesen, wenn ausschließlich Jugendliche bei der Europawahl gewählt hätten? Eine Antwort auf diese Frage liefern die Ergebnisse der bundesweiten Juniorwahl....

Hausanbau in Flammen: Feuerwehr hat Brand schnell unter Kontrolle

Werne. Die Leitung der Feuerwehr und der Löschzug Mitte wurden am Montag (17.06.2024) um 21.58 Uhr mit dem Alarmstichwort "FEUER_3 - vermutlich Brand eines...

Zweites „Singen in Gemeinschaft“ in der Kirche Maria Frieden

Werne. Die Kirchengemeinde St. Christophorus freut sich, zum zweiten „Singen in Gemeinschaft“ in die Kirche Maria Frieden einzuladen. Am Freitag, 28. Juni, um 18 Uhr...