Donnerstag, April 18, 2024

Zu kalt und nass: Start in die Freibadzeit verzögert sich in Werne

Anzeige

Werne. Menschen, die mit Vorliebe unter freiem Himmel schwimmen, müssen sich in diesem Jahr noch etwas gedulden. Denn bei der kühlen und nassen Witterung der jüngsten Zeit wird die Freibadsaison im Außenbereich des Solebades noch nicht eröffnet.

15 Grad herrschen derzeit im 50-Meter-Außenbecken des Solebades. Nach aktuellen Wetter- Prognosen wird sich das auch so schnell nicht ändern, daher ist man im Solebad zurückhaltend, wenn es um die Frage nach dem Start der Open Air-Saison geht.

- Advertisement -

„Mit den Vorbereitungen sind wir längst fertig. Wir warten jetzt darauf, dass sich die Temperaturen dauerhaft im zweistelligen Bereich einpendeln. Das scheint aber noch zu dauern“, sagt Verwaltungsteamleiter Henrik Schmidt auf Anfrage von WERNEplus. Die Energiekosten, um die aktuelle Wassertemperatur um etwa zehn Grad zu steigern, wären immens hoch und sollen vermieden werden.

Dazu ist erfahrungsgemäß auch die Nachfrage sehr gering, so lange es noch so frisch und regnerisch ist, wie derzeit. Dennoch müssen Badegäste bei schönem Wetter nicht ganz auf den Außenbereich verzichten. „Wer möchte, kann schon einen Teil unserer Liegewiese nutzen, die wir bereits zur Verfügung stellen“, sagt Schmidt.

Einen konkreten Termin für den Freibadstart gibt es aus nachvollziehbaren Gründen nicht, ins Auge gefasst hat das Team derzeit das lange Pfingstwochenende Ende Mai. Am ersten Juni-Wochenende sind im Außenbecken Wettkämpfe geplant, spätestens dann werden wohl zumindest sportliche Wasserratten ins Becken steigen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...

„Bücher waren ihr Leben“: Werne trauert um Reinhild Niehues

Werne. Die Nachricht vom plötzlichen Tod der beliebten Buchhändlerin Reinhild Niehues löst große Trauer und Betroffenheit aus. Nicht nur beim Team und den Kundinnen...

„Singen in Gemeinschaft“: Neuauflage ist im Juni geplant

Werne. Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr lädt die Kirchengemeinde St. Christophorus auch in 2024 wieder zum „Singen in Gemeinschaft“ ein. Am Freitagabend, 28....

Neue Anlaufstelle an der Burgstraße: Caritas setzt sich für Familien ein

Werne. "Sei Akti(F)" - so lautet das Förderprogramm im NetzwerkWerne, das sich an alle Familien richtet. Die Caritas hat als Anlaufstelle ein Ladenlokal an...