Dienstag, Mai 28, 2024

GSC-Schülerfirma „turavie“ startet den Verkauf ihrer Brettspiele

Anzeige

Werne. „Wir sind sehr stolz, unser eigenes Brettspiel in den Händen halten zu dürfen“, beschreibt Johannes Wesselmann, Vorstandsvorsitzender der Schülerfirma „turavie“ vom Gymnasium St. Christophorus, seinen ersten Eindruck des eigens entwickelten Produktes.

„Die vergangenen Wochen und Monate haben wir viel Arbeit und Zeit in die Konzeption unseres eigenen Brettspiels investiert. Man kann sicherlich sagen: Die Arbeit hat sich gelohnt. Die ersten Kundinnen und Kunden sind begeistert von unserem Spielkonzept und unserer Schülerfirma.“

- Advertisement -

Auch Schulleiter Thorsten Schröer zählt zu den ersten Kunden der schuleigenen Schülerfirma. „Ich freue mich, dass sich auch in diesem Schuljahr motivierte und kreative Schülerinnen und Schüler zusammengefunden und es geschafft haben, mit neuen Ideen, ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen.“

Seit Beginn des Schuljahres haben die elf Schülerinnen und Schüler innerhalb eines Projektkurses Konzepte für ein neues Produkt entwickelt und haben sich Aufgabenbereichen wie beispielsweise Marketing oder Finanzen zugewandt. Nach wenigen Wochen stand fest: Das Schülerunternehmen möchte mit seinem Brettspiel dabei helfen, dass Jugendliche und Heranwachsende auf die Herausforderungen im Alltag nach der Schule besser vorbereitet werden. So sind z.B. Hilfestellungen für ein Gespräch mit dem Vorgesetzten, Benimmregeln sowie Gesundheitstipps fester Bestandteil des lokal produzierten Spiels.

Das Spiel ist unter anderem im GSC-Sekretariat oder bei Bücher Beckmann erhältlich. Foto: privat

In Zusammenarbeit mit der Firma Kemna Druck aus Kamen hat das Schülerunternehmen ein Spiel entwickelt, dass aus Brettspiel, Würfel, Figuren und einer Vielzahl von Ereignis- und Quizkarten besteht.

„Anfang Mai werden wir mit unserem Brettspiel nach Köln fahren, um uns dort mit neun anderen Schülerunternehmen aus ganz NRW zu messen. Wir freuen uns darauf, die anderen Schülerfirmen kennenzulernen und hoffen darauf, das beste Schülerunternehmen NRWs zu werden und somit in das Bundesfinale in Berlin einzuziehen“, so Marius Berning, betreuende Lehrkraft des Projektkurses.

Die Brettspiele sind auf verschiedenen Wegen erhältlich – bei Bücher Beckmann in Werne, Schreibwaren Angelkort in Herbern oder im Sekretariat des GSCs jederzeit für einen Preis von 28,99 Euro. Auch eine Bestellung über die Website ist möglich. „Es lohnt sich, schnell zu sein. Denn schon nach knapp einer Woche sind die Hälfte unserer Brettspiele bereits verkauft“, berichtet Johannes Wesselmann.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werner Klimanetzwerk macht mit beim EU-Klimastreik in Dortmund

Werne. Den Klimastreik von Fridays für Future am kommenden Freitag, 31. Mai 2024, in Dortmund haben verschiedene Gruppen, Initiativen und Vereine aus Werne zum...

Kontrolle in Unna: 26-Jähriger aus Werne mit Drogen erwischt

Unna/Werne. Ein 26-jähriger Mann aus Werne ist Sonntagmorgen (26.05.2024) gegen 02.25 Uhr in Unna bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Mit seinem...

Polizei erwischt zwei Autodiebe auf frischer Tat in Werne

Werne. Ein Zeuge bemerkte am frühen Samstagmorgen (25.05.2024) zwei Tatverdächtige, die sich an einem Pkw in der Paul-Gerhardt-Straße in Werne zu schaffen machten. Gegen 4.10...

Kurz notiert: Zoo-Besuch – Fotoreise – Gottesdienst – Kaffeekränzchen

Werne. Mit vielen neuen Eindrücken wurden die fast 40 Kinder und Jugendlichen der TV Werne Wasserfreunde am Samstag Nachmittag auf dem Solebad-Parkplatz von ihren...