Montag, April 22, 2024

Internationaler Frauentag in Werne: Frauen machen Kultur

Anzeige

Von Constanze Rauert

Werne. Ein Thema, ein Tag, ein Ort. Das Orga-Team für den Internationalen Frauentag in Werne setzt 2024 einen zeitlichen Schwerpunkt – und kehrt in eine vertraute Umgebung zurück.

- Advertisement -

„Frauen machen Kultur“ heißt es bei der Hauptveranstaltung, einem Kultur-Frühstück am Sonntag, 10. März im Martin-Luther-Zentrum, Wichernstraße 2-4.

Aufgegriffen wird das Thema auch in den Tagen davor und danach. Als Sponsor hilft die Volksbank Kamen-Werne bei der Finanzierung des Frauentags-Programms 2024.

Gottesdienst stimmt ein und nachdenklich

Die Evangelische Kirchengemeinde lädt vor dem Kultur-Frühstück zu einem Gottesdienst ein. Er beginnt am 10. März um 10 Uhr in der Martin-Luther-Kirche (neben dem Gemeindezentrum). Gehen wird es um Maria und Martha – zwei Schwestern, die ungleicher nicht sein können. Beide erwarten hohen Besuch – Jesus – und verhalten sich völlig unterschiedlich.

Kultur-Frühstück: kurzweilig und nachdenklich

Das Kultur-Frühstück schließt sich ab 10.30 Uhr im Martin-Luther-Zentrum an (Ende gegen 14 Uhr). Geplant ist ein kurzweilig-nachdenkliches Programm für Augen und Ohren und Zeit zum Austausch beim gemütlichen Frühstücksbuffet.

Für die Veranstaltung wird ein Obolus von 12 Euro pro Person erhoben. Anmeldungen sind bis zum 1. März möglich: Familienbildungsstätte Werne, www.fbs-werne.de, Tel. 02389 / 400210.

Kaktusblüten machen erneut Theater

Die Kabarettgruppe Kaktusblüten gehört fast zum „Inventar“ der Werner Frauentage. Beim Kultur-Frühstück gibt es diesmal einen Mix aus alten und neuen Theaterszenen und einen Vorgeschmack auf das neue Programm „Ein himmlisches Vergnügen“, dass im November Premiere haben wird.

Lesung stellt „Die Töchter Egalias“ vor

Aloisia Kreienbaum ist ausgebildete Sprecherin und liest am 10. März Passagen aus dem Roman „Die Töchter Egalias“ der Norwegerin Gerd Brantenberg vor. Die Schriftstellerin dreht in ihrem 1977 veröffentlichten Buch die Geschlechterrollen um und macht so auch heute noch übliche rollenkonforme Verhaltensweisen beim Umgang von Frauen und Männern bewusst.

Das ist der Barbershopchor „An barrel of fun“ aus Hamm. Foto: privat

Gehört zum guten Ton: „A barrel of fun“

Sie sind eine bunte Truppe von mehr als 30 Frauen zwischen 30 und 80 und – wenn sie loslegen – nicht zu überhören. „A barrel of fun“ wurde vor 25 Jahren in Hamm als erster Barbershop-Chor gegründet. Die Sängerinnen mitsamt Leiterin Brigitte Kockelke hat beim Kultur-Frühstück zum Werner Frauentag neben Barbershop- und Jazzstücken auch Lieder aus dem Pop-Genre dabei.

Auswahl an Frauenliteratur

Die Buchhandlung Bücher Beckmann ist nicht zum ersten Mal mit von der Partie. Im Martin-Luther-Zentrum wird am Rande des Kultur-Frühstücks eine Auswahl von Frauenliteratur präsentiert.

Sprecherin Aloisia Kreienbaum. Foto: Photographie Susanne Kästner

Guten Appetit: Es ist angerichtet

Ein Frauentag von und mit Frauen – da lag es nahe, auch das Catering in weibliche Hände zu legen. Und so baut Sabrina Maidorn von Omas Café das Frühstücksbuffet auf.

Selbstbehauptungskurs für Mädchen

Dem Kultur-Frühstück als Schwerpunktveranstaltung in diesem Jahr vorgeschaltet ist der Selbstbehauptungskurs NEIN HEISST NEIN! Er ist kostenfrei und richtet sich an Mädchen zwischen 8 – 12 Jahren. Treffpunkt ist am Samstag, 9. März, im Martin-Luther-Zentrum, Wichernstraße 2-4.

Der Kurs läuft von 11 bis 12.30 Uhr. Er ist eine Kooperationsveranstaltung des Jugendamtes mit der Deeskalationstrainerin Gundi Lauf, die den Kurs auch leitet. Anmeldung: Jugendamt Werne (Jens Viandante), Tel. 02389 / 71-421.

Rahmenprogramm zum Frauentag 2024

Auch bei den Veranstaltungen im Rahmenprogramm zum Frauentag geht es um das Thema „Frauen machen Kultur“. So ist die Stadtbücherei Werne, Moormannplatz 12 mit einem Büchertisch zu „Literatur von und für Frauen“ dabei (1. bis 15. März, zu den Öffnungszeiten).

„Frauen machen Kunst“ ist eine Ausstellung mit Acrylmalerei überschrieben. Die Arbeiten stammen von den Mitgliedern verschiedener Malkurse der Familienbildungsstätte Werne. Gezeigt werden die Bilder in den Fluren der Fabi, Konrad-Adenauer-Straße 8 (1. bis 15. März) zu den Öffnungs- und Kurszeiten.

Weiter geht es mit Märchenerzählungen über weise, kluge, hilflose, kämpfende, treue… Frauen. Die Erzählerinnen sind Mechthild Blind und Reinhild Niehues.

Zugehört werden kann den beiden Frauen am Dienstag, 5. März von19.30 bis 21 Uhr. Die Veranstaltung läuft in der Familienbildungsstätte Werne, Konrad-Adenauer-Straße 8. Der Eintritt kostet 10 €, Anmeldungen nimmt die Fabi Werne unter www.fbs-werne.de oder Tel. 02389 / 400210 an.

Tradition bei der Stadt hat das Hissen der Equal Pay Day-Fahne. Diesmal wird der symbolträchtige Stoff am Mittwoch, 6. März hochgezogen. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Alten Amtsgericht, Bahnhofstraße 8.

Passgenau zum offiziellen Datum des Frauentages laden Bücher Beckmann und die Familienbildungsstätte Werne zu einer musikalischen Lesung ein. Überschrieben ist sie mit  „KEINE ANGST VOR VIRGINIA!“ Die Hommage an die literarische Pionierin gestalten Andrea Knefelkamp-West (Musik) und Monika Bujinski (Rezitation). Vortragen werden sie berührende und humorige Texte der berühmten Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Virginia Woolf (1882-1941).

Die Veranstaltung im Kaminzimmer der Stadtbücherei Werne, Moormannplatz 12 beginnt am Freitag, 8. März, um 19.30 Uhr (Ende gegen 22 Uhr). Die Personenzahl ist auf 70 begrenzt. Der Eintritt kostet 15 Euro. Ein Getränke-Catering ist geplant.

Der Kartenvorverkauf läuft über Bücher Beckmann und die Familienbildungsstätte Werne: www.fbs-werne.de, Tel. 02389 / 400210.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...