Donnerstag, April 18, 2024

Eine verblüffte Oma und orkanartige Stimmung beim Senioren-Karneval

Anzeige

Werne. Das kam an und riss jeden mit. Der „Karneval mit Kaffeeklatsch“ der Interessengemeinschaft Werne Karneval (IWK) am Samstag wird als Erfolgsveranstaltung in die Annalen des närrischen Werne eingehen.

Rund 220 Besucher aller Altersklassen hatten sich im Kolpingsaal versammelt. Kaffee, Kuchen und Berliner standen bereit. Es fehlten nur noch die Narren und die karnevalistische Stimmung. Damit musste sich das närrische Publikum noch etwas gedulden. Denn pünktlich, wie die Narren nun mal eben sind, fiel um 15.11 Uhr der Startschuss für den Einmarsch der bunten Truppe. Wenig später hatten die Karnevalisten in geordneten Reihen die Bühne gestürmt.

- Advertisement -

Zwischen all den Begrüßungen, Reden und Danksagungen kam es gleich zum ersten Höhepunkt des Nachmittags, der allerdings überhaupt nicht eingeplant war. Prinz Julian I. holte seine sichtlich überraschte Großmutter auf die Bühne und ehrte sie dafür, dass sie eben eine „tolle Oma“ sei. Der ganze Saal klatschte Beifall.  

Mit so etwas hatte die 83-Jährige Ingrid Oer (Bildmitte)  nicht gerechnet. Sie wurde als „beste Oma“ geehrt. Foto: Steinmüller
Mit so etwas hatte die 83-Jährige Ingrid Oer (Bildmitte) nicht gerechnet. Sie wurde als „beste Oma“ geehrt. Foto: Steinmüller

Schon beim Einzug waren die „Minis“, die Tanzgruppe des IWK, zu Blickfängern geworden. Ordentlich als Funkenmariechen erkenntlich marschierten die zwischen vier und sieben Jahre alten Mädchen selbstbewusst durch den Saal. Später bei den Tanzvorführungen zeigten die Kinder, was sie bei Nicole Czajba in den letzten Wochen und Monaten gelernt haben. Die Tanztrainerin: „Die Gruppe besteht seit drei Jahren. Aktiv sind wir im Moment mit zwölf Mädchen und einem Jungen, der heute allerdings krank ist“. Aus Bockum-Hövel kamen ebenfalls fünf kleine Gardemädchen.

Über die Bühne wirbelten und tanzten die Mitglieder der Männertanzgruppe „Traumtänzer“. Foto: Steinmüller

Hinter so viel kindlichem Narreneifer standen die Erwachsenen nicht nach. Die Herren und Damen des Narrenrates hüpften und tanzten über die Bühne. Büttenredner Uwe Stomin brachte die Saalbesucher mit seinen witzigen Erlebnissen als Schankwirt immer wieder zum Lachen. Doch so richtig für Stimmung sorgte Miss Lilli. Ein bunter Vogel aus Dortmund, der Narrenräte und Besucher sogar dazu brachte, Sirtaki zu tanzen. Die Männertanzgruppe, die Hula-Hoop-Frauen und die Schlagerchaoten setzten weitere Sahnehäubchen auf das Programm.

Mehr Fotos von der IWK-Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Nach über 37 Jahren: Festnahme im Cold Case Fall aus Bergkamen

Bergkamen. Die Ermittlungsgruppe "Cold Case" des Polizeipräsidiums Dortmund hat 2023 die Ermittlungen im Fall des in Bergkamen getöteten 67-jährigen Josef Milata wieder aufgenommen. Nun...

Kneipenquiz-Start 2024: Happy Quizzers landen auf Platz eins

Werne. 16 Gruppen mit insgesamt 79 Teilnehmenden kamen am Dienstagabend (16.04.2024) im Alten Rathaus zum ersten diesjährigen Kneipen-Quiz des Fördervereins der Stadtbücherei Werne zusammen,...

Leer stehendes Ladenlokal an der Bonenstraße wird „Bella Rosa“

Werne. "Ich habe mich sofort in Werne verliebt. Das ist eine kleine, wunderschöne, harmonische und idyllische Stadt", sagt Ewa Gojevic. Im Geschäft an der...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...