Samstag, Juli 13, 2024

„Alltagshelden“: Start für eine ganz besondere Freizeitgruppe

Anzeige

Werne. Mit Menschen zu arbeiten, diesen Unterstützung zu geben und damit deren Alltag zu erleichtern, das ist für das Team der „Alltagshelden“ eine Herzensangelegenheit. Neben der Unterstützung durch den ambulanten Betreuungsdienst gibt es eine Reihe an etablierten Freizeit-Angeboten für unterschiedliche Generationen. Jüngst ist ein neues, lokales Projekt in enger Kooperation mit dem Jugendamt gestartet.

Unter dem Dach der „Alltagshelden Familienhilfe GmbH“, die sich aus der Sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH) und dem Familienunterstützenden Dienst (FUD) zusammensetzt, hat vor kurzer Zeit eine Freizeitgruppe für Kinder und Jugendliche aus dem Autismus-Spektrum (ASS) mit ersten Treffen begonnen.

- Advertisement -

Die Finanzierung einer Teilnahme an der Gruppe wird über das Jugendamt Werne geregelt. „Das Jugendamt hat uns kontaktiert, um die Idee zu einer solchen, spezifischen Gruppe realisieren zu können“, berichtet Daniela Mones von der AlltagsHelden Familienhilfe. Die exklusive Gruppe steht nur Kindern und Jugendlichen aus Werne offen, die bereits in einer Kooperation mit dem Jugendamt sind.

Zwei Gruppen sind vorgesehen, eine davon trifft sich alle zwei Wochen freitags von 14.30 bis 16.30 Uhr, die andere Gruppe – ebenfalls alle 14 Tage – an Samstagen von 15.30 bis 17.30 Uhr am Roggenmarkt 30, dem Sitz der „Alltagshelden“ in Werne. Dort steht ein riesiges Spielzimmer zur Verfügung. Bei dieser Gruppe handelt es sich um ein offenes Angebot für die Zielgruppe aus dem Autismus-Spektrum.

Der Spaß steht in den Gruppen im Vordergrund. Foto: privat

Ein weiteres, in diesem Fall überregionales Gruppenangebot für Jugendliche mit neurodivergentem Förderbedarf gibt es in Werne schon länger. Dabei handelt es sich um eine Gruppe, bei denen die jungen Teilnehmenden beispielsweise Aufmerksamkeitsstörungen wie ADHS und ADS oder aber Autismus-Spektrumsstörungen, Legasthenie oder Rechenstörungen haben.

In dieser Gruppe, die sich alle 14 Tage samstags von 13 bis 15 Uhr trifft, gibt es derzeit wieder freie Plätze. Anmelden können sich Jugendliche mit Pflegegrad, die Kosten können dementsprechend über die Pflegekasse abgerechnet werden.

Dies gilt überdies für eine weitere Gruppe, in der sich junge Menschen aus der Region mit geistigen oder körperlichen Beeinträchtigungen treffen. Im Angebot sind Ausflüge ins Schwimmbad oder ins Kino bis hin zum gemeinsamen Disco-Besuch. Feste Termine gibt es nicht, die Aktionen werden je nach Ausflugsziel mit den Eltern abgestimmt.

„Dieses Angebot haben wir vor Jahren ins Leben gerufen, um die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme untereinander zu bieten und die Familien regelmäßig zu entlasten“, schildert Sandra Wittler, Geschäftsführerin der „Alltagshelden“.

Um die Kinder und Jugendliche in die passende Gruppe zuordnen zu können, genügt ein Anruf bei den Alltagshelden, die alle Fragen beantworten.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

25 Jahre Weinfest: CDU feiert heute Jubiläum auf dem Kirchplatz

Werne. Das Weinfest feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum: Der CDU Stadtverband Werne lädt am heutigen Samstag, 13. Juli, ab 17 Uhr zum...

Auch Hörgeräte Jaspert verlässt bald die Magdalenenstraße

Werne. Das Fachgeschäft Hörgeräte Jaspert zieht anderthalb Jahre nach dem zehnjährigen Bestehen innerhalb von Werne um. Sehr weit müssen Inhaber Marco Jaspert und sein Team...

Starke Premiere für neue TV-Wasserfreundin – Willfroth Vierter

Werne. Letzten Sonntag machten sich die Werner Triathleten Lisa Langerbein und Carsten Willfroth früh morgens  zum 42. Saerbecker Triathlon auf den Weg. Der Triathlon,...

Theatersaison 2024/25 – Die Mischung macht’s

Werne. Bühne frei für Schauspiel, Komödie, Kabarett und Musik: Mit „Professor Mamlock“, "Good bye Lenin“, „Miss Daisy und ihr Chauffeur“, „Götz Alsmann ...bei Nacht…“...