Dienstag, Juni 18, 2024

Erweiterung der Kita St. Marien: Pläne im Ausschuss präsentiert

Anzeige

Werne/Horst. Verwaltung und Politik hatten im November 2022 „grünes Licht“ für eine feste dritte Gruppe in der Kindertagesstätte St. Marien in Horst gegeben. In der jüngsten Sitzung des Jugendhilfe-Ausschusses stellten die Verantwortlichen die Anbau-Pläne vor.

Der Kindertagesstättenverein St. Marien und der Förderverein Dorfgemeinschaftshaus Horst
& Wessel e.V. als Investor drängten zuvor vehement auf die Umwandlung der jetzigen provisorischen dritten Gruppe in eine feste Gruppe. Unterstützung erhielten sie dabei besonders von CDU und FDP, die im vergangenen Jahr einen Antrag zur Umsetzung gestellt hatten.

- Advertisement -

„Die Gespräche wurden aufgenommen, die Pläne für die Erweiterung der Kita zwischen dem
Träger und der Verwaltung – Bauordnung und Jugendamt – abgestimmt“, heißt es in der Verwaltungsvorlage.

Herbert Schulze Geiping (Förderverein DGH) und Christian Westhues (Kita-Verein St. Marien) berichteten, dass man 2012 mit einer eingruppigen Kita an den Start gegangen ist, 2017/18 wurde erstmals um 300 Quadratmeter für eine zweite Gruppe erweitert. Der Einrichtung stehen seitdem 510 Quadratmeter zur Verfügung. „Der Platzbedarf ist sehr großzügig ausgelegt, das liegt vor allem an dem großen Raum für Bewegung und Sport“, erklärte Herbert Schulze Geiping.

Der nun geplante Anbau erfolgt in Richtung Westen und wird 210 Quadratmeter groß sein. „Wir greifen dabei in bestehende Gruppen ein, so dass neue Räume in L-Form in Alt- und Neubau gleichzeitig entstehen“, stellte Christian Westhues anhand der Präsentation dar. Der Essbereich werde erweitert, große Fenster eingeplant und ein zweiter kleiner Eingangsbereich geschaffen.

Der Grundriss der Kita St. Marien nach der baulichen Erweiterung. Visualisierung: privat


Eine Vorberatung ist für die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 6. Juni 2023 und eine
Beschlussfassung für die Sitzung des Rates der Stadt Werne am 14. Juni 2023 vorgesehen. Die Jugendhilfe-Ausschuss-Mitglieder nahmen die Pläne wohlwollend zur Kenntnis. „Wir wollen die dritte Gruppe, unterstützen Planung und Bau“, meinte Ausschussvorsitzender Benedikt Striepens (Bündnis 90 / Die Grünen) abschließend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

D1-Jugend des WSC ist Kreismeister

Werne. Die D1-Junioren des Werner SC haben in überragender Weise die Kreismeisterschaft 2014 gewonnen. Mit einem 8:2 (4:1)-Kantersieg beim VfL Wolbeck II beendeten die...

Hospiz-Gruppe Werne feiert 25-jähriges Bestehen mit Ehrengästen

Werne. Seit 25 Jahren gibt es in Werne die Hospiz-Gruppe. Am Samstag (15.06.2024) feierten die ehrenamtlichen Sterbebegleiter den Jahrestag ihrer Gründung mit einer Feierstunde...

Einbruch in Reihenhaus: Unbekannte erbeuten hohe Bargeld-Summe

Werne. Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag (15.06.2024) durch den Keller in ein Reihenhaus an der Claus-von-Stauffenberg-Straße eingedrungen. Über diesen Einbruch berichtet...

Von der Kohle zur Sole: Stadtführung zu „150 Jahre Solebad Werne“

Werne. Es ist das Jahr 1874. Fleißige Bergarbeiter bohren in der Nähe zur heutigen Münsterstraße nach Kohle. Doch statt des schwarzen Goldes, tritt warmes...