Sonntag, April 21, 2024

VHS Werne: Von Kochen für Einsteiger bis zur Kassel-Fahrt

Anzeige

Werne. Zahlreiche neue Angebote warten in den kommenden Tagen bei der Volkshochschule (VHS) Werne.

Kochen macht Spaß – auch für Einsteiger!

- Advertisement -

Leichte Rezepte in lockerer Atmosphäre ausprobieren und anschließend die verschiedenen Gänge gemeinsam genießen – das macht Spaß und ist lecker! Die VHS bietet auch für

 „Kochmuffel“ einen kreativen Abend, bei dem die Teilnehmer erste Kochtechniken erlernen und  viele  Inspirationen erhalten. Die schnell zuzubereitenden und schmackhaften Gerichte können auch zu Hause gut nachgekocht werden.

Der VHS-Kochkurs startet am Mittwoch, 27. September, um 18 Uhr (Ende um 21.30 Uhr) und kostet inkl. Lebensmittel und Getränken 40 € p.P. Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de.

Stimmt die Eingruppierung in meinen Pflegegrad?

Die Eingruppierung in die Pflegegrade kann eine sensible Angelegenheit sein. Je nach Beantwortung der für die Eingruppierung notwendigen Fragen kann eine unterschiedliche Punktezahl erzielt werden.

Hier gilt es, sich sorgfältig mit den Fragen des Medizinischen Dienstes auseinanderzusetzen und sie zu verstehen, um sie dann korrekt beantworten zu können, damit der richtige, d. h. passende Pflegegrad ermittelt wird.

Die Werner Rechtsanwältin Dr. Martin beleuchtet in ihrem Vortrag, wie die Eingruppierung in den Pflegegrad erfolgt, worauf hierbei zu achten ist, wie eine erfolgte Eingruppierung überprüft werden kann und was gegen eine falsche – in der Regel zu geringe – Eingruppierung zu tun ist. Ein umfangreiches Skript über den Vortragsinhalt wird den Zuhörern ausgehändigt.

Der Vortragsabend am kommenden Mittwoch, 27. September, von 19.30 bis 21.45 Uhr in der VHS im Alten Amtsgericht wird eine „Hybridveranstaltung“ sein, d.h. er findet sowohl als Präsenzveranstaltung im Seminarraum der VHS als auch gleichzeitig online statt.

(Wer online teilnehmen möchte, bekommt nach der Anmeldung einen Link zugesendet, der den Zugang in den virtuellen Konferenzraum erlaubt. Die Gebühr beträgt 10 € p.P. Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de

„Bekehret die Welt“. Geschichte der christlichen Mission  – kostenfreier Web-Vortrag

Im Frühjahr 1493 bestätigte Papst Alexander VI. das Anrecht der spanischen Könige auf die neuentdeckten Gebiete jenseits des Atlantiks, wenn sie deren Missionierung betrieben. Damit war ein Grundmuster vorgegeben. Bernhard Maier, der Allgemeine Religionswissenschaft und Europäische Religionsgeschichte an der Universität Tübingen lehrt, zeigt, wie Missionare die Unterwerfung der Welt moralisch flankierten, doch dabei bald an Grenzen stießen. Bekehrungen waren selten nachhaltig. Man musste die Sprachen der Heiden erlernen, die Frohe Botschaft übersetzen, Mythen und Rituale christlich deuten, Schulen gründen, medizinische Versorgung bieten, ja, wenn nötig die anvertrauten Völker paternalistisch auch gegen die eigene Kolonialmacht in Schutz nehmen. So änderten sich mit der Mission auch die Religionen in den Missionsgebieten, die christliche Muster übernahmen und teils selbst missionarisch wurden, während viele Missionare einen neuen Sinn für Spiritualität und Ganzheitlichkeit mit nach Hause brachten.

Dieser kostenfreie Web-Vortrag läuft am Mittwoch, 27. September, ab 19.30 Uhr. Die Interessenten erhalten nach der Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de den Zugangslink.

EDV ab 65 – Betrug im Internet und auf dem Smartphone

Gratis-Angebote, Phishing-E-Mails, gefälschte Gewinnbenachrichtigungen, SMS-Abofallen, WhatsApp Benachrichtigung u.v.m. – die Möglichkeiten von Internet-Betrug sind groß. Gerade ältere Internetnutzer fallen immer wieder auf neue, kreative Lockangebote herein. Wir möchte Ihnen zeigen, wie Sie gängige Betrugsvarianten im Internet entlarven und sich effektiv dagegen schützen können.

Diese Info-Veranstaltung mit Michaela Strunk findet statt am Donnerstag, 28. September, am Vormittag von 10.30 bis 12.45 Uhr in der VHS im Alten Amtsgericht und kostet 10 € p.P. Anmeldung unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de

Die Demokratie und ihre Zukünfte – Web-Vortrag

In autoritären Regimen werden Zukunftsvorstellungen oft mit Bildern vergangener Größe überblendet. In Demokratien hingegen müssen Regierungen plausible Gründe für Zuversicht vorbringen. Dies fällt angesichts der Klimakrise schwer. Geht der Demokratie also die Zukunft aus? Wie lässt sich glaubwürdig so etwas wie kollektive Zuversicht, politische Hoffnung generieren? Eine vergleichende Perspektive macht Optionen erkennbar.

Felix Heidenreich, der am Internationalen Zentrum für Kultur und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart arbeitet hält diesen kostenfreien Web-Vortrag am Freitag, 29. September, von 19.30-21 Uhr. Den Zugangslink erhalten die Interessenten nach der Anmeldung in der VHS unter vhs@werne.de

Zum Stromnetzausbau in Werne: In Werne wird sich zukünftig „etwas tun“:

Ein Netzausbau ist in folgenden Regionen geplant: Eine Freileitung – Wechselstrom – von Westkappeln bis zum Gersteinwerk und von dort bis Lippe und Mengede. Eine Freileitung – Wechselstrom 380 kv – von Bergkamen bis zum Gersteinwerk wurde bereits realisiert. Dadurch soll die Stromversorgung verbessert und die Netzstabilität erhöht werden.

Der „Bürgerdialog Stromnetz“ – eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz – wird an insgesamt vier Vortragsabenden sowohl über die Planungsvorhaben als auch über damit in Zusammenhang stehende Themen berichten. Im Anschluss können die Teilnehmer noch rege diskutieren und Fragen stellen.

An dem 2. Vortragsabend am Donnerstag, 28. September, von 19 bis 20.30 Uhr in der VHS im Alten Amtsgericht wird besprochen, wie unser Energiesystem für die Zukunft fit gemacht wird: Der steigende Anteil von erneuerbaren Energien und auch ein verändertes Verbraucherverhalten erfordern ein flexibleres Energiesystem. Es wird erklärt wie es künftig funktionieren wird, welche Rolle die Digitalisierung spielt und welche Vorteile neue Energiespeichertechnologien bieten.

Der Vortragsabend ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter VHS 02389/71554 oder vhs@werne.de

Kassel – Kunst und Natur – Kunstgeschichtliche VHS-Exkursion mit Frank Scheidemann

Obwohl nicht weit von Werne entfernt, ist die reichhaltige Kasseler Museumslandschaft vielen nicht geläufig. Diese kunstgeschichtliche VHS-Exkursion unter der Leitung des Dortmunder Kunsthistorikers Frank Scheidemann führt zunächst zum Schloss Wilhelmshöhe mit der Gemäldegalerie Alte Meister. Die Führung „Glanzstücke“ präsentiert den Beuschern die umfassende Kollektion von Spitzenwerken der europäische Malerei von der Spätgotik bis zum Klassizismus. Anschließend führt ein Spaziergang durch den Bergpark Wilhelmshöhe, einen der schönsten deutschen Landschaftsparks, der seit 2013 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Im Park befindet sich eine der schönsten romantischen künstlichen Burgruinen Europas, die Löwenburg, die abschließend ebenfalls fachkundig begleitet besichtigt wird. Für die Begehung des Bergparks ist eine ausreichende körperliche Fitness erforderlich.

Die Tagesfahrt startet am Samstag, 7. Oktober, morgens um 8 Uhr und kostet 75 € p.P. (Busfahrt, Begleitung, zwei Eintritte und zwei Führungen in Schloss und Löwenburg). Interessenten können sich unter VHS 02389/71554 oder vhs@erne.de anmelden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...

AWO lädt zum Kaffeetrinken ein – Veranstaltung auch am 1. Mai

Der AWO-Ortsverein Werne lädt nach dem Erfolg der Premiere jetz zum zweiten Kaffeetrinken am Freitag, 26. April, in die Hüsingstraße 3e ein. In gemütlicher Atmosphäre...

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...

Jugendlicher lacht die Polizei aus – Die zeigt ihm dann seinen Haftbefehl

Dortmund. Anders als erwartet endete für einen 13-jährigen Jungen und einen 15-jährigen Jugendlichen am Donnerstag (18.4.2024) ein Einsatz der Polizei. In einem Linienbus mit dem...