Dienstag, April 16, 2024

Veranstaltungen sind Thema – Partnerschaftszelt-Comeback?

Anzeige

Werne. Fazit und Bewertung des zum zweiten Mal durchgeführten Genussfrühlings hatte die CDU per Antrag auf die Tagesordnung des Ausschusses für Kultur, Partnerschaften, Stadtmarketing und Brauchtumspflege (Dienstag, 16.05.2023) in den Räumlichkeiten gesetzt. Lars Werkmeister, Geschäftsführer der Werne Marketing GmbH, stand Rede und Antwort.

Durchweg positiv hätten Kaufleute, Aussteller und Besucher auf die Neuauflage reagiert, bilanzierte Werkmeister: „Kritik gab es nur, dass die Bonenstraße nicht mit einbezogen wurde. Aber das ist nicht so einfach: Einige Beschicker verlangen nach einem bestimmten Standort. Und im letzten Jahr war es so, dass wir drei Stände in der Bonenstraße hatten, dann am Samstag aber nicht die Gastronomie geöffnet hatte, so dass die dort platzieren Händler unzufrieden waren“, erläuterte er. Und weiter: „Wir wollen aber Ideen entwickeln, um auch diesen Bereich der Innenstadt zu bespielen.“

- Advertisement -

Aus der Mitte der politischen Vertreter/innen zeigte sich Jörg Weber (CDU) zufrieden mit dem Genussfrühling: „Die Veranstaltung kommt gut an, hat sich etabliert und muss jetzt weiterentwickelt werden.“

Kritik äußerte Barbara Börste (Bündnis 90/Die Grünen) – aber nicht an der Veranstaltung, sondern am Vorgehen der CDU. „Warum stellen Sie einen Antrag? Ist das für Ihre Statistik. Die Frage hätte auch durch eine einfache Anfrage beantwortet werden können“, sagte die Ratsfrau in Richtung der Christdemokraten. Jörg Weber reagierte: „Wir wollten, dass die Veranstaltung öffentlich bewertet wird.“ Und Ausschussvorsitzender Wilhelm Jasperneite (CDU) ergänzte: „Es ist ja ein komplett neues Format. Das Aus für den Auto- und Modefrühling kam doch, ohne vorher mit uns als politischem Gremium zu sprechen.“

Lars Werkmeister betonte, dass er vom Genussfrühling ohnehin berichtet hättet, versprach zudem, die Veranstaltung noch weiter aufzuwerten. „Alles konnten wir durch den Personalwechsel auf der Position des Veranstaltungsmanagers nicht umsetzen“, schloss der Marketing-Chef.

Lars Werkmeister, Geschäftsführer der Werne Marketing GmbH, gab einen Rück- und Ausblick auf die Veranstaltungen in Werne 2023.

Flohmarkt: Vorverkauf gut angelaufen

Für den erstmals im Juni stattfindenden Flohmarkt seien bereits 80 Prozent der Standplätze verkauft. „669 Meter sind weg“, erläuterte Lars Werkmeister. Das neue Online-Konzept sei gut angenommen worden, weil es viel einfacher sei. In die Digitalisierung der Veranstaltung habe man im Vorfeld viel Arbeit hineingesteckt, die in späteren Jahren aber eingespart werden können.

Wunsch nach Rückkehr des Partnerschaftszeltes

Auch Sim-Jü 2023 stand schon im Fokus der Ausschuss-Sitzung – und zwar mit Blick auf die partnerschaftlichen Aktivitäten im Rahmen der Großveranstaltung. „Wir haben zwar keine Beschlussfassung, aber der einheitliche Wille ist da, dass wir wieder ein Partnerschaftszelt für unsere Gäste aufbauen“, fasste Wilhelm Jasperneite zusammen.

Ratsherr Jörg Weber, gleichzeitig Mitglied im Arbeitskreis Sim-Jü, stellte fest, dass ein Treffpunkt unbedingt wieder her müsse. Gespräche mit Schausteller Patrick Arens, der 2022 eine Alternative zum Festzelt nebenan erfolgreich betrieben hatte, würden laufen. „Ansonsten bietet sich ein Pfarrheim an, um sich zu treffen“, regte der CDU-Politiker an. Spontan brachte Dezernent Frank Gründken das Zelt vom „Strobels“ am Solebad ins Gespräch.

„Ich denke, bis zum 31. August – wenn wir wieder zusammenkommen – hören wir eine entsprechende Konzeption im Ausschuss“, so Jasperneite abschließend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

EM-Vorbereitung: Übung am Gefahren-Abwehrzentrum

Kreis Unna. Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Vier der zehn Spielorte liegen in NRW. Darauf bereitet sich das Land vor, und...

„Very British“: Kammerchor Haltern in St. Christophorus zu Gast

Werne. Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica ist am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr der Kammerchor Haltern zu Gast in der Werner...

Zuvor vermisste 15-Jährige aus Bergkamen ist wieder da

Aktualisiert 16.04.2024 - 16 Uhr Bergkamen. Die Öffentlichkeitsfahndung nach einer 15-jährigen Jugendlichen aus Bergkamen von heute (16.04.2024) wird hiermit zurückgenommen. Das Mädchen konnte wohlbehalten angetroffen...

Fotoclubs 3 ASA: Poggibonsi und Werne ins Bild gerückt

Werne/Poggibonsi. Dass Werne mit Poggibonsi, der italienischen Stadt in der Toskana partnerschaftlich verbunden ist, dürfte nicht allen Werner/innen bekannt sein. Denn anders als der...