Freitag, April 19, 2024

Völkerwanderung beim ersten Entenrennen in Werne

Anzeige

Werne. Alle 3.500 Enten für das erste Entenrennen auf der Horne sind schon vor dem Start der insgesamt fünf Rennen am Samstag (23.03.2024) verkauft gewesen. Pro Ente dürften schätzungsweise mindestens rund drei Begleitpersonen mit an den Rand des Nebenflusses der Lippe gekommen sein, sodass die Premiere anlässlich des 150. Jubiläums des Solebades eine mittelgroße Völkerwanderung ausgelöst hat.

Nicht zu bremsen waren auch die Plastikenten, die beim ersten Rennen der Kindergärten um 10 Uhr ins Rennen einsteigen sollten. Doch die Konstruktion des THW aus Regenrohren erwies sich bei einer gut gefüllten Horne mit ordentlicher Strömung als nicht geeignet, um die vielen Plastiktiere auf einmal zu bändigen. Statt eines gleichzeitigen Losschwimmens mit dem Beginn des Rennens waren gut 250 Enten des Kindergartenrennens bereits vorher ausgebüxt.

- Advertisement -

Das bedeutete einen ungeplanten Großeinsatz für einen Teil der knapp 40 Helfer vom THW, die nach und nach die zu früh gestarteten Enten wieder einsammelten und zurück zum Start brachten. In der Zwischenzeit hatten die Organisatoren Absperrgitter herbei geschafft, um nach der Platzierung im Wasser doch noch einen gleichzeitigen Start zu garantieren.

Ein paar wenige Enten schafften es trotzdem noch durch die Gitterstäbe, wurden aber von den aufmerksamen THWlern ein weiteres Mal an den Start transportiert. Mit 35 Minuten Verspätung startete dann das erste Entenrennen in der Geschichte der Lippestadt.

Genau kontrolliert wurden die Enten beim Start, denn die Enten durften nicht mit Hilfsmitteln ausgestattet werden. Foto: Volkmer

Der Verzug wurde vor Ort ohne jegliche Klagen hingenommen, der Spaß am überraschend guten Wetter und die Begeisterung der vielen Kinder halfen dabei. Silke Möller und ihr Team von der Kita Auf dem Berg schickten über 100 Enten ins Wasser. „Der Elternbeirat hat uns liebevoll unterstützt, sodass jedes Kind eine Ente bekommen hat, die wir dann auch alle bemalt haben“, berichtete die Einrichtungsleiterin. Belohnt wurde der Einsatz mit dem zweiten Platz hinter der Kita St. Marien aus Horst. Auf Rang drei landete die Kita Unter dem Regenbogen.

Nicht nur die Kita Auf dem Berg, sondern auch weitere Einrichtungen hatten nicht nur die Enten verschönert, sondern auch Fahnen und Transparente zur Unterstützung der Plastiktiere hergestellt. „Die Begeisterung der Kinder zu sehen, das ist ein großartiges Bild und macht einfach Spaß“, so Philipp Gärtner, Filialleiter der Volksbank Werne, die allen Kitas im Vorfeld eine gewisse Zahl an Enten kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte.

Tatsächlich gelang es, die anfängliche Verspätung schnell wieder aufzuholen. Dabei ließ sich die Wartezeit auf die Ankunft der Enten am Solebad sehr gut aushalten. Dort warteten viele Attraktionen für Kinder, zudem gab es reichlich Gelegenheit, sich zu stärken.

Kinder und Eltern der Kita aus Horst unterstützten das Fortkommen der Enten lautstark und unübersehbar. Foto: Volkmer

Bevor WERNEplus zum Anfang der Woche Ihnen noch ein Fazit des Entenrennens liefert, klicken Sie sich doch schon jetzt durch unsere Galerie

Start frei zum Entenrennen für Geschäfte/Unternehmen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Nach über 37 Jahren: Festnahme im Cold Case Fall aus Bergkamen

Bergkamen. Die Ermittlungsgruppe "Cold Case" des Polizeipräsidiums Dortmund hat 2023 die Ermittlungen im Fall des in Bergkamen getöteten 67-jährigen Josef Milata wieder aufgenommen. Nun...

Kneipenquiz-Start 2024: Happy Quizzers landen auf Platz eins

Werne. 16 Gruppen mit insgesamt 79 Teilnehmenden kamen am Dienstagabend (16.04.2024) im Alten Rathaus zum ersten diesjährigen Kneipen-Quiz des Fördervereins der Stadtbücherei Werne zusammen,...

Leer stehendes Ladenlokal an der Bonenstraße wird „Bella Rosa“

Werne. "Ich habe mich sofort in Werne verliebt. Das ist eine kleine, wunderschöne, harmonische und idyllische Stadt", sagt Ewa Gojevic. Im Geschäft an der...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...